Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 23. November 2014, 19:32

Hallo!

Das glaube ich nicht, das Jörg das "Endlager" für gefährlichen Atommüll finden wird und / oder noch basteln kann. Das ist und wird leider ein "unlößbares Problem" für die Menschheit wohl bleiben.

A B E R
für andere Probleme, wenn es denn welche sind, hat Jörg meistens immer eine passende, praktikable und funktionierende und dazu noch anwendbare Lösung parat.
Es ist einfach immer wieder schön, wie das Mercator-Womo geplegt, repariert, ausgebessert und in der Funktion verfeinert wird.

Und der Ofen ist doch einfach genial.......

Beste Grüsse von

Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 23. November 2014, 20:38

Huhu -
Also, auch ich bin maechtig erstaunt wie tüchtig er immer werkelt, bebildert und dokumentiert. Man ich komme kaum mit meiner Bastelei zurecht. Was der Ofenknecht hier so vorlegt, ist für mich nicht im Ansatz so umsetzen.
Toll ist es aber dabei zuzulesen, um zu staunen wie schnell Fortschritte gemacht werden können - klasse auch die tollen Bilder dazu. Mach nur weiter - irgendwann hoffe ich den Ofen mal vor Ort zu sehen.

Andreas #winke3

63

Montag, 24. November 2014, 02:15

ich würde mir vielleicht noch stopfen basteln, mit denen das bei nichtgebrauch demontierte rohr und der dann nach oben offene ofen verschlossen werden können, sonst riecht das gefährt während der fahrt unter umständen ganz schnell wie eine räucherkammer...
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 24. November 2014, 07:33

Moin,

dafür habe ich schon 2 alte Thunfischdosen beiseite gelegt und den inneren scharfen Rand leicht nach innen weggedengelt, die passen genau auf so ein 80mm-Rohr drauf:



Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (24. November 2014, 10:18)


Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 24. November 2014, 07:52

Der Thunfisch war hoffentlich aus zertifiziertem Fang

Gruß Ralf

the cat

unregistriert

66

Montag, 24. November 2014, 08:16

Hoffe mal, der Kamin ragt da nicht mittig über ein GFK Dach...
Sonst kündigt Dir Deine Feuerversicherung...

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 24. November 2014, 10:40

Moin.

Der Thunfisch war hoffentlich aus zertifiziertem Fang
Über sowas hatte ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht, aber lt. dieser Liste ist der delfinsicher gefangen worden ohne FADs (schwimmende Fischmagnete, also lt. Greepeace noch tolerierbar) im östlichen Pazifik (FAO 77) oder südöstlichen Pazifik (FAO 87) im Zeitraum Juli bis September 2013. An was man bei der Auswahl der Baustoffe alles denken muss... ;-)


Hoffe mal, der Kamin ragt da nicht mittig über ein GFK Dach... Sonst kündigt Dir Deine Feuerversicherung...
  1. Es ist ein Aludach
  2. Eine Feuerversicherung für das Wohnmobil habe ich eh nicht, nur Haftpflicht

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 25. November 2014, 20:48

Moin.

Heute ist das 80-mm-Edelstahlrohr für das innere Rohr der Schornsteindurchführung angekommen. Habe das erstmal auf die passende Länge abgesägt, dann Steinwolle drumgewickelt, alles zusammen in das äußere 120-mm-Rohr der Dachdurchführung reingequetscht, und von oben den 2 cm breiten offenen Rand zur Steinwolle mit bis 350°C beständigen hitzefesten Silikon abgedichtet:



Dann noch einen Regen- oder Wetterkranz mit hitzefesten Silikon festgeklebt und festgeschraubt, damit das erst gar nicht da auf den Zwischenraum draufregenen kann, und eine Thunfischdose drauf damit das da nicht rein regnet:



Und dann noch von unten den Zwischenraum mit hitzefesten Silikon abgedichtet, damit die fusselnde und juckende Steinwolle nicht in den Innenraum kommt:



Hier nochmal die Dachdurchführung im Schnitt:



Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 26. November 2014, 00:42

Moin.

Eine Kiste voll (ca. 75 dm³ = 75 Liter) mit passend zugesägten "Brennstäben und spaltbarem Material" zum Betrieb des Ofens habe ich auch schon fertig:



Holz hat überigens einen Heizwert, der bezogen auf das Gewicht ca. 1/3 von Propangas ist. Das bedeutet, dass 33 kg trockenes Holz in etwa den gleichen Heizwert haben wie eine 11-kg-Gasflasche.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass im Winter eine 11-kg-Flasche etwa 1 Woche zum heizen reicht. Umgerechnet auf Holz braucht man dann theoretisch zum Heizen etwa 5 kg Holz pro Tag.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 26. November 2014, 14:24

ja mit 5 kg hart holz! geht das, is aber ehr knapp, je nach dem wie kalt es is... ..

#winke3 jonas

Wohnort: Kusterdingen

Fahrzeug: Niesmann Bischoff Clou

  • Private Nachricht senden

71

Mittwoch, 26. November 2014, 14:46

Hallo Zusammen!

"Weichholz" hat in etwa den selben Brennwert (bezogen auf das Gewicht) wie Hartholz . Das ist nur eine Frage des Energiegehalts pro Volumeneiheit. Ich würde aber schon wegen dem Harzanteil von Fichte Abstand nehmen. Das spritzt mir zu arg. -und meistens dann, wenn man gerade nachlegt.

Ma-Ke: Cooles Projekt! -Sah anfänglich etwas wild aus, scheint aber ziemlich durchdacht.
Besonders Deine Fischdosen-Lösung finde ich genial :-O

Grüße, Manuel

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 27. November 2014, 07:51

Er spricht ja von KG, nicht vom Volumen und Hartholz ist bekanntlich schwerer, als Fichtendreck....
Kann also durchaus sein, das der Brennwert ähnlich ist, aber bei Weichholz muss er für das gleiche Gewicht eben deutlich mehr Volumen mitführen, als bei Buche.
Ist doch in etwa das gleiche, wie bei 1Kg Blei und 1000g Federn ....

Was ich auf den Bildern sehe, ist aber kein Brennholz, sondern Holzabfälle...
Imprägnierter Dreck, der nicht nur stinkt, sondern vermutlich auch noch jede Menge Giftstoffe freisetzt, sowas würde ich mir nichtmal in den heimischen Ofen stopfen, geschweige denn, in ein Fahrzeug...... %-/ :=(

Hast du Omas Gartenlaube zersäbelt und verheizt sie nun im Womo? 8_) Womöglich sind da auch noch Nägel drin....... :O
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Freak2« (27. November 2014, 07:57)


  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

73

Donnerstag, 27. November 2014, 08:20

Moin.

Was ich auf den Bildern sehe, ist aber kein Brennholz, sondern Holzabfälle... Imprägnierter Dreck, der nicht nur stinkt, sondern vermutlich auch noch jede Menge Giftstoffe freisetzt...

Ist ja wieder klasse darüber zu urteilen ohne Bescheid zu wissen... %-/ :-P

Oben in der Kiste liegen Abschnitte von unbehandelten (!) trockenen Fichtenbrettern, die mal im Garten gelegen haben und deshalb etwas grünlich aussehen. Die werden noch bald mit der Axt gespalten und kommen zum Anzünden des Ofens dann auf den Grillanzünder oder das zerknüllte Zeitungspapierblatt.
Und da drunter sind ca. 10 cm lange Abschnitte von getrockneten Stöcker aus dem Wald, mit ca. 2 bis 5 cm Durchmesser.

Und zum Urteil über den Ausstoß von giftigen Abgasen sollte sich hier eigentlich jeder etwas zurückhalten, der ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor fährt, oder stattdessen nur noch zu Fuß gehen, Fahrrad fahren oder ein Elektromobil das ausschließlich mit Öko- oder Atomstrom ;-) geladen wird fahren.
Wobei in diesem Fall genau genommen auch noch die Abgase berücksichtigt werden müss(t)en, die bei der Herstellung von Schuhen, Fahrrad und Elektromobil und deren Rohstoffen entstehen... %-/

Ma-Ke 8-)

P.S.: Und wer jetzt noch mit der Feinstaubbelastung der Luft durch Holzöfen anfängt: Nein, die Abgase werden nicht gefiltert, das Abgasrohr im Wohnmobil hat keinen Partikelfilter, und der eingebaute Ofen hat keine Bescheinigung darüber, wie das bei Kaminöfen die in Häusern eingebaut sind mittlerweile Pflicht ist. #winke3
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (27. November 2014, 10:39)


HarunAlRaschid

unregistriert

74

Donnerstag, 27. November 2014, 14:06

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (26. Januar 2015, 21:06)


Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 27. November 2014, 16:19

Einfach die Nägel mit einem Magnet aus der Asche ziehen, sammeln und zum Schrotthändler bringen ;-)

Gruß Ralf #weisse-fahne1

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 27. November 2014, 16:29

Nägel bringen nur schwehre asche :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

77

Donnerstag, 27. November 2014, 19:17

Moin.

Hier nochmal das für den Ofen zurechtgesägte Holz ausgekippt aus einer anderen Perspektive:



Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

the cat

unregistriert

78

Donnerstag, 27. November 2014, 19:55

Da kannst ja stolze 5 cm lange "Scheite" reinjagen.
Was bin ich froh um meinen Küchenherd...bis 58 cm Länge

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

79

Donnerstag, 27. November 2014, 19:55

hi Ma-Ke,

na dann wünsch ich dir mit deinem einwandfreiem brennholz schönes erstmaliges einheizen im womo ;-)
sieht super was du da gebastelt hast.

gruß moritz
Signatur von »Moeson« The only good system is a sound system !

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

80

Donnerstag, 27. November 2014, 22:45

Hallo Ihr Busfreaks!

Dieser Thread ist einfach "köstlich" und sehr, sehr unterhaltsam.
Aber dafür ist ja solch ein schönes Forum gedacht.
Irgendwer stellt einen Beitrag ein und schon gibt es natürlich ein "Für" und ein "Wider" und die Diskussion ist in vollem Gange.
Wobei aber Ma-Ke nicht ein "Irgendwer" ist.
Sondern nach meiner Meinung ein Busfreak im wahsten Sinne des Wortes ist.
Alles was er so mit seinem Bremer Fahrgestell und dem schwedischen Aufbau so anstellt hat schließlich Hand und Fuß.
Sei es die Auflastung, der Heckfahrradträger, die Kühlschrankventilatorenunterstützung im Sommer usw..
ABER der Hammer ist doch tatsächlich der Ofen, der da jetzt eingebaut wird.
Das wird schon hinterher dann ordentlich klappen und das Fahrzeug entsprechend auf - und einheizen.

Also nur weiter so und laß Dich nicht beirren.

Grüsse von

Joachim, der rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......