Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

61

Dienstag, 2. Dezember 2014, 21:32

Glaubst Du wirklich, dies sei blankes Alu?

Zudem muss blankgeschliffenes Alu nachbehandelt/neutralisiert werden - sofort nach dem Schliff. Garantiert ist andernfalls der weitere Alufrass unverzüglich - vorerst unsichtbar - im entstehen. Da genügt die normale Luftfeuchtigkeit.


Tatsächlich wäre die Montage einer Sandwichplatte aus dem Fahrzeugbau sicher, einfach und nicht teurer = runter mit dem alten Schmoder.
Ist nur meine Meinung, doch gerne, wie Du magst.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

62

Dienstag, 2. Dezember 2014, 22:25

Das" MEM Water Stop" würde ich nicht benutzen. Dann hast du den gleichen rotz drauf, wie vor her.Ich glaube, da sind jede Menge nachträglich angebrachte Nieten nicht Wasserdicht vernietet.


Ich würde es mit möglichst grossen Alu Blech abdecken und z.B.mit MS Polymer verkleben.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 02:06

Moin.

Wenn wer ... Anregungen ... hat würd mich freuen
Ich würde an deiner Stelle jetzt...

  1. Das GFK durch ein Alublech ersetzen und ca. 5 cm überlappt mit MS-Polymerkleber an den Rändern verkleben und glatt streichen, weder vernieten noch verschrauben, nur kleben.
    Oder vielleicht doch stellenweise vernieten um möglichst dünne und dicht zusammenliegende Klebestellen zu bekommen, und die Nieten von oben mit dem Kleber abdichten.
    Oder statt der Nieten, auch um möglichst dünne und dicht zusammenliegende Klebestellen zu bekommen, das Dach an den Stößen von unten mit passend zugesägten Dachlatten abstützen und von oben beim Aushärten Steine drauflegen.
  2. Die Stöße der vernieteten Überlappungen der Alubleche und auch alle Nieten nachträglich von oben mit MS-Polymerkleber abdichten und mit Spüliwasser in der Sprühflasche und den Fingern glatt streichen.
    Alternativ dazu, wahrscheinlich sogar die bessere aber aufwendigere Lösung, könnte man alle Nieten aufbohren %-/ , die blank geschliffenen (!) Stöße mit Dekalin oder meinem Lieblingskleber ;-) :-O verkleben und alles neu vernieten, und die Nieten und Stöße dann zusätzlich von oben mit dem besagten Kleber abdichten und glatt streichen...
  3. Die Aluwinkel für deine Solarpanels würde ich auch jetzt schon mit MS-Polymerkleber auf's blank geschliffene (!) Blech kleben. Nur kleben, nicht schrauben.
  4. Dann würde ich das ganze Dach 2 Mal (2 Schichten) mit Brantho Korrux Nitrofest in grau (hell aber nicht weiß wir der Decklack) grundieren.
  5. Als Decklack würde ich da drauf z.B. weißen MIPA Mipalin Kunstharzlack verwenden.
  6. Beim Einbau der Fensterrahmen würde ich dann, wenn die eh geschraubt werden, kein MS-Polymerkleber, sondern dauerhaft zähes und klebriges Dekalin nehmen, das bekommt man notfalls auch mal wieder relativ gut ab.


Wie gesagt, so würde ich das machen. So ähnlich habe ich das Dach von unserem Bremer dicht bekommen. Ob's wirklich die beste Lösung ist kann ich natürlich nicht versprechen.

Das Problem bei der ganzen Sache, egal wie mann's macht ist m.E. dass das Wasser an den tieferen Stellen auf dem Dach stehen bleibt.

Viel Spass und hinterher möglichst lange ein dichtes Dach wünscht

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (3. Dezember 2014, 02:20)


the cat

unregistriert

64

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 06:56

Warum Mipa und nicht Brantho 3 in 1? ?

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

65

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 07:46

Hi!

"Das Problem bei der ganzen Sache, egal wie mann's macht ist m.E. dass das Wasser an den tieferen Stellen auf dem Dach stehen bleibt."

Ich beobachte gern von der ersten Etage aus wie die Vögel zum Trinken und Baden kommen in dem Restwasser des LT´s vor dem Haus, in unserer katzenverseuchten Gegend.
Mag übrigens Katzen, Vögel aber auch.

Super Arbeit! Ich würde an Deiner Stelle bei meinem Konzept bleiben und Anregungen dazu aufnehmen. Dann ärgert man sich wenigstens nicht so sehr wenn ein fremdes Konzept dann doch nix taugte.

Ich habe in Schottland mal eine Dachdichtmasse für normale Hausdächer gekauft. Um unterwegs das Dachfenster wieder neu einzubauen und dabei dicht zu bekommen. Das Zeug war spitze, ist aber ja nicht zu beschaffen.

Viel Erfolg! Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

the cat

unregistriert

66

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 08:17

Ich sehe auf dem Dach die gelben Reste des heissgeschmierten Klebers.
DA drauf hält eh kein Lack
Oder kommt die gelbe Farbe vonw as Anderem?

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

67

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 08:28

1. die nicht sauberen Flicken kommen raus und werden ersetzt .... augen auf Leute hab ich schon geschrieben
2. die Stöße, Kante u. Nieten werden komplett mit MS-Polymer Kleber neu abgedichtet ..... wie auch schon beschrieben!
3. lt. Karrosseriebau MEISTER hält da locker neuer Lack drauf!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

68

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 08:37

Warum fragst du, wenn alles klar ist :-O
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 08:55

tu dir einen gefallen und lass den quatsch mit deinem waterstop.
wie sitt schon schrieb, hast du dann genau die gleiche pampe drauf wie vorher
und du schaffst eine neue möglichkeit für das unterkriechen des wassers.
einfach alu drauf und lackieren, fertig.
und die pfützen auf dem dach schaden nix, entweder ist ein dach dicht oder eben nicht.
außerdem kannst du anschließend besser sehen, falls doch mal wieder was undicht wird.
gruß, fabian
(neue sandwichplatte wäre natürlich am schönsten :-O )
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 09:28

Ok verstehe!
Aber würdet ihr vorher abdichten (Fenster rein kleben, Ecken, Kanten usw.) und dan lackieren oder umgekehrt?

Hat wer Erfahrung mit Branto 3in1?
2x auftragen? und kein Decklack oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JpXxL« (3. Dezember 2014, 09:36)


the cat

unregistriert

71

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 10:16

Ich würd vorher abdichten.
Brantho 3 in 1 reicht eigentlich einmal tropfnass gespritzt.
Beim Streichen oder Rollern verläuft es besser, wenn etwas OWATROL reingemischt wird.
UNGEDINGT die lange Trocknungszeit beachten- der Wagen muss sicher 1 Woche wasserfrei (auch Nebel beachten) stehen können!!!
3 in 1 trocknet unter Hitze SCHLECHTER bis gar nicht !!!

Wohnort: berlin

Fahrzeug: zurzeit VW T4 Klapp Cali

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 15:23


diese methode finde ich auch noch gut
http://www.lilie.com/produkte/camping/epdm-gummidach-system/

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 15:40

ruhe getze, wir haben ihn gerade soweit!!
fabian ;-)
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 16:00

:-O goil.....
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 8. Januar 2015, 17:56

Sodala ... .Die Schleifschlacht ist gewonnen!
ca. 60 Arbeitsstunden und zig Schleifscheiben später aber trotzdem zu 99% blank und bereit für die Blecharbeiten, Abdichten, Grundieren+2 Lack und 4 nagel neue Dachhauben. Derzeit habe ich dank meiner Verkäuferin meines Benz, die Möglichkeit den Captain Blaubär in der Halle parken zu können und auch da meine Arbeiten am Dach erledigen kann.

Danke für eure Tips Ihr habt wohl recht gehabt ;)

Vorher:

Nachher:

Vorher:

Nachher:


Jetzt bin ich grad dabei defekte Bleche zu saniere ... mittels Reperaturblechen und Viel MS-Polymerkleber!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 8. Januar 2015, 22:04

Das Dach war ja janz schön fertig 8-( ,ohh haaa,hast ja gut was weg geschaft,respekt !


Denk an Wasserdichte Nieten !
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

77

Freitag, 9. Januar 2015, 09:11

Jawoll!!
das hat gesicht #klatschen1 #klatschen1
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

78

Sonntag, 11. Januar 2015, 16:21

Die Blecharbeiten schreiten voran .....

Habe jetzt die 4 Fenster Ausschnitte mit Reperaturblechen versehen um somit Gefahren einer undichten Stelle entgegen zu wirken!!




Die GFK-Oberlichte habe ich komplett entfernt und durch Alu ersetzt.... zum Beschweren liegen außerdem über 200l Hochprozentiger Schnapps drauf ;)

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

79

Montag, 2. Februar 2015, 19:41

Einiges passiert im verschneiten Salzburg ;)

Blecharbeiten alle beendet und 2x grundiert ..... jetzt gehts ans Eingemachte mit dem Abdichten!!!!
Nehme hierzu auch wie bei den Blecharbeiten MS-Polymer Kleber der Marke Teroson
Abkleben und mit der Spachtel glatt ziehen .... funktioniert Top

Leider ist die Aushärtungszeit sehr hoch bei den den niedrigen Temperaturen .... Streichen min. 48h warten, Kleben min. 48h warten usw.








Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

80

Montag, 2. Februar 2015, 21:14

Das sieht doch ziemlich gut aus,respekt ;-) ,man jut,das du nicht einfach ne Teichfolie drauf geklatscht hast. :-| Du hättest vielleicht gleich die die Aufnahmen für die Solaranlage auf das blanke Blech kleben können ? Das hält vielleicht stärker,als auf der Grundierung ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers