Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Blackcollie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlhausen i.T.

Fahrzeug: Hymer 720

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Januar 2015, 10:49

Wegfahrsperre

Gehört vielleicht nicht unbedingt hierhin, aber trotzdem.
W 124 250 TD Bj.94 bei voller Fahrt auf der BAB-
Motor geht aus-Dieselzulauf ist abgesperrt, kein Anlasser mehr, alle Lampen brennen-Vorglüh geht aber, ZV auch.
Lebensgefährlich, auf der linken Seite an der Leitplanke auf Hilfe zu warten-
Diagnose "Benz" Motorsteuergerät vielleicht? 540 plus Einbau. Oder auch was anderes, sie wissen es nicht!
Die neueren Sprinter haben doch sicher auch ne Wegfahrsperre. Hat da schon jemand was gehabt?
Kann man die Wegfahrsperre killen? Kann ja schlecht nen Autoknacker fragen.
Wieder mal ein Beispiel für Elektronik Probs.
Ich bin ratlos.
Wenn ich jetzt einen neueren kaufen würde, hat der ja noch mehr von dieser Elektronik an Board.

Gruß

Hasso

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:27

Ja, mein sprinter hat sowas. Wenn der schlüsseltransponder nicht mit dem code der WSP übereinstimmt, gibt es im tachodisplay den hinweis "start error". Es gibt einen beliebten fehler, wobei im motorsteuergerät (ECU) sich ein chip "verprogrammiert" und der selbe hinweis auftritt und der startvorgang blockiert wird. Allerdings gibt es beim sprinter die ganze sache erst seit der OM611/612 CDI motor verbaut ist, dein wagen ist deutlich vor 2001, wo der sprinter facelift stattgefunden hat.
Ich empfehle dir den fehler auszulesen. Da ist sicher was abgespeichert. Falls es die ECU ist, gibts sowas auch gebraucht, dann aber zusammen mit der WSP tauschen, da die beiden steuergeräte sich abgleichen. Gebraucht sollte es bei deiner alten karre recht billig sein, weil die wägen ja mittlerweile in massen geschlachtet werden. Und es gibt auch firmen, die ECUs reparieren. Oder auch die WSP auser kraft setzen. Ausbauen und einschicken und ein paar tage später hast du es repariert zurück. Ich hab ein paar firmen die sowas machen gebookmarkt. Bei interesse schreib mir ne PN.

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:51

Hallo Hasso,
ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem 124er 280TE. Der ging zwar nicht komplett aus, nahm aber kein bzw. nur noch Vollgas an. Die inkompetente Benz-Werkstatt hatte, wie leider sehr oft, absolut keinen Plan (vom Steuergerät bis zur Drosselklappe wollten die alles tauschen #koppannewand ).
Ich habe dann etwas im Netz recherchiert und bin auf diverse Probleme der Elektronik gestoßen. Das ging vom defekten Rücklichtschalter bis zum durchgescheuerten Sitzheizungskabel. Mein Hinterhofschrauber hat darauf hin mal mit einem simplen Messgerät den Bock durchgeprüft. Ergebnis: Die Lichtmaschine war hinüber und produzierte ab und an eine zu hohe Spannung, was das Notlaufprogramm aktivierte.
Neue Lima rein (nicht so einfach bei dem geringen Platzangebot vor dem 6-Zylinder #schwitz ) und schon lief der Karren wieder ohne Probleme!
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:57

Hallo Hasso,

Fahre seit 10 Jahren auch einen W124 250 TD Bj.94.
Ich habe versucht, die Wegfahrsperre zu deaktivieren, weil ich nur noch einen Funkschlüssel besitze,
und der auch irgendwann den Geist aufgeben wird.

Gleich neben dem Tank ist ein elektrisches Ventil in die Karftstoffleitung eingebaut,
dieses habe ich ausgebaut und überbrückt.
Hinter der Tachoeinheit habe ich vor Jahren zwei Kontakte überbrückt.
Kann dir jetzt aber noch nicht sofort sagen welche das waren.
Jetzt dreht der Anlasser, aber ich denke da ist noch irgendwo an der ESP
die Dieselzufuhr gesperrt. Leider habe ich da noch immer nichts gefunden.
Für Tipps wäre ich dankbar.


Hast du schon alle Sicherungen geprüft und auch alle Sicherungen etwas verdreht?
Habe nämlich schon öfters das Problem gehabt, das die Sicherungen zwar heile sind,
aber durch Minioxidation an der Kontaktstelle den Strom nicht durchlassen.

Ein defektes Motorsteuergerät wäre ärgerlich.
Hast du das Steuergerät auch schon einmal ab- und wieder angesteckt,
wegen eventuellen Kontaktproblemen ?

Grundsätzlich wird die Wegfahrsperre über die ZV aktiviert.

Versuch:
Kannst Du den Benz anschleppen ?
Falls Ja würde ich hinter dem Tacho weitersuchen,
(wenn nötig kann ich dir detailiertere Infos zukommen lassen)
wenn Nein dann bekommt die ESP auch keinen Diesel.

Grüsse
Hanobal


P.S. @tonnar
Der 250 TD hat kein Notlaufprogramm, zumindest habe ich noch nie davon gehört.

  • »Blackcollie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlhausen i.T.

Fahrzeug: Hymer 720

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Januar 2015, 14:09

Hi Hanoball-
Steuergerät wurde ab und angesteckt, danach lief er wieder kurz, ging dann wieder aus. soweit die info´s von Benz.
Anschleppen ohne Servo und Bremskraftverstärker habe ich nicht probieren können, kam gleich auf den Abschlepper.
Da die Spritzufuhr aber gesperrt ist, hätte das wohl nichts gebracht.
Betreff Schlüssel: hatte ich mir mal einen von Benz machen lassen, da für mein 124 er Cabrio auch nur 1 Schlüssel da war. Hab damals so um die 89 bezahlt. Schlüssel solltest Du also bekommen.
Der Witz ist: die wissen nicht mal, wann das Steuergerät geliefert wird, solange muss ich mit der Mietgurke fahren, das kost noch zusätzlich.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Januar 2015, 08:18

Moin Moin !

Die Wegfahrsperre im 124 ist so ziemlich das geilste ,was je gebaut wurde !
Und sie ist wirklich fast unkaputtbar !
Ein Motorsteuergerät hast du im 124 nicht ! Der läuft noch rein mechanisch ,auch die WFS ist mechanisch !
Sie besteht im Wesentlichen aus dem besagten Ventil am Tank (kann man überbrücken) und einer Anlassperre (auch überbrückbar) und einem el. betätigtem Ventil für das Abstellen des Motors. Kann man zwar auch kurzschliessen ,aber dann kannst du den Wagen nicht mehr abstellen. Diese Sperren werden von einem Steuergerät angesteuert ,aber ich habe noch nie gehört ,dass da ein Fehler drin war. Es ist fast immer ein Sicherungsproblem !!!!
Geht die ZV und wird durch /rot/grün angezeigt ?

MfG Volker

  • »Blackcollie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlhausen i.T.

Fahrzeug: Hymer 720

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Januar 2015, 09:25

Hallo Schreyhalz-
Ich stimme Dir zu.
Die Aussage "Motorsteuergerät" stammt von der Mercedes Werkstatt, die seit 5 Tagen nichts über Dauer der Rep. und Lieferzeit der Ersatzteile gesagt hat.
Die Überbrückung Ventil am Tank werde ich machen lassen.
Ich möchte nie wieder ohne Vorwarnung einfach so stehenbleiben. Wenn der noch Sprit bekommen hätte, hätte ich mich von der Autobahn runter retten können.
Wie die Kiste auf der Autobahn stehenblieb, konnte ich mich nur kurz im Auto aufhalten, weil einfach zu gefährlich.
Die Türen konnte man mit dem Infrarotschlüssel noch öffnen und Schließen, auch die Vorglühanlage zeigte noch an, aber der Starter machte keinen Mucks mehr.
Im Moment überlege ich noch, aus Sicherheitsgründen auf einen alten 123 er Diesel zurück zu gehen. Da wäre so was wohl nie passiert.