Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. Februar 2015, 16:08

Bordbatterie Neueinbau - Anfängerkurs gesucht!

Moin Zusammen,

weil es an der Zeit ist will ich in meinen 406er eine Bordbatterie einbauen. Gestartet wird der gute von 2 parallel geschalteten 12V Starterbatterien (braucht 24V zum starten). Gibt es hier im Forum irgendwo eine Einbauanleitung? Hab bis jetzt in den alten Beiträgen nur spezifische Fragen gefunden. Würde mich freuen einen Hinweis zu bekommen.

beste Grüße,

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thomas« (23. Februar 2015, 17:36)


2

Montag, 23. Februar 2015, 17:42

Board Battereie Neueinbau

Hallo Thomas,

Ich habe gerade einer Zeichnung für jemanden aus der Forum (Einschaltung einer Bordbaterie mit Laden, Trennrelais und Solarpanel Einschaltung) gezeichnet, wenn du willst,schicke mir deine E-Mail Adr.und ich schicke dir die Schaltplanskizze !

Gruß,Jan/Discoverfun

3

Montag, 23. Februar 2015, 18:02

Moin,

wenn du Hilfe brauchts schick mir ne PN und ich schicke dir alles was du benötigst an Unterlagen oder Tipps

Gruß Lars
Signatur von »Der 808er« Schöne Grüsse aus dem Ruhrgebiet
euer Lars
-------------------------------------
Wo Feuer ist - ist auch Qualm und wo Qualm ist, ist mein 808 nicht weit !!!
Der Vorteil ist bei einem 808 : GROSS - LANG - BREIT - HOCH - "PLATZ" -einfach nur GUT

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. Februar 2015, 18:16

hier gibts dazu was zu lesen:

http://www.thestorff.de/wohnmobil-elektrik.php#allgemein

#winke3 Jonas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. Februar 2015, 20:10

Zitat

Gestartet wird der gute von 2 parallel geschalteten 12V Starterbatterien (braucht 24V zum starten).
dein 406er wird mit 12V gestartet und nicht mit 24V.
paralel ist 12V nur doppelte kapazität der baterien.

glaube nicht das du ein umschaltrelay hast was von paralel 12V nur für den anlasser die batterien beim starten auf 24V reihe schaltet.

deine lima wird genauso eine 12V lima sein und keine 24V den 24V läd nur zwei in reihe geschaltete batterien, wenn du zwei paralele an eine 24V lima hänkst machte dir die batterien kaput weil doppelte spannung die sie brauchen.

normal braucht der nur eine zum starten aber je nach größe die mal eingebaut wurden auch zwei batterien.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Februar 2015, 00:59

danke erstmal für die angebotene Hilfe. Ich komm drauf zurück.

@Eicke: In meinem 406er ist ein OM314 verbaut. Soweit ich weiss startet der mit 24V.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Februar 2015, 08:58

Hallo Thomas,
wenn Du zwei parallel geschaltete Batterien eingebaut hast,so hast Du immer noch 12V und keine24V.
Es gibt aber auch OM314er mit 12V Anlasser!!
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Februar 2015, 10:18

thomas, das haste leider nicht dabei geschrieben das deiner umgebaut ist und richen kann ich das ja nicht ;-)

wie jürgen schon geschrieben hat giebt es auch 12V anlasser fürn 314er ist halt nur die frage op du nen umschalt relay hast oder nicht.
mit umschaltrelay 24V anlasser ohne 12V anlasser, batterien haben eine feste brücke bei 12V und bei mit umschalt relay eben keine feste brücke da gehen zwei dicke zum umschaltrelay und eins direkt zum anlasser,

auf jedenfall gehtst du für einen abgrif zur wohnraum batterie an starterbatterie1 ab, das ist die wo die masse direkt ans geheuse geht, und nicht an der anderen weil dort eben beim starten wenn du ein umschaltrelay haben soltest 24V anliegen und du dir damit einiges durchschisen kanst beim starten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. Februar 2015, 11:16

hallo eicke und jürgen. danke für euere antworten. die beiden 12V Starterbattierien sind mit einem gußeisernen Kasten auch unterm fahrersitz verbunden. welche geerdet ist weiss ich im Moment nicht. SObald ich wieder am Bus war erzähl ich euch was ich gesehen habe.

eine frage schon mal. Könnte ich die beiden 12 V durch eine 24 V ersetzten vorrausgesetzt er startet mit 24 V?

beste Grüße,

Thomas

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Februar 2015, 18:16

Hallo Thomas,
wenn am Einstieg links ein " Gusseisener "Kasten ist,so ist das der Batterieumschalter ,der im Moment des Startens 24V auf den Anlasser gibt.Die sonstige Anlage des Fahrzeuges hat 12V.
Die Lima hat auch 12V!!
Bei Einbau einer 24V Batterie müsste die gesamte Anlage auf 24V umgestellt werden,auch der Heizungsgebläsemotor und Lima!
Lasse es wie es ist!!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jürgen« (24. Februar 2015, 18:34)


  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 27. Februar 2015, 21:39

danke jürgen. recht haste. der rest des fahrzeuges ist 12V. die idee mit der 24V Batterie fällt dann flach. Aber wo häng ich denn dann das trennrelais ran und wie groß darf die künftige bordbatterie sein. und was ist noch zu beachten (z.b. Kabedicke...)

beste Grüße,

Thomas

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 3. März 2015, 10:29

Hallo Thomas,
ich möchte Dir nun antworten auf Deine Frage zum Trennrelais!
Trennrelais z.B, 0332014151 von Bosch.Dieses hat die Anschlüsse : 30; 87; 86;und 85.
von Lima -Anschluss "D+" mit einem 1,5er Kabel an das Relais ,Anschluss 85.Von Batterie+ mit einem 6er Kabel an Relais-Anschluss 30.Vom Relais-Anschluss 87 ,mit einem 6er Kabel, an die Zweitbatterie Plus .Vom Relais-Anschluss 86 an Masse.
Von der Zweitbatterie Plus dann an die Wohnraumverbraucher.
Sobald der Motor läuft ist der Anschluss D+ stromführend und bedient das Relais,Dieses schaltet nun ein,der Kontakt wird geschlossen, und der Strom der Lima geht nun auch auf die Zweitbatterie.
Steht der Motor,so öffnet der Kontakt in dem Relais und somit wird die Starterbatterie von der Zweitbatterie getrennt.
Die Wohnraumbatterie kannst Du so groß wählen,wie Du es benötigst.Je größer umso besser!
Du kannst auch jedes andere Arbeitsrelais nehmen aber min.50A oder größer.
Schau bei Google unter Trennrelais.Das Angebot, ist preislich ,sehr unterschiedlich.
Gruß Jürgen

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 3. März 2015, 23:27

einfacher gehts mit dem Zweitbatterielader 12 V/80 A
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: 407 kurz, mit OM 314 aufgerüstet & LP 808

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. März 2015, 00:16

zu dem Ding würde mich mal interessieren, wenn ich in das Thema grad mal so reingrätschen darf, ob das auch gut ist bei der Kombi aus normaler Blei Starterbatterie und ner AGM Aufbaubatterie, an der dann auch noch ne Solaranlage hängt. Bisher hab ich 2 komplett getrennte Stromkreisläufe, würde die Aufbaubatterie aber eigentlich auch gern über die Lima mitladen. Nur ist das gut bei verschiedenen Batteriearten?
Signatur von »feuerfisch« http://oma-duck-auf-tour.jimdo.com/

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. März 2015, 11:49

ich sehe da jetzt nicht wirklich ein problem.
sicherlich wirst du die agm wärend da fahrt nich voll kriegen,weil die lima nicht die dafür erforderlichen 14,7V bringt aber 13,8V lassen sie nun auch nicht überkochen.
mit der solar anlage gibt es auch kein problem,im stand und bei entsprechenden guten sonnenschein,pflegt der solarregler die agm wie es sein soll.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

cappadax

unregistriert

16

Donnerstag, 5. März 2015, 18:37

Hallo Feuerfisch,

eine AGM die nie voll geladen und dadurch vermutlich auch vorzeitig zerstört wird, ist m.E. rausgeschmissenes Geld!
Ich kann so keinerlei Vorteil der AGM erkennen, außer der unterstellten etwas geringeren Empfindlichkeit gegen Erschütterungen und Tiefentladungen. Das ist aber doch eigentlich nie das Problem, richtige Batteriepflege und -behandlung vorausgesetzt

Wenn die zwingend erforderliche Ladung nicht möglich ist würde ich doch auch generell bei "normaler" günstiger Batterie bleiben!

Ich habe die "Mischehe" so gelöst:
Die Lichtmaschine wird von einem Sterling Hochleistungsregler gesteuert auf 14,8 V (das ginge auch mit einem 14,8 Volt Austauschregler z.B. von Bosch für ca. 15 € direkt an der Lima, nur dann halt ohne die vier- oder siebenstufige Ladekennlinie wie sie der Sterling hat).
Diese 14,8V gehen direkt an die AGM Aufbaubatterie mit 230 Ah. Von dort dann erst über eine 150A Diode auf Kühlkörper zu den Starterbatterien.
Die Diode bewirkt einen Drop von ca. 0,7V.
Mein Solarregler ist übrigens auch auf die 14,8V eingestellt und geht ebenfalls direkt auf die AGM.

Damit hat die Fahrzeugelektrik unverändert wieder die normalen ca. 14V wie im Originalzustand.

Alle Batterien werden optimal geladen. Es kann kein Rückstrom von den Starterbatterien fließen und die sind auch immer voll.

Peter

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. März 2015, 22:22

hey Peter,
das die agm nie richtig geladen wird kann man so ja nicht sagen,sie wird doch noch vom solar mit geladen.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: 407 kurz, mit OM 314 aufgerüstet & LP 808

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. März 2015, 23:40

wobei ich dazu sagen muß, dass in meinem Laster ein Steca Solarregler verbaut ist, der, soweit ich informiert bin, eh nicht auf AGM einzustellen geht und daher die Batterie wohl eh nicht ganz voll wird, es sei denn übers Landstromladegerät. Der Solarladeregler muß wohl mal getauscht werden, sobald für sowas mal wieder Geld da ist. Der schaltet eh recht schnell die Last ab und ich steh im Dunkeln, obwohl die Batterie eigentlich noch recht voll sein müsste.
Die Variante über nen 14,8V Regler direkt auf die AGM und über ne Diode zurück zur Starterbatterie klingt für mich als Laie vernünftig und relativ günstig zu realisieren.
Signatur von »feuerfisch« http://oma-duck-auf-tour.jimdo.com/

Papa123

unregistriert

19

Freitag, 6. März 2015, 08:55

Die 0,7V sind aber nur ein Richtwert für Si-Dioden, das variiert und ist u.a. Last- und Temperaturabhängig.
Kann man aber wahrscheinlich ignorieren... Das Laden von Batterien ist für mich eh Vodoo.

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 6. März 2015, 09:37

alles könnt so einfach sein.für Laien vernünftig und relativ günstig
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!