Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. November 2014, 06:38

Fragen zu 609er

Moin
Hier um die Ecke steht ein 609er zum Verkauf' 89 Bj. Kurz, Bundeswehr Ex Sani mit 150 tsd.gelaufen , der mich interessiert. Standheizung, Rückfahrkamera, hinten leer frisch Tüv 1 Jahr, typische Bundeswehroptik.
Worauf muss ich besonders schauen, da ich bisher nur den 508er kenne. Und laufen soll der als Lkw , oder ist Womo günstiger??
Gibt's im europäischen Ausland Probleme mit
mit Natooliv, beim Reisen z. B.
3500 soll er kosten.4500 wollte er.
Verkauf wegen nicht nutzen, Rost am chassis,
Aber nichts schlimmes,angeblich..
Schau mir heute den Bus an, dann kann ich
mehr sagen..LG Paul

the cat

unregistriert

2

Dienstag, 11. November 2014, 09:32

Nun-
Rostmässig kannst Du GANNNZZZ schlimme Krücken erwischen- oder fast kein Rost. Ist bei denen so.
<Rücklichter abmachen- dahinter und an der Verstärkung an der Innenseite gehts am ersten los.
der gesamte hechbereich unten (im letzten Drittel) ist gefährdet)
<dann Plastikradläufe abmachen und drunter schauen- Hinterer Radlauf---sehr gefährdet
< Kontrollieren ob an den Dehnfugen unter der Dichtmasse schon gepfuscht wurde (die laufen um die Karosserie und das Dach herum) am Dichtungsrand gehts meist los
< Unter den Windabweisern ist meist Chaos pur- auch der Scheibenrahmen (Dichtung anheben)
< Hinter der schiebetürschiene
Das GAnze NEBEN den üblichen Verdächtigen)
<<
technik:
Ich sag mal, das Differential ist gefährdet, da bei den BW Modellen leicht unterdimensioniert. Wenn Du da was wissen willst, muss der Diffdeckel eigentlich runter- ob das bei nem Gebrauchtwagenkauf geht?
< Motor und Getriebe SOLLTEN eigentlich fit sein- warns aber bei mir ned. Verbrauch mit neuemMotor liegt bei 12- 13 Liter konstant- wenn er bei 90 und unter Last extrem hochgeht (16 sind möglich) hat der Motor was.
< Lass ihn laufen und schau den Öldruck an. Im heissen Zustand soll der bei niedriegem Standgas noch 0,5 bar bringen oder Jürgen? Auch soll er sofort nach oben gehn beim Gas geben.
Meistens wird bei dem das Ventilspiel falsch eingestellt...
Für Wohnmobil"auflastungen" braucht er stärkere Federn. Serienfedern sind auf Komfort ausgelegt super weich und hören bei 3,5 t auf.

Ich mein- wenn er fit ist, noch nie in Afrika war sollten 3,500 n akzeptabler Preis sein-
Meiner kostete direkt beim Bund 2700

Wohnort: wuppertal

Fahrzeug: MB 609 Ex BW

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. November 2014, 15:08

Probleme wegen der Farbe hatte ich bis jetzt nie. Meiner hat mit 32.000km beim Zwischenhändler 5000€ gekostet. Aber da war absolut nichts dran.

the cat

unregistriert

4

Dienstag, 11. November 2014, 15:36

Farbe machte mir auch keine probleme- gefragt wird man..aber dann erzähl ich halt das das mein Sanitäter einstazfahrzeug war und ich es gekauft hab.
Im Ernstfall im Kriegsgebiet (damals in Mali) hab ich halt Blümchen mit Wandfarbe drauf gemalt

ICH wollte ja von den Franzosen nicht als AQIM Auto gesehen werden....

5

Dienstag, 11. November 2014, 20:35

Der Verkäufer schrieb so was von 63 kw , ist das denn der selbe
om314er wie vom 508er Düdo z. B. Und auch, das der bei 90kmh.
abgeriegelt wäre...ich dachte, die müssten doch schon etwas schneller laufen, als die om 314er.
LG Paul

6

Dienstag, 11. November 2014, 20:48

Nein im 609 ist ein OM 364
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. November 2014, 21:49

Hallo Paul!

Zunächst sind OM 314 und OM 364 verschiedene Motoren. Und sog. abgeriegelt sind die 609 er nicht, sondern bei KKW werden im großen und ganzen die kurzen Hinterachsübersetzungen verwendet. Damit so ein KKW im Stadtverkehr so ziemlich "schnell" unterwegs sein kann............. und deshalt ist häufig so bei ca. 90 - 95 km/h Schluß mit Lustig.
Obwohl bei mir 101 Km/h in den Papieren steht. Das erreichte meiner auf dem Weg zum Busfreaktreffen nach Eberstedt einmal bergab in der Nähe von Fulda.
Es gibt aber andere 609er mit längeren Übersetzungen. Die fahren sich dann wesentlich angenehmer.

Grüsse vom

rumtreiber #winke3
Ich habe mich auf BAB so auf 80-85 Km/h seit über 45.000 Km eingelebt und komme dennoch gut und erholt überall hin bzw. an!
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

8

Dienstag, 11. November 2014, 22:27

Die 80 bzw. 85 kenne ich sehr gut
von meinem 508er...ist mir aber derzeit für meine jetzigen Touren 'etwas über'..deshalb such ich was
'Flottes'
LG Paul

9

Mittwoch, 12. November 2014, 06:48

Läuft die Elektronik auf 24 V bei
Bundeswehrfahrzeugen, also nicht nur der Anlasser ?
LG Paul

Wohnort: wanzleben

Fahrzeug: MB 609

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. November 2014, 07:38

was flottes wirst du damit aber nicht bekommen ;)
und ja, die bordelektrik läuft auf 24V

grüße
roman

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. November 2014, 08:17

Wer flott unterwegs sein möchte oder auch manchmal muß, der müßte auf neuzeitliches Fahrzeug wechseln. So wie Sprinter und Konserten.....
Mit Düdo und Ludwigsfelder 90 PS Granaten geht das einfach nicht. Dafür sind sie einfach nicht ausgelegt.

Bedächtliche entspannte rumtreiberische Busfreakgrüsse von

Joachim #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

12

Mittwoch, 12. November 2014, 09:11

Danke euch für die Infos, tja..find' den kurzen 609er trotz 90kmh
verlockend, ich werde den mal
Probe fahren, dann entscheide ich.
Gibt ja im Netz gewaltige oder soll ich sagen aberwitzige Preisvorstellungen von kurzen 609er vom Bund.
LG Paul

the cat

unregistriert

13

Mittwoch, 12. November 2014, 12:06

Weis nicht, ob das mit den 90 stimmt. Haben denn die Budneswehr KA nicht alle die gleiche Achse drin?
Kannst ja mal hinten drauf schauen, welche Übersetzung der hat
Oder Du schaust in den Fahrzeugschein- Wenn da 101 steht, läuft er die locker...
Allerdings hat sich bei mir der Speed verringert, als der Motor am verrecken war.
Mit dem neuen Motor macht er 108 - 112 laut Navi