Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. November 2014, 12:18

Ideen für mehr Wp auf engem Dach?

Hallo zusammen,
mein 95Wp Panel reicht nicht aus, um den Kompressorkühlschrank zu versorgen. Nach zwei Tagen Stillstand muss der Ladebooster ran.

Bitte schaut euch mal mein Dach an. Wo würdet ihr ansetzen?
Das jetzige Cleversolar-Panel ist ca. 1,0 x 0,5 Meter groß. Bieten andere Hersteller mehr Wp pro Quadratmeter?


Gruß
Peter



Bitte auf die Bildergröße achten !!
Signatur von »thavis« Es Grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Kastenwagen-Ballett

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (2. November 2014, 16:28)


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. November 2014, 12:57

Moin.

Meine ersten spontanen ungefilterten Ideen (Brainstorming):
  • Noch so ein ähnliches (evtl. leichtes flexibles) 2. Panel zwischen Dachluke und Glasdachschiebefenster
  • Das vorhandene Panel so beweglich konstruieren dass man es senkrecht zur Sonne ausrichten kann
  • weitere(s) Panel senkrecht mit Scharnieren seitlich ans Dach basteln, die im Stand nach oben waagerecht ausklappbar sind
  • Solarkoffer oder externe Panels die man ggf. draußen hinstellen kann

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. November 2014, 13:40

Flexible Panels vor und hinter das Glasschiebedach

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&…exibel&_sacat=0

Gruß Ralf

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. November 2014, 13:55

Moin.

Ich habe bei unserem Bremer das flexible 100-W-Panel überings so hinterlüftet befestigt.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

5

Sonntag, 9. November 2014, 20:30

Ich habe es so gelöst

https://www.youtube.com/watch?v=s2lc5ImWFKI

grüßen Pieter

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. November 2014, 07:46

Pieter darf ich mal nach den Kosten Fragen da-------- für 8o) 8-)

ich bin am überlegen ob ich mir einen Solarkoffer zu lege um das zu erreichen ;-)



Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. November 2014, 09:54

Hui schick schick .... aber würd mich auch interessieren was so ne spielerei kostet?

Das Thema Ausrichtung meiner Paneele hat mich auch viel Nerven gekostet!
Aber laut einiger Recherchen liegt der Verlust bei flacher Montage bei ca. 10-20% ...
Habe lange überlegt ob ich bei meinen Panels (690Wp) eine Kippvorrichtung basteln soll .... leider steh ich mit meiner Fahrzeughöhe schon am Limit von 4m und der Konstruktionsaufwand für solch ein Vorhaben ist enorm da meine Solis einen Tick größer sind als deins ;)

Das komplizierte daran ist meiner Meinung die Ausrichtung ..... mal steht man mit der linken seite zu Sonne .. mal mit der Rechten.... mal von vorne .... mal von hinten ;) ... wenn mann es optimal machen will dan gibts e nur eine Lösung und das ist die genannte 360Grad super hyper automatic cyber Lösung!

Es gibt aber einen Hersteller der einfache Ausrichtungskonstruktion herstellt:
http://www.solarmaxipower.de/unsere-prod…echanismus.html

Ich würd das Paneel einfach austauschen gegen ein Leistungsstärkeres ... da geht mittlerweile einiges an Leistung raus .... oder ein wie beschrieben flexibles das du einfach aufs Dach klebst! Zecks Unterlüftung bei flexiblen Panels kann ich dir leider nicht helfen ob das notwendig ist oder nicht!

mfg

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 10. November 2014, 10:17

Hallo, ich habe das mit dem ausrichten so gelöst. Die Paneele sind mit sogenannten Dreiteilbändern mit losem Stift, auf dem Dach befestigt (Fensterscharniere). An jeder Seite zwei St. Je nach Sonnenstand Ziehe ich die Stifte raus außer die unteren und stelle die Paneele auf. Ist ähnlich wie bei einem Dreiseitenkipper nur das ich alle vier Seiten hochstellen kann.
Gruß Klaus

9

Montag, 10. November 2014, 10:32

An Materialkosten ca. 150 €
Das Panel dreht sich automatisch mit der Sonne

Der Verlust einer horizontalen Solarpanel vor einem Solarpanel , das an der Sonne ausgerichtet ist, ist 58%.
das gilt nur in Kombination mit einem MPPT-Controller.

Das System läuft ein Jahr und funktioniert besser als berechnet.

Grüße Peter

Wolli32

unregistriert

10

Montag, 10. November 2014, 22:13

Hallo, genau in die Richtung hatte ich auch schon im Netz recherchiert - welche Zellen haben den größten Wirkungsgrad (?).

Am geeignetsten für mich sind flexible Rückkontakt-Solarzellen (keine verschattenden Drähte auf der Vorderseite) ; 100Wp auf 1/2qm

Bietet in EU nur ein schweizer Unternehmen extrem kostspielig an.

In China aber bezahlbare Massenware, die haben dort halt Vorsprung in Solartechnik.

Leider Antidumpingzoll und Ausgleichszoll von 64%.

Umgehungsmöglichkeiten poste ich hier nicht... 8-)

11

Freitag, 30. Januar 2015, 09:16


Am geeignetsten für mich sind flexible Rückkontakt-Solarzellen (keine verschattenden Drähte auf der Vorderseite) ; 100Wp auf 1/2qm

Bietet in EU nur ein schweizer Unternehmen extrem kostspielig an.



Hast du da mal einen Link?
Das wären mit 200 Wp pro Quadratmeter deutlich mehr als bei meinem Cleversolarmodul (174 Wp/qm).

Peter
Signatur von »thavis« Es Grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Kastenwagen-Ballett

Wolli32

unregistriert

12

Freitag, 30. Januar 2015, 16:37

Du hast PM.

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 30. Januar 2015, 21:20

Hey Peter,

hast du zu Deiner Konstruktion etwas mehr Infos, oder sogar einen Bauplan?
Ich plane für dieses Jahr eine sehr ähnliche Konstruktion und suche noch Anregungen.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 30. Januar 2015, 23:52

In diese Richtung denke ich auch. Wobei der Tracker selber easy so realisieren ist.
Suche noch ein paar mechanische Ideen. Will ja nicht 50kg Stahl auf dem Dach verbauen.
Habe schon gedacht den Winkel von Hand einzustellen und das Modul nur mitdrehen zu lassen, da sich der Winkel zur Sonne ja nicht verändert wenn ich stehe.
Das sollte die maximale Ausbeute bringen. Außerdem will ich wissen ob ich es bauen kann :-)
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

16

Samstag, 31. Januar 2015, 02:58

Moin,

Zitat von Viperman:
"da sich der Winkel zur Sonne ja nicht verändert wenn ich stehe."
Zitat Ende

Natürlich verändert sich auch der horizontale Winkel zur Sonne wenn du stehst.

Die Sonne geht auf und unter, gegen Mittag hat sie ihren höchsten Stand.

Auch diese Veränderung macht einige % an Ertrag aus.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 31. Januar 2015, 22:44

Ja Peter, da hast du natürlich recht...
Ich vermute / hoffe allerdings, das die morgen und Abendstunden zu vernachlässigen sind ....
... ach MENNO!
Also doch 2 Achsen :-(
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

18

Sonntag, 8. Februar 2015, 11:24

Du hast PM.


Hallo Wolli32,
danke für die Infos.
Nach der Tabelle hat das effektivste Panel SN-H100W genau 176 Wp/m²

Bei meinem habe ich jetzt noch mal genau nachgeschaut. Das verbaute Panel ist ein Cleversolar CS-100 (SPR-90) mit einer Nennleistung Pmax 100 Wp. Das entspricht bei den Abmessungen 183 Wp/m²

Das ist damit das beste, was mir bisher untergekommen ist.
Ich werde daher noch zwei von der Sorte drauf montieren lassen.

Peter
Signatur von »thavis« Es Grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Kastenwagen-Ballett

Wolli32

unregistriert

19

Sonntag, 8. Februar 2015, 11:59

Dann wirst Du ja vor mir in den Genuss kommen.

Ich muss ab Frühjahr erst noch einiges erledigen - Umzug in neue Schrauberhalle, WW-dach lackieren, Dachhauben neu montieren, Innenausbau - , wenn es dann Kohlemässig bei mir passt, werde ich mir die Zellen dort auf Maß fertigen lassen und jeden cm Dachfläche mit Solar verkleiden.

Viel Erfolg #winke3

Andreas

20

Freitag, 9. Oktober 2015, 09:33


Ich werde daher noch zwei von der Sorte drauf montieren lassen.


Ich habe fertig. 300 Wp :-)

Signatur von »thavis« Es Grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Kastenwagen-Ballett