Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 15. November 2014, 12:14

Förderbeginn einstellen Boschreiheneinspritzpumpe

Hallo,
Zum Einstellen des Förberginn nach Aus/Einbau der Einspritzpumpe PES A490 finde ich in Werkstattbuch und BusHandbuch zwei leicht unterschiedliche Methoden. Einmal soll (nach entfernen des Druckventils vom Ersten Element) ein kleiner Extratank über der Pumpe angebracht werden das anderen Mal Nur mit der Handpumpe Druck im System aufgebaut werden um dann bei FB auf der Riemenscheibe alle 15-20 Sek. einen Tropfen zu haben, bei richtiger Einstellung. Was ist dazu zu sagen?
Gruß
Yann

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. November 2014, 12:42

in meinem whb steht drinne das man die riemenscheibe auf FB stelt
das einfülrohr vom spritversteller geheuse ab nimt und dort ist auf dem zahnrad der esp eine markirung auf einem zahn und am geheuse ein pfeil. das muss übereinstimmen.

dan eben denn behälter an die esp, das tropfrörchen, gasgestänge auf follast und dann solte alle 15 - 20sec ein tropfen kommen.
wenn nicht mus die esp in den langlöchern verschoben werden.

wenn das nicht langt kann die einstelung auch am Antriebsrad der esp vorgenommen werden.
dazu must du den nierenförmigen verschlussdeckel am steuergeheuse abnehmen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Samstag, 15. November 2014, 12:53

ja im bushandbuch steht das auch so. aber im werkstatthandbuch siehe hier
stehts nur mit handpumpe...hmmhh...wär ja weniger gefummel...eine mögliche quelle weniger dreck einzubringen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yann678« (15. November 2014, 13:08)


4

Samstag, 15. November 2014, 13:17

...vielleicht stell ich mich nur blöd an...aber ist nun auf dem pumpenhaus / am flansch irgendwo eine markierung nach der ich das zahnrad so einstellen kann das es schon mal richtig steht wenn ich die pumpe da reinpfriemele? ich meine nicht den pfeil auf dem zahnrad den sehe ich...etwas auf das ich diesen pfeil auf die pumpe ausrichten kann...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 15. November 2014, 14:19

da wo du die pumpe reinstektst in das steuergeheuse ist nen normal nen deckel von oben drauf den muste abmachen so kanzt du von oben auf das zahnrad drauf schauen. dort ist eine markirung wo der pfeil von dem einen zahn des esp zahnrades drauf zeigen muss.

das kontroliren mit dem tropfen würd ich mit dem gefäs machen den das ist genauer als mit der handpumpe den da kommt nur schubweise druck und nicht gleichmäsig wie aus dem gefäss.

ist auch aus ner originalen whb von MB die anleitung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

6

Samstag, 15. November 2014, 14:35

jut...also mal kucken was da als gefäss umgewidmet werden kann...
ich kann also die markierung nur am motorseitigen teil ausrichten...
kühler raus, womöglich hydraulikpumpe raus...sonst komme ja nicht vernünftig ran an die öffnung. ...das ölmessrohr muss auch ab...oder?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 15. November 2014, 15:27

nein der öl peiöstab muss net wech und die servo auch nocht.
wenn du den kühler raus hast dan kommste an den deckel schon ran.

ich mach nach her mal nen foto, schlachte gerade nen 314er mit pleuellagerschaden an der kurbelwelle da kan ich gut knipsen :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 15. November 2014, 16:43

so hier fotos von der makirung

https://picasaweb.google.com/lh/photo/aJ…feat=directlink

sind drei bilder.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 16. November 2014, 00:01

Hallo Yann,
mit diese Infos kannst Du kein Förderbeginn,geschweige eine E-Pumpe,einbauen.
Nur ein Faktor,von vielen!! Ohne den Tauchkolben auszubauen,läuft an dem Tropfröhrchen kein Tropfen,weder mit dem Behalter ,noch mit der Handpumpe.
Hier ist eine Hochdruckpumpe notwendig!
Schade,eine ungenügende Info!
Grus Jürgen

10

Sonntag, 16. November 2014, 09:00

Guten Morgen,
Ich habe ja das Handbuch und deine ausführliche Beschreibung...dort steht das man das Druckventil ausbauen muss. Auf meine Fragen habe ich Antworten bekommen.
Bis auf...leider ist an der Dieselpumpe keine verwendbar Dichtung und keine hat Dichtungspapier.
Wäre an der Stelle normales Papier oder eine Dichtung aus Tetrapack an der Stelle akzeptabel?
So sehr heiss wirds da ja nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yann678« (16. November 2014, 09:15)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 16. November 2014, 10:07

such dir mal einen elektromaschinenbau oder einen betrieb der pumpen reparirt oder getriebe die haben auch dichtungs papier in verschidenen dicken.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 16. November 2014, 10:17

hallo yann
in der bucht hats über 800
angebote zu dichtungspapier
gruß fidel

the cat

unregistriert

13

Sonntag, 16. November 2014, 10:29

Zu Milchtütenpapier nur einen...aber billig!
http://www.ebay.de/itm/2x-Milchtutenpapi…=item2a467247a8

14

Sonntag, 16. November 2014, 11:54

sorry... es geht darum das ich heute den einbau machen will heute ist sonntag und der helfer hat sich zeit genommen...sicher kann ich morgen hier zu einem laden gehen...oder was bei ebay bestellen.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 16. November 2014, 13:56

Hallo Yann,

natürlich ist Milchtütenpapier geeignet!

Nachziehen der fünf 8er Schrauben,nach dem Warmlaufen ist notwendig.

Gruß Jürgen