Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 12:26

Feststoffofen und EPDM-Dach

Moin

hat jemand ein EPDM-Dach und einen Feststoffofen in seinem LKW erbaut ?
Ich bitte mal kurz um Info da ja EPDM brennbar ist und wie es dann mit evtl. Funkenflug ist.

Danke

Sonnige Grüße

Max

Geändert da das mit GFK nicht stimmte
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WomoJunkie« (25. Januar 2015, 19:30)


Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 12:38

Was willst du in deinem Ofen verbrennen,das du damit dein GFK Dach an zündest ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

3

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 15:49

Es geht nicht darum was, Sondern wie das trotz alle dem zu realisieren ist oder nicht.
Eine Blockhütte hat auch einen Kamin und brennt nicht ab
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 15:51

Also, mit GFK Dach funktioniert es auch. Hab ich auch schon gemacht. Allerdings muss man einen größeren Radius um das Ofenrohr frei schneiden. Ich schätze mal so 20-30 cm vom Rohr weg. Dann 2 Stahlplatten nehmen (2-3 mm stark, L und B 40-50 cm). Ein Blech oben drauf, ein Blech Innen rein. Ins obere Blech ein Rohrloch aussägen. Denke mal du nimmst 120´er, oder? Ein Stück Rohr rein (40 cm etwa), 10-20 cm unten rausschauen lassen, Rest cm oben. Dann festschweißen bzw dicht schweißen. Im unteren Blech auch Ofenrohrdurchmesser ausschneiden. Beide Bleche außenrum lochen um sie nachher fest- bzw. zusammenschrauben zu können.
Oberes Blech aufs Dach legen, Löcher bohren. Das Ganze mit einem Witterungsfestem Klebemittel deiner Wahl verkleben, so das es dicht ist. Dann zwischen die Bleche Steinwolle oder ähnliches rein. Unteres Blech dran und beide Bleche miteinander verschrauben. Ofenrohr draufschieben. Fertig.
Verständlich?

Gruß
Alex
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 17:02

Es entsteht sicher mehr Hitze bei der Dachdurchführung.Dieser Bereich muss gut gegen Hitze und feuchtigkeit von aussen geschützt werden.
Könnte mir einen flexiblen Ofen vor stellen,den ich nur im Winter mit nehme.Das Ofenrohr durch ein ausgehängtem Seitenfenster durch führen, wo ich dann ein Passtück aus gedämmten Blech in die Fensterführung einsetze.Also nur bei Benutzung des Ofens an baue,und das Ofenrohr an schliesse.Bei der Fahrt wieder ab bauen und verstauen.So gibt es nicht so ein grosses Loch im Dach.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (17. Dezember 2014, 17:18)


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 17:26

Frau denkt nur noch das bei evtl. Funkenflug die Glut dann das GFK durchschmilst und Feuer Feuer Feuer
Mach das Ofenrohr lang genug (!) , insbesondere das Rohr außerhalb vom WoMo, das verringert die Gefahr dass da Funken rausfliegen, und auch dass die das wieder glühend auf's Dach schaffen.
Das Teil außerhalb sollte doppelwandig (oder isoliert) sein, damit der da heiß bleibt und so gut zieht und kein Kondenswasser da drin entsteht und innen runterläuft.

Und bau eine passende Haube drauf, z.B. sowas, damit das erstens nicht reinregnet und zweitens bei Fallwinden nicht reindrückt.

Als Alternative könnte man auch das Ofenrohr an der Seitenwand rausführen, evtl. mit einem nach unten offenen T-Stück statt Bogen, damit Kondesat ggf. da rauslaufen kann und nicht bis ins WoMo kommt.

Hier ein paar interessante Links von Leuten die Holzöfen im Wohnmobil eingebaut haben:


Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (17. Dezember 2014, 17:41)


7

Sonntag, 25. Januar 2015, 20:20

So Kamin ist bestellt und kommt wohl nächst Woche, nur die Problematik hat sich noch etwas verschärft nicht GFK sondern EPDM.
Also noch mehr Sicherheitsabstand?

Gruß

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Januar 2015, 22:24

Falls denn wirklich glühende Funken auf das Dach fallen,(das würde ich erst mal beobachten) kannst du,um das Dach zu schützen,etwas Alu Tränenblech um das Kamin Rohr auf deinem Dach mit MS Polymer auf kleben .
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

9

Sonntag, 25. Januar 2015, 23:39

Falls denn wirklich glühende Funken auf das Dach fallen,(das würde ich erst mal beobachten) kannst du,um das Dach zu schützen,etwas Alu Tränenblech um das Kamin Rohr auf deinem Dach mit MS Polymer auf kleben .
glühende Funken werden wohl nicht mehr so ein Problem sein, eher wieviel Dachdurchführung ich ausschneiden muss und gegen Feuerfesteisolierung tauschen muss.
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 26. Januar 2015, 07:24

Moin.

Ist EPDM-Folie die übliche Teichfolie? Ich an deiner Stelle würde mir erstmal ein Probestück aus dem gleichen Material besorgen und dann damit mit Hitze und Feuer damit rumexperementieren, um ein Gefühl für die Eigenschaften bezüglich Hitze und Feuer zu bekommen.

Lt. dieser Info (Tabelle auf Seite 2, Spalte 4) ist EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) bis zu 5 Stunden bis 200°C hitzebeständig, und bis 100 Stunden bis 160°C hitzefest, bei 1000 Stunden sind das 130°C.

Und lt. dieser Seite ist EPDM flugfeuerbeständig.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (26. Januar 2015, 07:46)


11

Montag, 26. Januar 2015, 12:35

Hallo

ja ist wie Teichfolie ich glaube nicht das die Amis damals EPDM mit Feuerhemmer verwendet haben wie es bei uns die epdm fürs Dach ist.

Ich habe mal etwas mit Feuerzeug gespielt, nach einer weile wird es weich und richt und entzündet sich dann auch und brennt auch selber.

Ich hatte schon an solch einer Dachdurchführung und V2A gedacht, nur 8cm zu Styropor

Grüße

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WomoJunkie« (26. Januar 2015, 13:22)


12

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:48

Hallo

ich muss wohl einfach ein doppelwandiges Rauchrohr nehmen damit kann ich auch bis auf 70mm an brennbare Sachen ran . Und die Dachdurchführung dann DN250-300.

Grüße

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB Sprinter, 313cdi, Bj. 10. 2002

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:27

Denke, sowas

http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-herd…refleks-geneigt

könnte helfen...

ansonsten : guck mal im Schiffszubehör, da taucht das Problem öfter auf (wg. Holzdeck)

gute Grüße,

Uli
Signatur von »Bussibussi« Zeige nie einem Laien ein halbfertiges Werk...!

14

Donnerstag, 29. Januar 2015, 22:24

Denke, sowas

http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-herd…refleks-geneigt

könnte helfen...

ansonsten : guck mal im Schiffszubehör, da taucht das Problem öfter auf (wg. Holzdeck)

gute Grüße,

Uli

Ne Ne da passen die Abstände ja vorne und hinten nicht, das soll schon sicher sein
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 1. Februar 2015, 16:34

Hey hab bei meiner Geschichte ein 80mm Rauchrohr dass doppelwandig mit Isolierung (75mm) und zusätzlich gibts im Umkreis von 40x40cm nur Steinwolle als Isolierung

Die Geschichte mit dem EPDM kann ich nicht sagen ... hab gerade mein Dach von dem Zeugs befreit ;)

Hier meine Dachdurchführung ...
Hab den Zylinder etwas gekürzt und verkehrt wieder eingeschweißt so dass auch nach unten ein Zylinder steht
http://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Schorns…=item5d4b2555d1

mfg

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 1. Februar 2015, 18:02

Moin.

Ich habe für unseren Ofen und die Durchführung durch das Dach so eine 120-mm-"Schachtabdeckung" aus Edelstahl gekauft:



Passend zugeschnitten und gelocht:



Ein 140-mm-Loch ins Alu-Sandwich-Dach geschnitten, die Styropor-Dämmung so weit es ging da rausgeprokelt und durch Steinwolle ersetzt:



Da mit MS-Polymerkleber die oben beschriebene Schachtabdeckung festgeklebt:



Und dann das 80-mm-Abgasrohr durchgeschoben, rundrum mit 20 mm hitzefester Steinwolle ausgestopft, oben unter dem Regenkranz ("Wetterkranz") mit bis 350°C hitzefestem Silikon und unten mit bis 1500°C hitzefestem Ofenkitt abgedichtet. Sieht im Schnitt so aus:



Mehr Infos dazu gibt's hier.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

17

Sonntag, 1. Februar 2015, 18:50

Hallo
Danke nochmal Ma-ke für die Bilder, dein Einbau kenne ich aber schon :-)

Ich werde jetzt doppelwandiges V2A Rauchrohr nehmen. Damit abstand nur noch 10cm. Dachdurchführung wird dann DN210 und rundherum noch Promat oder ähnlichem.
Letzte 50 - 100 cm wird dann abnehmbar sein.

Sonnige Grüße

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/