Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »kieme« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kamen

Fahrzeug: Düdo 608 EZ 1977 recht lang recht hoch

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Januar 2015, 18:51

Solar + Spannungswandler 230v -12v

Hallo zusammen,

ich habe in meiner Neuerwerbung zwei Starterbatterien welche unabhängig von der/den Wohnraumbatterie/n unter dem Fahrersitz stehen. Das kann meines Erachtens auch so bleiben. Ich beabsichtige diese mittels Natoknochen während längerer Standzeiten tot zu schließen.

Das auf dem Dach befindliche Solarpaneel lädt die Wohnraumbatterie. Daran hängen dann die entsprechenden 12v-Lampen, welche im Wohnraum verteilt sind. Darüber hinaus die Truma-Heizung, Truma-Vent sowie Kühlschrank...
.
Es ist ein Massepunkt angelegt, welcher direkt an die Batterie geht, also nicht über die Karosserie gelegt. Das halte ich auch für gut... Ich beabsichtige den 12 V - Verteiler- und Sicherungskasten zu erneuern.
Bisher nicht vorhanden ist ein Spannungswandler von 230v auf 12v. Diesen hätte ich gerne. Meine Fragen dazu:

- welcher Wandler empfiehlt sich ?
- die Batterie soll vom Solarpaneel geladen werden und sobald ich an Landstrom bin auch über 230v. Was muss dazwischen (Regler ??) - ist das so umsetzbar ?
- was für eine Batterie muss es sein ?
- was sollte ich noch beachten ?

Habt Ihr günstige und gute Bezugsquellen / Erfahrungen ?
Danke im voraus !

Nico

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Januar 2015, 19:25

moin nico

also das ist eigentlich gans einfach.

du kanzt dir da z.b. ein Ctek ladegerät dranhängen an deine batterie die du im wohnraum hast und dem ctek ist es egal was du da für eine batterie verbaut hast.

du must nur bei landstrm den solar wandler abschalten bzw die + und - wech schalten weil das ctek sonzt falsche daten bekommt wie lehr oder foll die batterie ist.

genauso das ctek bei solar betrieb wechschalten + und - weil sonzt der solarwandler falsche daten bekommt.

einfachste lösung ist ein 230V relay was bei extern strom anziet und den solar wandler wechschaltet und das ctek frei schaltet also ein relay mit 2 schlisser und zwei öfner kontakten.

also aufbau währe ausenstekdose -> 230V Verteilung über FI und sicherung, von da abgreifen und zum relay was dann eben angesteuert wird sobald der ausentrom reingestekt ist.
zustand 1.
kein ausentrom relay nicht angezogen
Öfnerkontakte sind zu und solar regler ist durchgeschaltet und ctek ist aus

2.
ausenstrom ist dran und relay ist angezogen
Öfnerkontakte offen und schlisserkontakte geschlossen und ctek ist in betrieb, solarregler abgeklemt.

also am relay kommt dan über die sicherung die phase auf den schlisserkontakt und von da dan an eine stekdose wo das ctek dran hänkt.

vom solar regler + und - über die beiden öfnerkontakte schalten also solarregler -> relay -> batterie.

so wird eben beides von einander getrent und ist nicht beides gleichzeitig dran un dkan fehl infos ans jeweilige gerät schiken.

so würd ichs machen und hatte ich auch schon in der art.

wenn du nen schaltplan braucht den kan ich dir auch zeichnen dafür.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Januar 2015, 12:32

Hallo Eicke,
in meinem Womo habe ich sowohl Solarregler als auch 230V/12V Ladegerät an der Wohnraumbatterie hängen. Das 230V Ladegerät kann ich mittels Schalter von der Batterie trennen. Das mache ich aber nur bei reinem Solarbetrieb, um eine Entladung über das Ladegerät zu vermeiden. Es ist ein einfaches 230/12V 10A Netzteil kurzschlußfest, mit regelbarer Ausgangsspannung (zur Zeit auf ca. 13,5V eingestellt). Funzt auch mit dem Solarregler zusammen (hatte ich schon auf CP). Im Moment (Bus in Winterruhe in der Halle abgestellt) ist das Netzteil ständig an der Batterie. Funzt seit Jahren ohne Probleme. Wenn Interesse besteht, kann ich den Netzteil-Typ mal raussuchen.
Gruß Horst

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Januar 2015, 13:10

moin Horst

hast du das netzteil über den solarregler laufen ? oder direkt an an den batterien dran ?
weil bei direkt anschluss besteht die gefahr des überladens und kochen der batterien, auch bei gel oder agm.

irgent nen regler währe also schon nicht schlecht.

hatte bei mir damals einen sterling A2B also lima -> batterie lader verbaut und ansteller der lima beim stehen ein 30A steuernetzteil am eingang und so hat der sterling die ladung geregelt. während der fahrt war es abgeklemt auch mit ner relay steuerung gemacht.
so waren die starter un dwohnraum batterien immer voll.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Januar 2015, 14:38

Hallo Eicke,
sowohl Solarregler, als auch Netzteil sind direkt an der Wohnraumbatterie anschlossen (Netzteil über Schalter). Da Netzteil ist aber wie schon erwähnt auf 13,5 V eigestellt, der Solarregler geht aber bis zu einer Ladespannung von 14,4V hoch, so daß über 13,5V das Netzteil keinen Strom mehr abgibt. Hatte diese Konstellation schon auf CP mit Landstromanschluß, gab keine Probleme, auch keine Überladung.
Gruß Horst

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Januar 2015, 14:56

Moin.

Ich habe sowohl das Solarpanel als auch das Uralt-230-Volt-Netzteil über je einen Solarregler (also insgesamt 2) an die Batterie angeschlossen, und der Anschluss vom Netzteil ist abnehmbar, siehe hier. So bekommt die Batterie entweder von der Sonne, oder vom Netzteil 14,5 Volt Ladespannung. Funktioniert z.Zt. bestens.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Januar 2015, 15:59

Ich habe sowohl das Solarpanel als auch das Uralt-230-Volt-Netzteil über je einen Solarregler (also insgesamt 2) an die Batterie angeschlossen.... Funktioniert z.Zt. bestens.

Da hast du aber Glück, Ma-Ke.
Entweder ist das ein guter Solarregler, oder dein Netzteil ist kurzschlussfest.
So mancher preiswerte Solarregler schaltet, bei erreichen der Ladeschlussspannung, das Solarmodul auf Kurzschluss.
Für ein Netzteil kommt das nicht so gut.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Januar 2015, 16:18

Entweder ist das ein guter Solarregler, oder dein Netzteil ist kurzschlussfest.
Ein Billig-Solarregler (siehe hier), und das Netzteil ist lt. Beschreibung kurzschlussfest (siehe hier) und hat 'ne Sicherung die aber seit Einbau noch nicht einmal rausgeflogen ist.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »kieme« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kamen

Fahrzeug: Düdo 608 EZ 1977 recht lang recht hoch

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 25. Januar 2015, 16:54

Ctek 100 gab es heute für 699 Kronen bei Jula

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 26. Januar 2015, 17:42

Moin,
ihr macht mir wieder eine Baustelle auf 8-( .
Ich habe seit ca. 5 Jahren sowohl das große Ctek als auch ein Panel mit Regler direkt an die Aufbaubatterie angeschlossen und noch nie Probleme gehabt (oder nicht bemerkt 8-) ).
Zumindest laut Bat-Computer bekomme ich meine Batterie voll, aber ab jetzt habe ich Angst vor Kurzschlüssen. Soll ich? Ich hatte angenommen (und das zeigt mein Solarregler auch an), dass der zur Verfügung stehende Strom nicht mehr in die Batterie geht, wenn die voll ist (aber wohin dann eigentlich?). Wenn ich auf dem CP am Landstrom hänge, freue ich mich doch, wenn das Panel noch Arbeit übernimmt und ich weniger KWh bezahlen muss. Weiter hatte ich angenommen, dass es der Batterie egal ist, ob sie von einer oder zwei Quellen Strom bekommt. Soll ich tatsächlich die eine Quelle ausschalten, wenn die andere lädt?
Was wären denn konkrete Maßnahmen? Schalter oder Relais, wie Eicke schreibt?

Gruß, Michael

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 26. Januar 2015, 19:39

Es geht er um das Problem Solarregler als Ladegerät zu benutzen.
Viele Laderegler schließen die Solarpanele kurz wenn die Batterie voll ist.
Hast du an einem solchen Regler ein Netzteil als Stromquellen schließt der Regler das Netzteil kurz ... PÖFF!

Ich habe meinen Ladewandler 24v12v, das waeco Ladegerät 35A & den Laderegler parallel auf meinen Aufbaubatterien liegen.
Das sollte auch kein Problem sein.
Bei klugen Geräten findet ja eine Abschaltung statt wenn die Betterien voll sind.
Kann halt nur passieren, das ein Gerät das Andere überlagert.

Ist mir aber egal, denn wenn ich fahre kommt die Ladung aus der Lima, habe ich Landstrom aus dem Ladegerät und wenn ich sonstwo stehe ist eh nur das Panel am Start.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de