Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Wrangl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Denzlingen / Breisgau

Beruf: Reisender im AD

Fahrzeug: LP 813 Zaster-Laster Bj. 1983, C 200 T CDI

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 12:38

Rampenspiegel beim LP nachrüsten

Hallo verehrte Fangemeinde,

ich möchte an meinem LP 813 Bankmobil, Bj. 1983 einen Rampenspiegel nachrüsten und bin auf der Suche nach dem genauen Montagemaß.

Für eure Mitteilungen / Hilfe im voraus vielen Dank.

Grüße aus dem Breisgau #winke3

Jürgen
Signatur von »Wrangl«
Badisch, praktisch, Gut!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 13:01

die masse haste doch wenne den spiegel hast ?
wo du dan die befestigungslöcher bohren must usw ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Wrangl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Denzlingen / Breisgau

Beruf: Reisender im AD

Fahrzeug: LP 813 Zaster-Laster Bj. 1983, C 200 T CDI

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 13:49

Hallo Eicke,

vielen Dank für deine Antwort.

Der Halterahmen bzw. der Spiegel ist nicht das Problem, sondern das seitliche Maß an der Türe. Sollte der Spiegel mittig der Türe sitzen, oder mittig der Vorderachsnabe? Das meinte ich.

Gruß

Jürgen
Signatur von »Wrangl«
Badisch, praktisch, Gut!

the cat

unregistriert

4

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 14:19

Der Plazierungspunkt hängt davon ab WAS Du sehen willst:
Hauptsächlich NEBEN Dein Auto, oder eben auch vorne die Kotflügelecke.
Danach richtet sich der Anbringungsort!
Das musst Du mit einer 2. Person austesten!
Jeder R- Spiele ist etwas anders!

ICH habe ihn an das Dreicksfenster geklebt- weil die Bohrlöcher der Rampenspiegel sehr schnell rosten da die Schraube immer belastet wird- Wind etc.
Ich will HAUPTSÄCHLICH den Bereich nach vorne sehen.
Generlee ist bei Fahrzeugen mit Kühlerhaube ein R Spiegel eher schweirig einzustellen

  • »Wrangl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Denzlingen / Breisgau

Beruf: Reisender im AD

Fahrzeug: LP 813 Zaster-Laster Bj. 1983, C 200 T CDI

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:12

Hallo the Cat,

danke für deine Antwort.

Ich war heute bei Mercedes und habe nachgefragt. Deren Aussage deckt sich mit deiner. Ich werde den Spiegel gleich nach dem Ausstellfenster montieren und habe so die Übersicht zum rechten Vorderrad und durch die Biegung des Spiegels auch zur rechten Stoßstangenecke.

Das Führerhaus ist Kubisch und ich habe deshalb auch keine Probleme mit einer Kühlerhaube.

Die Befestigung mache ich mit V2A-Einnietmuttern und V2A Sechskantschrauben M6.

Grüße aus dem Breisgau #winke3
Signatur von »Wrangl«
Badisch, praktisch, Gut!

the cat

unregistriert

6

Freitag, 5. Dezember 2014, 07:50

Noch mal!... ICH würd ihn NICHT festschrauben. das sind die Problempunkte schlechthin!!
(Rost, ausgenackeltes Blech etc)

Kauf bei WInkler einen, mit GRUNDPLATTE- DIE kannst mit (tramsparentem) MS Poly hervorragend aufs Glas kleben!!

VA lässt Blech genauso rosten wie Alu in Blech
Auch lässt es sich kaum mit Handnietzangen einziehen

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Dezember 2014, 09:35

Hallo Jürgen,
ich würde den Rampenspiegel nicht auf das Ausstellfenster kleben!
Jeder stärkerer Ast ,oder ein anderes Hindernis ,kann dazu führen,dass die Scheibe ,durch den seitlichen Druck ,bricht.
Ist der Druck entsprechend,so verbiegt dich evtl.der Halter.
Bevor dieser sich verbiegt,ist die Scheibe schon gebrochen.
Diese ist mit nicht wenigem Arbeitsaufwand zu erneuern,wenn sie irgendwann überhaupt noch lieferbar ist.
Die Bohrlöcher lassen sich gut vor Rost schützen.
Montage: Spiegel komplett ,mit Halter zusammenmontieren und an die Tür oben nur anhalten und jetzt die ideale Anschraubstelle ermitteln!
Ein Rampenspiegel sollte in der Regel das rechte vordere Rad und die rechte Stoßstangenecke erfassen.
DER ORIGINALHALTER für die Tür oben ,hat drei Löcher.Zwei versenkte und ein normal rundes Loch.
Befestigung:Zwei Einziehmuttern und zur Sicherheit noch eine Blechschraube.Gruß Jürgen

  • »Wrangl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Denzlingen / Breisgau

Beruf: Reisender im AD

Fahrzeug: LP 813 Zaster-Laster Bj. 1983, C 200 T CDI

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 5. Dezember 2014, 10:11

Hallo Jürgen,

vielen Dank für deine Antwort.

Ja, genau so werde ich das auch tun. Ich will nichts ankleben. Ich war mir nur mit dem Maß (links / rechts / mittig der Türe bzw. Radnabe) nicht ganz sicher und dachte es gibt von Mercedes ein Einbaumaß dazu. An einem Düdo habe ich gesehen, daß der Originalspiegel mittig des Beifahrerfensters sitzt. Beim LP muß ich den Spiegel allerdings mehr zur Front anbauen. Originalspiegel mit 3 Löchern habe ich.

Es ist nun mein dritter LP, allerdings hatte keiner bisher einen Rampenspiegel.

Jürgen, ich bin für einen Schwarzwälder Armaturenhersteller im Außendienst unterwegs und habe einen Großteil meiner Kundschaft im Großraum Frankfurt am Main. Vielleicht können wir uns mal zu einem Kaffee treffen?

Viele Grüße aus dem Breisgau und ein schönes Wochenende #winke3

von Jürgen (der 2 oder 3?)

@ the Cat: Vielen Dank auch für deine Antworten und Dir auch ein schönes Wochenende. #winke3
Signatur von »Wrangl«
Badisch, praktisch, Gut!

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. Dezember 2014, 11:51

Hallo Jürgen,
gerne können wir uns einmal treffen!
Sag Bescheid,wenn Du in Ffm.bist.
Tel. Nr.steht in meinem Profil.
Gruß Jürgen

the cat

unregistriert

10

Freitag, 5. Dezember 2014, 12:12

Hmmm...
Ich hatte nen T2KA da ist das von Jürgen geschilderte passiert.
Allerdings nicht am Glas, sondern eben oben am Blech!
Das war echt Mist, da die Türe nur schwer reparabel war.
Allerdings kann es wohl sein, daß beim T2 nicht genug "Blech" am oberen Türrahmen ist,un das beim LP anders ist.
Daher hatte ich ihn nun ins ganz obere Seitenfenster geklebt.
da das Glas genauso breit ist wie der Spiegel, sehe ich da weniger Gefahr, und ich habe es so auch schon seit 4 Jahren.
Der ehemalige Originalspiegel ist aber, glaube ich, auch nur zum Einhängen von oben in den Türfalz vorgesehen.
Sicher ist bei Dir der Rampenspiegel zum EInschrauben so vorgesehen.
PS: Ich hab eauch schon Daimler gesehen, wo das Einschraubgewinde schon werkseitig dran war.