Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

brumbrum207d

unregistriert

1

Samstag, 21. Februar 2015, 18:06

Wie Wird Die Batterie Eigendlich Geladen?? :)

hi leute, ich muss mich grade mit der elektrick im fahrzeug beschäftigen,
von anfang an pakt mich aber die frage:
wie wird die batterie eigendlich geladen??

ich weiß das die lima das macht aber wie??
ich meine die batterie ist nur mit einem einem pol (+ pol) an die lima gekoppelt,
das minus - pol ist mit dem chassi verbunden, also wo kommt da strom wieder zurück??

da ich auch noch nicht fertig mit der elektrik bin, ist mir auch schon die batterie alle gegangen...

wäre dankbar wenn man mich da mal aufklärt, bin mir auch sicher das es für viele interessant sein dürfte :-)

gruß...

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. Februar 2015, 18:36

Hallo brumbrum,

ich verstehe von Strom ungefähr so viel wie du.
Als Laie würde ich sagen, der Strom kommt nicht zurück, er wird verbraucht z. B. Licht).
Der Stromkreis zur Lima ist daurch geschlossen, weil diese auch mit dem Chassis verbunden ist.

Gruß bele

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Februar 2015, 19:22

wenn der motor läuft bekommt die batterie über den eregeranschluss, das ist der der auch im über die ladekontrolleuchte geht, etwas wehniger spannung als die batterie wirklich hat, batterie 13V an de rlima über die ladekontrollampe kommen nur noch 12,8V an, so das die lima mit den 12,8V eregt wird xx A ( strom ) zu machen eben bis zur maximalen auslastung was deine lima an strom hergiebt.
am ausgang der lima haste eben den denn wenn von nöten den maximalen strom und durch den regler + ereger spannung um die 14,4V die zu deinerbatterie gehen, fliessen.

so holt sich dan die batterie den strom den sie braucht bis sie wider voll ist und das hängt wider davon ab wie ihr innen widerstand der batterie je nach dem wie voll oder lehr sie ist.

die lima stelt den strom nur bereit, holen tuhen sich die geräte und batterien sich den strom selber denn der verbraucher brauch tja nicht 10A wenn auf dem tüpenschild nur 2A drauf stehen also holt der verbraucher sich auch nur die 2A nur mal so als beispiel.

machmal wir immer gerne geschrieben das die lima den strom in die batterie pumpt was aber eben nicht so gans richtig ist.
die batterie holt sich nur das was sie braucht bis sie foll ist und dan nur noch nen büschen damit sie voll bleibt.

das nur so gans kurtz. man könnte auch nen referat drüberschreiben mit xx seiten :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 21. Februar 2015, 22:19

Strom kann nicht verbraucht werden im herkömmlichen Sinne ;) ganz so einfach ist es nicht.
Wenn du Strom wirklich verstehen willst, musst du einige Semester Elektrotechnik studieren :D

Das hier fasst es einigermaßen zusammen:

http://www.motor-talk.de/forum/aktion/At…chmentId=735456

Wenn du willst, kann ich dir sicherlich noch mehr Literatur empfehlen.

LG

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 21. Februar 2015, 22:31

Als Laie würde ich sagen, der Strom kommt nicht zurück, er wird verbraucht z. B. Licht).
Strom kann nicht verbraucht werden im herkömmlichen Sinne ;) ganz so einfach ist es nicht.

Wenn du Strom wirklich verstehen willst, musst du einige Semester Elektrotechnik studieren :D
Dann überlasse ich das Feld doch gerne den sachverständigen Studierten.

bele

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 21. Februar 2015, 22:46

Das war in keiner Weise ein Vorwurf oder eine Blosstellung deines Posts ;)
Ich wollte nur deutlich machen, dass es ein Fass ohne Bodem wird, wenn man wirklich verstehen will, was vor sich geht...
Für Menschen, die nicht blöd waren und ausgerechnet Elektrotechnik studieren (hier) sind die meisten Vorgänge allerdings völlig egal :D

LG

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Februar 2015, 00:56

Oje oje, ich versuchs mal so einfach wie möglich darzustellen:

Spannung (V) ist ein potentialunterschied, vergleichbar mit einem wasser-speicherkraftwerk. Auf der einen seite herrscht elektronen überschuss, auf der anderen seite mangel. Verglichen mit viel wasser oben, wenig wasser unten. Da in der natur (und der physik) alles nach einem ausgleich strebt, kommt über einen widerstand (R, vgl wasserrohr) ein stromfluss (A-vgl wasserströmung) zustande. Zb eine lampe leuchtet dann, ein motor dreht etc, da der strom, bzw elektronen, durch den draht fliesst, und nach ausgleich sucht ...
Nun stell dir das in umgekehrter reihenfolge vor. Wir schaffen den potentialunterschied, indem wir eine batterie laden. Heisst, wir stellen auf der einen seite einen elektronenüberschuss her (-pol) auf der anderen seite einen elektronenmangel (+pol). Da elektronen negativ geladen sind, ist die wirkliche (physikalische) stomrichtung von - nach +. Der einfachheit halber wird aber gesagt, der strom fliesst von + nach -. Das menschliche hirn ist ja nicht gerade das 8. weltwunder, sondern an vereinfachungen und reduzierungen gewöhnt ;-)
Die lichtmaschine ist in unserem fall mit dem minuspol mit dem chassis verbunden, am pluspol produziert sie, durch dir rotation vorbei an einem magneten, einen elektronenmangel. Die batterie hat die funktion diesen potentialunterschied permanent zu speichern. Je mehr die batterie geladen wird, desto mehr elektronen sammeln sich am - pol, um dann einen verbraucher zu betreiben, bis der potentialunterschied zwischen + und - ausgelichen und die batterie entladen ist.

Kürzer gehts eigentlich nimmer ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pseudopolis« (22. Februar 2015, 01:12)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Februar 2015, 01:52

glaube das mit den elektronen usw ist etwas weit ausgefürt :-O

glaub wenner versteht wie es grob funktionirt das di ebatterie geladen wird und der rest des autos auch strom hat wird ihm langen.

das die elektronen nicht von + nach minus sondern anders herum fliesen wissen die spezialisten ja auch aber glaube das würde hir einige noch mehr verwirren :T 8o)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Sonntag, 22. Februar 2015, 07:52

jetzt hab ich endlich mal eine verständliche Erklärung weshalb denn immer gesagt wird "zuerst den -Pol abklemmen" #winke3

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Februar 2015, 08:30

Wanderdüne

das hat damit eigentlich nix zu tuhen sonder nur damit das minus übel all ist und wen du plus zuerst ab machst und plötzlich irgent wo gegen kommst dan funks gewaltig.
das pasirt eben nicht wenne minus zuarst ab machst das funks nimma.

selbzt ne 60Ah batterie kan nen 10er schlüssel zum häufchen stahl machen.
die größeren wollen ma garnicht mal dran denken, gieb nen schnes feuerchen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

11

Sonntag, 22. Februar 2015, 10:20

und noch mehr Verständnis, danke! Ich hatte immer im Kopf die Elektronen fließen vom + nach -, daher wars mir nicht verständlich weshalb man denn erst - abklemmt, weil da ja kein Überschuß ist. Jetzt, wo klar ist das am - der Überschuß ist, kann ich das problemlos nachvollziehen.

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 22. Februar 2015, 11:34

Theoretisch ist es egal, was man zuerst ab macht. Aber da , wie schon geschrieben , alles drum herum minus ist, sollst du keine gewischt bekommen, in dem Moment wo du den 10ner in der Hand am schrauben bist und dich mit der anderen Hand woanders abstützt.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Februar 2015, 12:57

von wo nach wo die elektronen fliessen ist eigentlich beim kurzen am auto egal.

problem ist das das meiste ringsherum - ist und wenne da nen kurzen macht dan funks ordentlich und können strömen über 1000A flissen.

T4Camper
ne kurzen mit deinem körper bei 12V wirste nicht hinbekommen denn da ist der eigenwiderstand des körpers fiel zu hoch für.
kanst selbst zwischen plus und minus mit einer hand ne brücke machen und da pasirt nicht egal wie groß die batterie ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

brumbrum207d

unregistriert

14

Freitag, 27. Februar 2015, 18:03

guck mal einer an wie einem hier geholfen wird DAAAAAAAANKE #winke3

Wohnort: Beckum

Beruf: Elektrotechniker

Fahrzeug: MB 614 Vario

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 27. Februar 2015, 20:43

Zitat

problem ist das das meiste ringsherum - ist und wenne da nen kurzen
macht dan funks ordentlich und können strömen über 1000A flissen.
Jau, bei meiner 200Ah AGM Boardbatterie sind es laut Datenblatt sogar 2400 Ampere für 5 Sekunden.
Wenn man da mit dem Schraubenschlüssel einen Kurzen erzeugt ist leider die Gefahr sehr groß dass der Schlüssel sich Festschweißt.

Zitat

Das menschliche hirn ist ja nicht gerade das 8. weltwunder, sondern an vereinfachungen und reduzierungen gewöhnt
Dabei darf man dann auch nicht vergessen dass Elektronen Atome Atomkerne Elektronenbahnen... alles Bestandteile von Modellen sind um sich überhaupt eine Vorstellung davon zu machen was in unserer Materie eigentlich los geht.
Und dann kommen noch Profs daher und behaupten es gibt überhaupt keine Materie ;-)

Grüße
Saxosun