Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wolli32

unregistriert

1

Sonntag, 23. November 2014, 11:22

Wie Zündsicherung am Gasgerät reparieren ?

Hallo Freunde,

in meiner Schrauberhalle benutze ich im Winter ein Gas-Heizgerät mit Ventilator der Fa. Güde (Modell GGH5500).

Folgendes Problem: zündet problemlos, aber nach 2 Min. schaltet die Zündsicherung die Flamme ab.

Gasregler ist passend zum Gerät - vorgeschrieben sind 0,5-1,5 bar Betriebsdruck; regelbarer Druckminderer verbaut, Testläufe durchgeführt mit 1bar.

Woran kann´s liegen ?

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. November 2014, 13:49

Hallo, könnte an dem Röhrchen liegen. Hatte ich mal an der Kühlbox, sie blieb nur an wenn Zündsicherung gedrückt gehalten wurde. So ein Teil.
http://www.ebay.de/itm/Universal-Thermoe…=item19cd362445
Eingebaut und alles war wieder gut.
Gruß Klaus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. November 2014, 16:32

der fühler bei der flamme nicht mehr ok ? wenn der nicht warmgenug wird wenn die flamme brent schaltet der sie eben wider aus.
währe eine möglichkeit.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wolli32

unregistriert

4

Sonntag, 23. November 2014, 16:34

Danke Klaus,

das werde ich mal versuchen !

Ist hier ein komischer Fehler, denn man muß nach dem selbsttätigen Abschalten eine Abkühlzeit abwarten, bis man wieder starten kann. Offenbar löst irgendein Überhitzungsschutz zu früh aus. Die Zündsicherung aber schaltet doch nur bei Erkalten ?

Grüße,

Andreas

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. November 2014, 16:43

Ja Andreas, das hört sich so an. Versuche doch mal die Flamme etwas zu drosseln eventuell an dem Gasflaschenventil. Vielleicht bleibt es dann an wenn es nicht so heiß wird.
Gruß Klaus

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 23. November 2014, 18:18

An genau sowas hab ich gerade eben bei meinem kühli repariert. ich erklär mal wie die sache genau funktioniert:
Die ganze zündsicherung setzt sich aus 2 bauteilen zusammen. thermoelement und magneteinsatz (ventil). das thermoelement sitzt in der flamme. wird es warm, gibt es eine spannung ab. Dadurch wird der ellektromagnet im magneteinsatz aktiv und öffnet ein ventil, dass das gas strömen kann. Im umgekehrten fall schliesst das ventil.

Hier ein thermoelement:


Hier ein magneteinsatz:


Da der fehler erst nach 2 minuten auftritt, würde ich sagen, keines der bauteile ist defekt. Die standardabfallzeit des magneteinsatzes durch den spannungsverlust, wenn wenn das thermoelement abkühlt, ist 30 sekunden. Ich würde erstmal nachsehen ob sich die schraube des thermoelements am ventil gelockert hat. Das hatte ich auch schon bei meinem kocher. Passiert schon mal durch das jahrelange gerüttle im bus. Dabei kannst du gleich mal einen blick auf die kontakte werfen und evt säubern. Ansonsten kannst du schauen, ob das thermoelement richtig in der flamme sitzt. Wenn nein, kann man das thermoelement ruhig mit ein paar hammerschlägen oder der kombizange richtig hinbiegen.
Wenn beides nix hilft, dann würde ich beide bauteile auswechseln. Kost nicht die welt und es gibt einige onlineshops wo du sowas bekommst.
Viel erfolg! Michael

Wolli32

unregistriert

7

Sonntag, 23. November 2014, 21:42

Nochmals Vielen Dank für die Antworten !

Mir war bis jetzt nicht ganz klar, wie eine Zündsicherung aufgebaut ist.

Ich werde das Teil nächstes WE auswechseln und dann ist hoffentlich Ruhe.

Der Fühler wird definitiv warm genug (kann ihn glühen sehen), denn zunächst muss ja der Überbrückungsknopf 5 Sek. gehalten werden bis der Fühler warm wird und das Ventil offenlässt. Daher verstehe ich auch gerade diesen Fehler nicht - erst geht alles wie es soll --> und dann Absturz 8(

Ist aber erst einmal egal wo genau der Wurm sitzt - neue Zündsicherung ist bestellt, und dann sehe ich weiter...

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 24. November 2014, 08:03

1) Der Fühler glüht normal nicht, sondern was du siehst, dürfte die Zündkerze sein.
2) Diese Geräte haben in der Tat einen Überhitzungschutz, der verhindern soll, das bei dieser Leistung sich das Gehäuse zu stark erhitzt. Dieser löst z.B aus, wenn man das Gebläse nicht eingeschaltet hat, oder wenn die Flamme aus einem anderen Grund den Temperaturfühler überhitzt.
Hier gehört ein Fachmann ran, denn erstmal muss festgestellt werden, warum der Schalter auslöst und da du ja nichtmal weißt, das es ihn gibt, kannst du schonmal kein Fachmann sein.
Kann sein, das einfach nur der Schalter defekt ist, kann aber ebenso sein, das ein anderer Fehler vorliegt und der muss eben erkannt und beseitigt werden. Ohne also die genaue Funktion zu kennen, wirst du alleine nicht beurteilen können, was da wirklich falsch läuft, denn wie willst du z.B. ein Flammbild beurteilen, wenn du garnicht weißt, wie es richtig aussehen soll?
Der Schalter wird nämlich auch ausgelöst, wenn die Flamme zu wenig Sauerstoff erhält, denn dann läuft das Gerät nicht sauber.
Kann natürlich auch sein, das deine Flammsicherung ganz anders aufgebaut ist, dann hättest du keine Zündsicherung, sondern einen Ionisationsspannungsüberwachung, die dann direkt auf eine schlechte Flamme reagiert.

Lass also besser einen Fachmann ran, denn diese Geräte haben durch den hohen Arbeitsdruck einen extrem hohen Gasdurchsatz, was sehr schnell zu einer Verpuffung, oder gar Explosion führen könnte, zum anderen erzeugt ein solches Gerät, wenn es falsch läuft, Unmengen an CO und dann werden die Abgase lebensgefährlich!

So schnell, wie du da neben dem Teil liegst, kann du das Wort "Scheiße" nicht rückwärts buchstabieren ....

Das ist nix zum spielen!
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

the cat

unregistriert

9

Montag, 24. November 2014, 08:15

Vielleicht kriegt das Teil einfach keine Luft? Sodaß die Flamme immer wieder ausgeht? Oder es kommt zu wenig Gas?

Wolli32

unregistriert

10

Montag, 24. November 2014, 18:06

Wie gesagt, Fühlerelement wird erstmal getauscht, wenns dann nicht funzt, dann gebe ich das Gerät zum Fachmann.

Flammbild ist definitiv in Ordnung.

Trotzdem Danke für die Antworten. #winke3

Wolli32

unregistriert

11

Freitag, 28. November 2014, 20:29

Habe heute mit meinem Gasspezi gesprochen. Er wusste gleich woran es liegt.

Die Zündsicherung bzw. das Thermoelement arbeitet einwandfrei, schuld trägt das Relais.

Wird jetzt vom Elektriker getauscht.