Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Januar 2015, 13:01

LF 408 als Womo, Ideen gesucht

Hallo Liebe Leute, erst einmal ein gesundes und glückliches Neues Jahr für die Gemeinde.
Ich bin auf Ideensuche meinen lf408 zum Womo umzubauen, ohne daß es äußerlich sichtbar ist, also keine Campingfenster oä. Weiteres Problem ist die fehlende Stehhöhe. Daran werde ich aber nichts ändern können. Hier nun meine bisherigen Ideen: Die Trennwand zwischen Doka und Geräteaufbau wird klappbar gemacht. Im umgeklappten Zustand entsteht da wo die Mannschaftssitze sind, ein Doppelbett. Nach dem Hochklappen sind die Mannschaftssitze wieder voll nutzbar. Im Hinteren Teil in Farhrtrichtung lnks soll eine Nasszelle, ein Kleiderschrank und eine Truma-Heizung eingebaut werden. Damit man in der Nasszelle nicht im Dunkeln sitzt. Soll eine Pexiglasscheibe das Licht aus dem Innenraum in die Nasszelle bringen. Durch die geöffnete Hecktür und die Fenster der Doka dürfte genug Licht im Inneren vorhanden sein. Wirklich Winterfest ist das natürlich nicht, ist aber auch nicht vorgesehen. Und jetzt wird es interessant. Auf die rechte Seite kommt eine Küche, die sowohl im Inneren genutzt werden kann, sich aber bei bedarf auch nach Außen schwenken und auf Bodennivau absenken lässt. Dazu wird die Küche an einem stabilen Stahlrohr drehbar gelagert. An diesem Rohr ist ein stabiler Arm angeschweißt, der sich auf der Welle hoch und runter verschieben lässt. An diesem Arm ist die Küche aufgehängt. Alle Versorgungsleitungen für Gas, Strom Wasser und Abwasser sind flexibel ausgeführt. Unter der Welle, also unter dem Fahrzeugboden, befindet sich eine elektrische Seilwinde, das Stahlseil geht im Inneren des Rohres nach oben, kommt seitlich aus dem Rohr heraus und geht über eine Umlenkrolle wieder nach unten zum verschiebbaren Teil, das auf der Welle sitzt, wo da auch der Schwenkarm für die Küche angeschweißt ist. Dies stellt die Hebe- und Senkfunktion sicher. Die Welle selbst ist in zwei Flanschlagern drehbar gelagert, so daß man den Arm, an dem die Küche aufgehängt ist, um 90 Grad nach außen schwenken und mit der Seilwinde absenken kann. Auf diese Weise ist die Küche sowohl im Inneren, als auch außerhalb der Feuerwehr nutzbar. An den Detaillösungen tüftle ich gerade noch. Was meint Ihr zu den Vorschlägen? Hat jemand einen LF schon umgebaut? Gibt es Bilder davon? Vielen Dank
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Januar 2015, 16:21

Schau mal hier, die haben ein LF umgebaut und vermieten das.

http://die-urlaubsretter.com/

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Januar 2015, 16:35

Vielen Dank für den Link, ein sehr schöner Ausbau, super Ideen, aber ich möchte den Feuerwehr-Charakter irgendwie besser erhalten.
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

merlin88

unregistriert

4

Donnerstag, 15. Januar 2015, 18:41

Hatte selbst mal nen 608 hab ihn leider in einem kurzen Augenblick des Wahnsinns verkauft .. naja

Welchen Aufbau hast du ? Metz oder Bachert ?

Habb mir damals selber extrem viele Gedanken gemacht..

Also Butter bei die Fische Flex nehmen hinteres Dach abschneiden also nur der erhöhte Riffelblechteil, 15 cm drauf und alles wieder zu schweißen.

Dein Problem sind die Rolltore, da sollteste dir was basteln das die nicht am Dach zusammenlaufen, sich also wirklich aufrollen.Oder hast du klappen ? Etagenbett hinten quer, auf eine Seite Küchenblock auf den
anderen, und auf die andere Seite Schrank. Wenn man dann die Tore aufmacht sieht das durch die Struktur noch halbwegs nach Gerätewagen aus.

Ich würde gar nicht erst mit Dämmung anfangen.. sich einfach freuen ne geile Sommerkarre zu haben, viel Spaß dabei :-)

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Januar 2015, 19:01

Danke für Deine Tipps, aber wenn ich das Dach erhöhe sieht man das von Aussen, das sollte ja gerade nicht sein. Ich habe einen Metz-Aufbau mit Klappen die nach oben öffnen. Das Auto ist im Moment 100% original und 90% mit originaler Ausrüstung versehen. Den Womo- Ausbau will ich optisch so gut wie möglich verstecken. Nur wenn man die Klappen öffnet sieht man etwas, aber wenn man in die Doka sieht soll man nichts merken von dem Umbau.
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Januar 2015, 20:20

Die Absenkvorrichtung für die Küche wird mit der Seilvorrichtung nicht klappen weil wenn der Wagen nicht 100%gerade steht sich durch die Hebelkraft die durch die Einpunktführung an der Welle ein verklemmen entsteht.
Ich würde die Sache mit einem Hydraulikstempel machen.Eine 12V Pumpe und ein kleiner tank kostet nicht die Welt.
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. Januar 2015, 08:08

Hab so eine ausklappbare Küche mal vor vielen Jahren auf einer Campingausstellung an einem Wohnwagen gesehen.
War echt gut gemacht brauchte aber nicht abgesenkt zu werden.
Die Idee find ich toll
Gruss Gerd

8

Freitag, 16. Januar 2015, 09:05

Ausbauideen für LF 408

Gehe mal bitte im Google zu den Bayernbusfreaks und wähle dort- Treff 2010 in Riedenburg, dort sind Bilder von einem LF 609 - Gerätewagen, umgebaut in Womo ohne Fenster so ungefähr wie du das haben willst, es ist ein Designer aus Ingolstadt vom Audi, villeicht kannst du sogar über die Yvonne Achter, die moderiert das Forum, Kontakt an der LF-Besitzer kriegen !

Jan/Discoverfun

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. Januar 2015, 12:55

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Die ausklappbare Küche muß abgesenkt werden können wegen Bauhöhe des Autos, wenn das aus einem Wohnwagen ausklappen will, braucht man es tatsächlich nicht ablassen. Ich werde mich mal bemühen ein paar Zeichnungen zu machen, die ihr dann nach herzenslust editieren dürft, solange es der Sache hilft.
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 17. Januar 2015, 13:29

Hier nun die Zeichnungen, wie gesagt es sind nur Anfangsskizzen.



Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 17. Januar 2015, 14:44

Die idee mit der küche find ich klasse!
Gutes gelingen bei der umsetzung
Lg,
Andy

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 17. Januar 2015, 17:19

also klappen tut das nur mit dem einen rohr wen du dem gleitlager verpast und das führungs rohr eben fein glat ist, geschliffen ohne macken usw.
einfach matall auf metall würde eben hacken sobald da nen drekkrümel zwischen ist und wenner schief steht wie wuddi schon geschrieben hat.

mit dne gleitlager haste das problem nicht aber dann mus auch immer die lauffläche sauber sein sonzt sind die eben auch schnell hin die lager.

der anschlusspunkt fürs seil würd ich direkt an die führung machen den je höher du kommst wird der winkel immer steiler und du brauchst irgent wann ne große winde um das ganze hoch genug zu zihen oder das träger rohr mus länge rnach oben das der winkel nicht gans so steil ist.

leicht wird das ganze wen du deinen haubt träger wagerecht und den schräg nach oben aus metall machs und den restlichen rahmen aus alu so haste nicht so fiel gewicht was gezogen werden muss. di espühle und herd sind ja nicht gans so das gewicht und ligen ja dicht am haubt träger.
das schräge träger element solte dan mittig der spühle mit dem oberen wagerechten träger zusammen kommen dan hänkt di elast vom wasser in der spühle gleich auf dem lagern am haubtträger.

alles aus stahl bauen würd glaube nen großes gewicht werden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (17. Januar 2015, 17:28)


  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 29. März 2016, 21:02

Hallo Leute, ich möchte diesen Thread wieder aufwärmen, da ich mein Ziel nicht aus den Augen verloren habe. Die von mir geplante schwenkbare Küche nimmt inzwischen langsam Gestalt an. Der Hauptrahmen ist fertig. Jetzt wird als nächstes der Drehzapfen gebaut und eingepasst. Mal sehen was mir dazu noch einfällt. Ich habe die Arbeiten fotografiert. wenn alles fertig ist stelle ich die Fotos hier ein und erteile die Erlaubnis zum Nachbau. Grüße an alle Hier #winke3
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. März 2016, 06:40

Bin gespannt auf die Bilder

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. März 2016, 12:18

Es werden eine ganze Menge Bilder.
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 31. März 2016, 15:11

wen es so fiele bilder werden mach dir nen album irgent wo, dropbox oder picasa und verlinke es hier her.
bei picasa kanste auch unter jedem bild was zuschreiben.

wenn du die hier einstelst achte auf die 100kb grenze von bildern.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Mai 2016, 09:09

SOOOO,liebe Leute, wie versprochen, hier die ersten Bilder
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

  • »Bummi110« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Mai 2016, 09:15

Und hiiiier die nächsten Bilder
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Mai 2016, 23:08

Oha...
Hut ab!

20

Sonntag, 8. Mai 2016, 23:14

Hallo,

man könnte meinen, das wird nicht nur vom allerfeinsten, sondern auch allerdurchdachtesten, also, einfach richtig gut!

Freue mich auf die weitere Doku bis zum Ende!!!

MfG DIESEL