Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

marshallmueller

unregistriert

1

Dienstag, 16. Dezember 2014, 15:03

Mercedes Bus 207 d 5 Gang Getriebe

Guten Tag, ich bin hier neu und brauche mal von Fachmann Hilfe. Also: Ich habe mir einen MB Bus 207 d Baujahr 1979 gekauft. Der Bus hat bereits H Kennzeichen. Irgendwann in seinem 35 Jahre alten Leben hat er einen 3 LIter Motor eingebaut und auch eingetragen bekommen. Es ist der 2971ccm mit 59kw 5 Zylinder eingebaut. Leider wurde das 4 Gang Getriebe nicht getauscht. Somit habe ich volle Power bis 80 km/h. Danach steigt die Drehzahl des Motors ins Ungesunde. Meine Frage: Liege ich da richtig, wenn ich das 4 Gang Getriebe gegen ein 5 Gang Getriebe tausche? Denn dann dürfte ich doch theoretisch locker 100 km/h bei humaner Drehzahl fahren können. Wenn das so ist, benötige ich außer Schwungrad, Kupplung, Schaltgetriebe und anderer Kardanwelle auch noch eine anderes Achsgetriebe oder kann ich Achsgetriebe so lassen? (Ich gehe davon aus, dass die erwähnten Teile, Schaltgetriebe Kupplung und Kardanwelle auf jeden Fall getauscht werden müssen?)
Wenn ich so REcht haben sollte, gibt es hier im Forum jemanden, der so ein Getriebe samt Teile vielleicht zu verkaufen hat?
Meine 2. Frage ist: Habe bereits verstärkte Federn hinten eingebaut. Um aufzulasten benötige ich sehr wahrscheinlich größere Bremse vorne. Kann ich größere Scheiben/ Sättel anstelle der original Bremse anbauen ohne Achse komplett zu tauschen? Würde gern den Bus auf 3,2 to auflasten.
Hat vielleicht noch jemand einen Satz 6 J Felgen für den 207 d damit ich 205 er Reifen drauf machen kann?


So. Bevor ich anfange verschiedene 3 Liter 5 Gang Getriebe auszuprobieren und die Lust und das Geld verliere, hoffe ich, dass mir hier jemand mit viel Wissen klar sagen kann, was zu tun ist um den Bus schneller zu bekommen und das richtige GEtriebe zu finden, denn der 3 Liter Motor der jetzt verbaut ist scheint eher selten im Bus zu sein. übrigens sind unter 2.1 und 2.2 folgende Daten: 2.1:0009 - 2.2:46800000 und der Bus hat den kleinen Radstand mit einer Länge von 4755.


Vielen Dank im Voraus,


[font='Verdana, Helvetica, Arial, sans-serif']Gruß aus Bad Arolsen,[/font]
[font='Verdana, Helvetica, Arial, sans-serif']
[/font]

[font='Verdana, Helvetica, Arial, sans-serif']Uwe[/font]

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Dezember 2014, 18:34

Hallo Uwe,

Liege ich da richtig, wenn ich das 4 Gang Getriebe gegen ein 5 Gang Getriebe tausche?

Jein.
Es gibt ein 5-Gang Getriebe mit 1:0,8 Übersetzung im 5. Gang. Meistens verbaut beim 210D. Ich glaube, beim x09D nie. Dementsprechend selten und schwer zu finden ist dieses Getriebe.
Das normal 5-Gang hat, wie das 4-Gang, 1:1 Übersetzung im letzten Gang. Dafür ist das normale 5-Gang extrem kurz im ersten Gang übersetzt.
Die Übersetzung wird normalerweise durch Umbau der Hinterachse verändert. Schau mal erst, welche Achsübersetzung verbaut ist. Das siehst du am Typenschild an der Hinterachse.

Zu deiner Auflastung:
der 2xx kann nur bis 2950kg aufgelastet werden. Darüber hinaus muss auf die stärkere Hinterachse und Federn vom 3xx umgebaut werden, zusammen mit der größeren Trommelbremse des 3xx. Die Vorderachse und Vorderbremse bleiben gleich (wenn vorne schon eine 1500kg Achse verbaut ist, es gab auch einige 2xx mit 1300kg Achse :O ) Ob der Bremskraftverstäker bleiben kann weiß ich nicht genau, es gab zwei Varianten bei diesen Fahrzeugen.

Umbau von 2,8 auf 3,2 Tonnen wurde hier schon gemacht, von Ma-Ke. Voraussetzung sind ein sehr gut erhaltener Wagen (deiner) sowie ein Schlachfahrzeug (3xx). Kein Hexenwerk, aber schon aufwändig.

#winke3
Andi

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Dezember 2014, 18:58

Wenn ich so REcht haben sollte, gibt es hier im Forum jemanden, der so ein Getriebe samt Teile vielleicht zu verkaufen hat?
Es gibt ein 5-Gang Getriebe mit 1:0,8 Übersetzung im 5. Gang. Meistens verbaut beim 210D. Ich glaube, beim x09D nie. Dementsprechend selten und schwer zu finden ist dieses Getriebe.
Hier verkauft hanemane ein langes 5-Gang 711.113, und Oliver hat glaube ich auch noch welche rumliegen...!?

Um aufzulasten benötige ich sehr wahrscheinlich größere Bremse vorne. Kann ich größere Scheiben/ Sättel anstelle der original Bremse anbauen ohne Achse komplett zu tauschen? Würde gern den Bus auf 3,2 to auflasten.
Hat vielleicht noch jemand einen Satz 6 J Felgen für den 207 d damit ich 205 er Reifen drauf machen kann?
der 2xx kann nur bis 2950kg aufgelastet werden. Darüber hinaus muss auf die stärkere Hinterachse und Federn vom 3xx umgebaut werden, zusammen mit der größeren Trommelbremse des 3xx. Die Vorderachse und Vorderbremse bleiben gleich (wenn vorne schon eine 1500kg Achse verbaut ist, es gab auch einige 2xx mit 1300kg Achse :O ) Ob der Bremskraftverstäker bleiben kann weiß ich nicht genau, es gab zwei Varianten bei diesen Fahrzeugen.
Umbau von 2,8 auf 3,2 Tonnen wurde hier schon gemacht, von Ma-Ke. Voraussetzung sind ein sehr gut erhaltener Wagen (deiner) sowie ein Schlachfahrzeug (3xx). Kein Hexenwerk, aber schon aufwändig.

Rüste gleich auf 215er Reifen um, die haben einen größeren Umfang = schneller bei gleicher Drehzahl.
Und hier ist der Beitrag der Auflastung unseres 207D von 2,91 t auf 3,5 t zgG.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

marshallmueller

unregistriert

4

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 20:12

Hallo Andy,

Danke für schnelle Antwort.
Verstehe ich Dich richtig: Das 5 Gang Getriebe bringt mir nicht den Effekt, dass ich durch den 5. Gang schneller fahren kann bei gleicher Drehzahl wie 4. Gang Getriebe bei 80 km/h.
Du sagst: Mehr und bessere Wirkung hat das wechseln des Achsgetriebes/ Hinterachse z.B. von 3XX beziehungsweise durch verändern der Achsübersetzung.
Ok. Hoffe ich hab es so richtig verstanden. Denn wenn ja, könnte das weniger Schwierigkeiten bedeuten als der Umbau eines seltenen Schaltgetriebes. Und ich würde gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn dann könnte ich mit den sowieso schon vorhandenen verstärkten Federn und dem Tauglichkeitsgutachten des H Kennzeichens, Okt 2014, also sollte der Bus in recht passablen Zustand sein, den Bus auflasten lassen auf 3,5 to. Ich werde mich am Wochenende mal drunter legen und heraus finden was auf beiden Achsen steht und das hier noch mal schreiben. Vielleicht könntest Du dann die Tage noch mal einen Blick drauf werfen und mir schreiben, welche Übersetzung für mein Vorhaben tauglich wäre.

Erst mal vielen Dank.

Uwe

Wohnort: Gevelsberg

Fahrzeug: Hymer S550 auf Mercedes

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 09:00

Hallo , ich fahre im Moment die gleiche Kombi , 3l Motor mit 4gang Getriebe . Das 5gang Getriebe (711 110) passt ohne Umbau an den Motor , aber die Getriebetraverse passt nicht . Sie kann auch nicht getauscht werden , sondern muss angefertigt und die Kardanwelle verkürzt werden. Bringt aber ,wie Andy bereits beschrieben , keine Drehzahlreduzierung .
Was hast du für eine Höchstgeschwindigkeit eingetragen , 115km/h ? Ich gehe davon aus das dein 207 die übliche Übersetzung von i = 4,4 hat . Das einfachste ist die Umrüstung auf 205 / 215 er Reifen / macht ca 5-10 km/h ins schnellere aus .Dann müsste dein Auto ca 130km/h fahren so mal der 3l Motor 200Umdrehungen schneller dreht als der 65PS Motor.

Viele Grüße
Signatur von »gina« Regina und Michael
Hymer S550 Merc Bauj.81

marshallmueller

unregistriert

6

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 21:44

Hallo Gina,

vielen Dank für Eure Antwort, hat mich etwas aufgerüttelt. Denn , hatte noch gar nicht nach gesehen, welche km/h eingetragen ist. Und siehe da, 120 km/h ist eingetragen. Das finde ich äußerst erstaunlich, denn bei 80 km/h dreht der Motor schon recht heftig. Der Motor ist sogar schön, und das nicht als Zusatz unten, sondern alles wo es sein soll, eingetragen. Ich gehe aber doch richtig davon aus, das der 207 D - (601 D 25 ) diesen Motor original nicht haben kann. Er wird doch eher den 2,4 Vierzylinder als Standart haben. Wenn also der Motor nachträglich rein gekommen ist, wie schnell läuft denn er bei Euch Gina. Ich hab natürlich kein Drehzahlmesser, aber bei 80 km/h läuft er schon extreme hoch. Ich schalte bei 60 in den 4. Gang. Bei 80 km/h gehts heftig ab im Bus betreffend Geräuschpegel / Motordrehzahl. Ich könnte , da ich 80 mit Teilgas fahre noch weit aus schneller fahren, hab aber Angst, dass der Motor das so nicht lange mit macht. Ja. die Reifengröße ist eine gute Idee, aber die Breite dürfte doch egal sein, der Reifen muss höher sein, damit Bus schneller. Darf ich denn 215 R 14 (oder R15) auf dem Bus fahren? Und reicht wohl auch ein anderes Achsgetriebe um den Bus schneller bei niedriger Drehzahl zu bekommen. Habe auch noch einen W124 2,5 D Limousine (Oldtimer) von der ich doch arg verwöhnt bin was niedrige Drehzal und Geräuschpegel angehen.
Also zusammengefasst, was für Reifengröße (Felge) darf ich oder brauch ich um ihn schneller zu bekommen. 185 R 14 C 102 /100 N sind eingetragen. Welches Achsgetriebe könnte den Bus schneller machen?

Gruß Uwe

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 22:44

was für Reifengröße (Felge) darf ich oder brauch ich um ihn schneller zu bekommen. 185 R 14 C 102 /100 N sind eingetragen.
Umrüstung auf 205 / 215 er Reifen / macht ca 5-10 km/h ins schnellere aus

215 R 14 C 8PR mit Tragfähigkeitsindex 110/112 auf Felge 6J x 14 H2 ET 51,5 mm LK 5 x 130 (mit MB-Teilenummer 6024020201) ist Serienbereifung vom 3,5-Tonnen-Bremer die du sofort eingetragen bekommen solltest oder evtl. sogar so fahren darfst.

Bei 215er Reifen statt 185er hast du einen ca. 7,4% größeren Umfang und fährst auch rechnerisch und theoretisch so viel in der Endgeschwindigkeit schneller. Evt. muss man deswegen auch noch den Tacho angleichen / umbauen. (Evtl. auch nicht. ;-) )

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Gevelsberg

Fahrzeug: Hymer S550 auf Mercedes

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. Dezember 2014, 07:54

Hallo , das gleiche habe ich auch immer gedacht : ab 85 km/h wird es von der Drehzahl zu hoch . Wir fahren die kürzere Achse (i=4,9 ) mit 205er Reifen .
Letztens habe ich einen "echten" 209D gekauft mit längere Achse (i=4,4) ,215er Reifen und Drehzahlmesser . Er schaffte bei Höchstdrehzahl (4400U/min) gute 130 km/h ,Trotz James Cook Dach .Ein getragen sind 127 km/h .
Ich habe Drehzahlmesser und Lima in unseren Hymer ein gebaut und eine Probefahrt gemacht .
Unser läuft ,trotz oder wegen der kürzeren Achse , bei 4400U/min 120km/h , bei 90km/h ,die wir mit Anhänger immer so fahren ca 4000U/min , für den Motor also keine Gefahr . Die Geräuschkulisse ist allerdings unangenehm .
Viele Grüße
Signatur von »gina« Regina und Michael
Hymer S550 Merc Bauj.81

marshallmueller

unregistriert

9

Freitag, 19. Dezember 2014, 09:02

Also, vielen Dank, Ihr habt mir echt weiter geholfen. Bin jetzt etwas beruhigter und geh das jetzt mal langsam an.

Gruß Uwe