Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Februar 2015, 00:40

led lampe selbst gebaut

led lampe selbst gebaut





Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Februar 2015, 06:50

sieht gut aus , warscheinlich sauhell

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Februar 2015, 08:04

Mir gefällt die Lampe - ähnlich wie die von Ma-Ke. Sind die LED Meterware, und wo hast du die bezogen? Auf den Bildern ist nicht zu erkennen, sind die Kabel mit Lötpunkt fixiert?
Wird sicher über der Arbeitsfläche zum Einsatz kommen, oder?

Grüße Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gast265« (24. Februar 2015, 08:57)


  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:25

die led sind aus ebay der meter hat gemessen mit 60 led 5 watt leider löst sich der led streifen von alu proviel ,den die led werden doch recht heiss .werde mr was einfallen lassen müssen .
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:50

Moin,

kann nur empfehlen Lichtbänder mit Scotch 3M Klebefolie zukaufen, die sind teurer aber halten überall ;-)

Und heiss werden tun LED nicht, wenn ja falsch angeschlossen oder Schrott .

Gruß Dieter

Sent from my droid with papakalk :-))
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:56

Moin.

Meine warmweißen LED-Stripes, Billigware aus China über eBay, an 12 Volt angeschlossen, bleiben relativ kalt.

Ich habe das so gelöst:





Der Kleber auf der Rückseite der Stripes hält sehr schlecht auf Holz, deshalb habe ich die LED-Stripes zusätzlich etwa alle 15 cm mit selbstgebauten "Schellen" aus aufgeschnittenen Schlauchstücken von einem durchsichtigen Gummischlauch gesichert, welche ich mittig zwischen den beiden Stripes festgetackert habe - so hält das bestens und sieht man kaum.

Statt dem durchsichtigen Schlauch kann man auch Stücke vom Wischwasserfrostschutzkanister nehmen, funktioniert genau so gut, sieht man aber etwas mehr.

Und sonst habe ich dazu eine (noch) ungestestete Idee: Klebereste vom doppelseitigen Kleber z.B. mit Silikonentferner oder Aceton entfernen und die Stripes mit MS-Polymerkleber festkleben.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Februar 2015, 06:04

Hallo


http://www.ebay.de/itm/301122130455?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Das ist auch ne gute Altanative wo man die Strips einkleben kann und blendet nicht so.
CU DIDDI

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Februar 2015, 10:55

... heiss werden tun LED nicht, wenn ja falsch angeschlossen oder Schrott...


Da muss ich leider sehr deutlich widersprechen - wenn es LEDs mit entsprechend Leistung sind, werden die sehr wohl auch heiß!

Kühlung ist bei hellen LED Leuchten auch ein großes Problem, da die LED an sich nur eine gewisse Temperatur verträgt und darüber
sehr schnell altert oder gleich kaputt geht.
Signatur von »chicken« &irre2

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Februar 2015, 14:36

Moin.

Ja, das stimmt, SMDs, Hochleistungs-LEDs für das Haus werden ganz schön warm.

Aber die kleinen flachen gelben SMDs in den 12-V-LED-Stripes bleiben bei mir relativ kalt!

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:40

habe seitlich mit scheibenkleber dranlang gespritzt so gehen die jetzt nicht mehr los.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:51

Wegen der wärme der leds is es auch ganz wichtig einen kühlkörper zu montieren.
Zb in form eines aluwinkels.
Sonst können die schon mal durchbrennen.
Das hat nix mit falsch anschliessen zu tun, denn dann würden die garnicht leuchten.
Lg andy

Ps: hast du das alu angeraucht und gereinigt? Sonst klebt da nix.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 27. Februar 2015, 03:22

Moin.

Wegen der wärme der leds is es auch ganz wichtig einen kühlkörper zu montieren. Zb in form eines aluwinkels. Sonst können die schon mal durchbrennen.
Die LED-Stripes in unserem Bremer bleiben auch ohne jeglichen Kühlkörper relativ kalt, und werden maximal handwarm, auch wenn die z.B. über dem Tisch nanchmal mehrere Stunden durchgehend an sind.

hast du das alu angeraucht ...?
.................... ;-) :-O #winke3

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 27. Februar 2015, 07:50

LED Leiste -nicht nur für 230 V ~

Hallo Zusammen ,

ich habe mir ( nicht nur im Bus ) auch hinterm TV , als Ilummination am Küchensockel etc. die DIODER von IKEA besorgt.
Da kostet eine komplette Leiste mit Halteklips und 3 Leisten a ca. 30 cm 9,90 € . Der Schalter kann auch für 12 V = verwendet werden und die Teile werden nur mäßig warm. Die Lichtausbeute ist soweit ok als das man darunter lesen oder Karten spielen kann. Die Leiste lässt sich " beliebig" verlängern und ggf. auch mit anderen LED systemen kobinieren ( das habe ich aber noch nicht selbst getestet. )
Meine Instalation hat sich bisher sehr gut bewährt und die Montage hält ( "the good Vibrations" ) im Bus sehr gut aus.
Es sieht fertig montiert einigermaßen gut aus und macht nicht den Eindruck als ob es sich hier um eine Versuchsanordnung handelt.
Ich kann das nur empfehlen.
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

14

Montag, 2. März 2015, 10:30

Als Tipp für alle:

Ich habe bei mir nen Dimmer für meine LED Leiste eingebaut. Auch wenn die LEDs nicht viel Strom verbrauchen, haben Sie schon bei 3/4 der Spannung fast 90% der Leuchtstärke erreicht... Will heissen bei 12V sind sie nur minimal heller als bei 9V... Und brauchen aber deutlich mehr Strom :)
Gerade wenn man (wie ich) 2,5m am Stück verbaut hat macht sich das deutlich bemerkbar...

Gruß!

PS: Die Dimmer gibt es günstig bei Ebay, einfach 12V Dimmer o.ä. suchen...