Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

malkovrus

unregistriert

1

Freitag, 6. Februar 2004, 08:30

Nächste Woche werde ich 12V Anlage instalieren und Kabel verlegen.
Überal habe ich gesehen,daß minus an Karosserie angeschlossen wird,so zeigen die Skizzen, meine Meinung nach.Also Plus Kabel von Bordbatterie verlegen und Minus an Karosserie.Ich war heute beim WoMO Werkstatt und Elektriker sagte ,dass ich MinusKabel auch verlegen soll und zum jeder Verbraucher führen.Also was soll ich tun?Ich verstehe,dass ich beides machen kann,aber gibt es Vorteile und Nachteile?
Gruß Ruslan

2

Freitag, 6. Februar 2004, 09:07

Hallo Ruslan!

&gruebel1 Ich sehe eigentlich keinen Vorteil, wenn Du ein extra Minuskabel verlegst!
Das währe nur notwendig, wenn Du elektrische Verbraucher an Stellen montieren möchtest die keine Verbindung zur Karosserie (Metall) haben. (z.B: Lampe auf Holz montieren, Fahrzeug mit Kunststoffaufbau, Gfk-Kofferaufbau).

Gruß Markus

3

Freitag, 6. Februar 2004, 09:09

[cite]Gast schrieb:[br]Hallo Ruslan!

&gruebel1 Ich sehe eigentlich keinen Vorteil, wenn Du ein extra Minuskabel verlegst!
Das währe nur notwendig, wenn Du elektrische Verbraucher an Stellen montieren möchtest die keine Verbindung zur Karosserie (Metall) haben. (z.B: Lampe auf Holz montieren, Fahrzeug mit Kunststoffaufbau, Gfk-Kofferaufbau).

Gruß Markus[/cite]

Sorry, war nicht eingeloggt &lach

Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Februar 2004, 09:46

Genau, Markus.
Sinn macht eine Masseleitung nur, wenn keine Metall-Karosserie als Masseleiter zur Verfügung steht. Z.B. bei den Schönwetter-Plaste-Wohnmobilen à la Hymer. Bei \"richtigen\" WoMos aus Metall ist die Karosserie der bessere Masseleiter: billiger, größerer Querschnitt.

Gruß aus Soest
Andi

Brumm207

unregistriert

5

Freitag, 6. Februar 2004, 10:40

Hi,
bei Womos mit Metal-Karosse sehe ich auch keinen zwingenden Grund 2 Adern zu verlegen.

Bei Metal-Schiffen macht man das so, um Kriechströme und damit elektrolytische Korrosion zu verhindern. Aber da ein Womo selten schwimmt... entfällt dieser Grund.

Lediglich die \"Sauberkeit\" der Installation und die Übersichtlichkeit sind bei der Fehlersuche später vielleicht einmal hilfreich. Man muß dann nicht für den defekten Verbraucher den Massepunkt suchen. (Wo geht das Kabel nochmal hin?)

Gruß Rainer

Stefan O 302

unregistriert

6

Freitag, 6. Februar 2004, 10:43

Wenn Fahrwerk zB 24 V und Bordspannung zB. 12 V unterschiedlich sind unbedingt 2 adrig verlegen und die Masse sauber tennen,. sonst kann es zu Problemem kommen

7

Freitag, 6. Februar 2004, 10:51

[cite]Brumm207 schrieb:[br]Lediglich die \"Sauberkeit\" der Installation und die Übersichtlichkeit sind bei der Fehlersuche später vielleicht einmal hilfreich. Man muß dann nicht für den defekten Verbraucher den Massepunkt suchen. (Wo geht das Kabel nochmal hin?)

Gruß Rainer[/cite]

Kann ich nur zustimmen!
Verlege Deine Kabel ordentlich und übersichtlich! Vorsicht mit eventuellen Scheuerstellen an der Karosserie (schützen (!)). Lose verlegte Kabel gehen gerne durch mechanische Belastung (Scheuern, Schwingungen, drüberlaufen) kaputt! Deshalb Kabel mit Kabelschellen und/oder Kabelbindern befestigen. Sehr gut, aber etwas teurer sind auch Kunststoffwellrohre als \"Kabelkanal\" ;-)
Und was auch logisch ist, alle (!) Stromkreise mit einer Sicherung absichern! Diese muß möglichst nahe am Pluspol der Batterie zwischengeschaltet werden ==> Kabel ohne Absicherung muß so kurz wie möglich sein!

Und was dann auch noch bei einer späteren Fehlersuche (oder Änderung der Anlage) sehr hilfreich ist ;-) eine subere Dokumentation (Schalt- / Verdrahtungsplan) und Beschriftung wichtiger Anlagenteile mittels kleinen Aufklebern (z.B.: 12V + für Kühlschrank, Massepunkt Kühlschrank und Heizung, Sicherung für...).

Viel Spaß bei den Arbeiten am Kupferwurm!

Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

Brumm207

unregistriert

8

Freitag, 6. Februar 2004, 12:18

Ahh, nochwas:

wenn 2adrig verlegt werden soll, nimm \"Gummischlauchleitung\" ! Ist sehr praktisch, da immer nur 1 Kabel von der Verteilung zum jeweiligen Verbraucher geht. Das ist das gleiche Kabel, wie es z.B an jeder Bohrmaschine dran ist.

Gruß Rainer

Stefan O 302

unregistriert

9

Freitag, 6. Februar 2004, 12:53

Es gibt spezielle Leitungen die sind 2 adrig und haben 2,5 qmm Querschnitt. Die Aderisolation ist aus Silikon, drumherum nochmals normale Isolation.Die Leitung hat einen ovalen Querschnitt Das wird normalerweise für Halogenbeleuchtungen genommen.
Habe ich bei mir 200 mtr. davon verlegt
:-O:-O

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. Februar 2004, 13:05

Ich würde immer 2 Leitungen zu den einzelnen Verbauchern, unabhängig von der Bordspannung (ob 24V oder 12V anliegen), verlegen wenn im WOMO eine eigene Versorgungsbatterie eingebaut ist.
Weniger aus Grunden der Technik als eher zur sauberen Trennung des Wohnbereiches und der Fahrzeugelektrik. Man weis ja nie wo so ein Kriechstrom überall rumkriechen kann.
Bei meiner Installation (24V Bornnetz und 12V Wohnen) lag zwischen den Beiden Netzen ein Ladewandler.
Beide Batterien haben einen Hauptschalter (Masseunterbrechung).
Einer der beiden Hauptschalter hat geklemmt und obwohl eigentlich unterbrochen uber den Wandler verkehrt (von 12V nach 24V) meine Batterie leer gesaugt. War zwar nur die Wohnbatterie aber sollte auch nicht sein - eine Diode hätte gereicht um das zu verhindern.

mfg
Mike
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. Februar 2004, 14:31

[cite]Stefan O 302 schrieb:
Habe ich bei mir 200 mtr. davon verlegt :-O:-O[/cite]

was wiegt eigentlich Dein Bus???? (mal neugierig sei)
liegst Du noch unter 2 BRT:-O :-O

*duckundweg*
gruß
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. Februar 2004, 17:04

Wollt Ihr Eure Karossen durch die Rückströme zerfressen lassen?
Grundsätzlich 2.Adrig!

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

malkovrus

unregistriert

13

Samstag, 7. Februar 2004, 19:34

Das ist MB 208 mit 2 T Leergewicht ,ohne WO MO

Stefan O 302

unregistriert

14

Sonntag, 8. Februar 2004, 21:25

[cite]Schteffl schrieb:[br][cite]Stefan O 302 schrieb:
Habe ich bei mir 200 mtr. davon verlegt :-O:-O[/cite]

was wiegt eigentlich Dein Bus???? (mal neugierig sei)
liegst Du noch unter 2 BRT:-O :-O

*duckundweg*
gruß
Schteffl[/cite]

Das mettert halt bei meinem Busle. Ich habe allein 16 Lampen im Bus verteilt......

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 9. Februar 2004, 09:19

Ich hoffe Du kommst nach Andechs *extremneugierig sei*
würd mir schon gerne mal Dein Bussle anschauen...

gruß Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will