Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

the cat

unregistriert

1

Freitag, 28. November 2014, 11:10

Wer noch nen Platz für eine Luftheizung im Vario/T2 KA sucht

Immer diese Platzprobleme...
Ich hab mich daher für eine Eberspächer DL4 airtronic entschieden.
Es war die einzige, die damals genau zwischen Fahrersitz und Sicherheitsgurt reinpasste.
Da ist sie jetzt und werkelt- allerdings von Anfang an mit aus der Ansaugung tropfendem Diesel-
Nu war sie im Service, und ich hoffe auf Besserung

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. November 2014, 13:18

???????????????

Wenn der Diesel von Anfang an bei einem Neugerät raustropft, wird:

- sie falsch eingebaut sein. Die KS-Leitung zuviel Druck drauf haben und über die Dosierpumpe den KS in die Brennkammer drücken. Dieser brennt ja nicht, weil der Glühstift ja aus ist, da die Heizung ja aus ist und läuft in das Abgasrohr u. evtl in den Ansaugbereich (da läuft aber dann schon viel rein)

- wahrscheinlich schlecht bis garnicht zünden
- Qualmen

Mfg
Bernd

the cat

unregistriert

3

Freitag, 28. November 2014, 16:30

Wie soll die KS Leitung hinter der Dosierpumpe zuviel Druck haben? Die Pumpe ist ja beim Gerät mit dabei- das KANN ja nicht die FAlsche sein oder?
Ich glaub eher, das Magnetventil hat gesponnen...

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. November 2014, 20:24

Nein!
Die Dosierpumpe ist eine Membranpumpe die Taktweise den KS fördert. Es gibt kein Magnetventil. Das was zur Heizung gefördert wird (egal wie) landet in der Brennkammer. Ist in der angezapften Leitung (da wo die Dosierpumpe sich den KS holt) zuviel Druck, drückt es diesen über die Dosierpumpe in das Heizgerät.
Deshalb empfielt Eberspächer und Webasto ein eigenes Standrohr in den KS-Tank zu setzen und nicht mehr in den Rücklauf des Motors zu hängen.

Ist so
8-)
Mfg
Bernd

the cat

unregistriert

5

Samstag, 29. November 2014, 10:19

DAS meinst Du- es geht eine eigene Leitung für die SH in den Tank.
Keine Ahnung, wo da zuviel Druck herkommen soll. Hab sogar nen "eingeschnittenen " Tankdeckel.
UND- es tropfte NUR aus dem Ansaugkanal..Na JA- das kann evtl. neigungsbedingt sein oder?
Könnte man da nicht ein kleines Druckventil vor der Dosierpumpe einbauen?

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. November 2014, 20:32

Also zusammengefasst, saugt sich bei dir die Dosierpumpe ihren KS aus dem eigenem Standrohr aus dem Tank und hängt nicht irgentwo via T-Stück im Motorrücklauf.

Ansaugkanal gehe ich davon aus, dass du den Brennluft-Ansaugkanal meinst (der dünne Flexschlauch).

Mit Ventile einbauen is nix, da reicht die Dosierpumpe aus.

Beim Thema Neigungsbedingt wirds jetzt interesant. Wie is die Enbaulage bei dir?
Evtl. könntest du mir die genauen Daten des Heizgeräts schicken. Ist das ein Neugerät?

Mfg
Bernd

the cat

unregistriert

7

Sonntag, 30. November 2014, 09:45

Es ist eine AIRTRONIC D3.
Vor 3 Jahren gekauft insgesamt 15 Std. gelaufen.
In Afrika ständig übergelaufen im Ansaug-Flexschlauch.
NATÜRLICH dehnt sich bei 55 Grad Aussentemperatur der Sprit im gesamten System aus.
Da passierte es dann auch zum ersten Mal daß sie raustropfte.
Hab sie dann rauvchend freibrennen lassen- es half aber nur wenige Tage.
Seitdem passierte es immer öfter und zwar AUCH zu Hause in Deutschland.
<
Vor 3 Tagen kam sie also vom Garantieservice zurück-
Jetzt hab ich sie wieder eingebaut.
<
Mit Neigung meine ich nur die Neigung des Fahrzeuges, das 10 cm hinten höher steht.
(Halt leicht genaigt, damit das eventueklle Wasser im Auto immer nach vorne läuft.)

< Da MUSS doch irgendein Ventil drin sein, dass den Dehnungskraftstoff von der Brennkammer fernhält!!!
DAs Problem existiert doch ständig!

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Dezember 2014, 19:57

Das Ventil und die Pumpe ist ein Bauteil. Kann natürlich sein, dass die Dosierpumpe defekt ist und schon den geringsten Druck durchlässt.

Wenn du schreibst, dass die Heizung beim Service war, wird die Dosierpumpe wahrscheinlich zuhause geblieben sein.

Um beim Ansaugschlauch eine Sifonwirkung durch den KS zu vermeiden, würde ich ein Löchlein am untersten Punkt machen. So vermeidest du, dass das Gerät den KS ansaugt und richtig absäuft.

Kann es sein, dass das Niveau der Heizung bei vollem Tank niedriger ist, als das des KS. So wäre es denkbar, dass durch die defekte Dosierpumpe der KS über das Heizgerät abläuft. Ähnlich wie beim Dieselabsaugen mit dem Schlauch.

Mfg
Bernd

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. Dezember 2014, 20:30

Hab ich aus der Doku von Eberspächer:

Bei Druck in der Kraftstoffleitung über 0,2 bar bis
max. 4,0 bar ist ein Druckminderer
(Bestell-Nr. 22 1000 20 08 00) oder ein separater
Tankanschluss zu verwenden.

Mit den genauen Gerätedaten ginge es einfacher.

the cat

unregistriert

10

Dienstag, 2. Dezember 2014, 08:08

Da sie wieder eingebaut ist, kann ich die Maschinendaten nicht mehr lesen ....
Airtronic d3 reciht nicht?

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 09:33

Gibts zu viele verschiedene.