Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. März 2015, 14:47

(Zweites) Radio + Lautsprecher einbauen / Sound verbessern

Hallo zusammen,

Allmählich kommt der Frühling und wir planen schon die nächsten Ausflüge. Dafür habe ich mir vorgenommen, die Fahrt angenehmer für die Ohren zu machen.

Natürlich habe ich erstmal die 2-Takt-Öl-Methode ausprobiert um die Geräusche ein bisschen in den Griff zu bekommen und ich habe das Gefühl, also die rein subjektive Wahrnehmung, dass der Motor jetzt deutlich geschmeidiger läuft. Als nächstes wird dann noch die Motorhaube und den Fußboden mit Dämmmatten ausgekleidet.

So, nun aber zur eigentlichen Frage. Bei uns sind bisher nur hinten Radio und Lautsprecher verbaut. Der Vorbesitzer hat sich wahrscheinlich gedacht, dass es vorne während der Fahrt sowieso zu laut ist. Ich denke anders und möchte vorne ein Radio und in den Himmel über die Windschutzscheibe zwei oder mehr Lautsprecher einbauen. Genug Platz ist dort eigentlich. Auf der Seite des Beifahrers ist eine ganz tolle Aussparung, das sieht schon so aus als wäre das für ein Radio gedacht. Allerdings scheinen die Kabel zum Anschluss hier nur für einen Zigarettenanzünder gedacht... Kann mir jemand ein paar Tipps geben, wie ich vorne ein Radio einbaue (oder soll ich das hintere rausnehmen und diese Anschlüsse nutzen)? Welche Lautsprecher eigenen sich hier am besten und hat jemand Tipps zum Einbau? Z.B. mit Konsole in Eigenbau...?

Bin dankbar für alle Vorschläge und Hinweise!

(Sorry, Bild bleibt irgendwie auf dem Kopf, beim Klick drauf müsste es aber richtig angezeigt werden. Hier würde ich gern ein Radio mit Cassettenteil einbauen.)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »richiee« (6. März 2015, 14:53)


Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. März 2015, 16:56

Hallo Richiee
Das sieht aus wie fuer ein altes 3Lochradio gebaut. Diese gibt es zwar auch mit Cassette alledings wuerde ich so ein Oldtimerradio nur als Anschauungsteil einbauen, nicht zum Gebrauch waehrend der fahrt. Der Empfang ist zwar teilweise recht gut allerdings ist das weiterkurbeln der Frequenz schon laestig wenn man RDS gewohnt ist. Auch sind Cassetten nicht mehr gebraeuchlich und 30 jahrealte Cassettendecks meist kein Ohrenschmaus mehr.
Ich an Deiner Stelle wuerde das Loch vergroessern und ein "moderneres" RDS Radio mit CD-Teil oder ein Cassettenradio mit RDS und versteckt verbautem Wechsler einbauen. Die Lautsprecher nicht zu klein und mit geschlossenem Resonanzkoerper oder ordentliche Aufbauboxen mit Gehaeuse.
Die Spannungsversorgung des zigarettenanzuenders kannst Du verwenden falls dieser aber Dauerspannung fuehrt
wuerde ich pruefen ob das Radio an die Aufbaubatterie
Geklemmt ist um die Startbatterie zu schonen.
Gruss Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schulleiter

Fahrzeug: MB 609 D in lang und Türkis

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. März 2015, 20:58

Was möchste denn ausgeben?
Signatur von »Sushi2000« Früher war auch die Zukunft besser.

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB Sprinter, 313cdi, Bj. 10. 2002

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. März 2015, 22:03

Kauf Dir ´n Radio mit Fernbedienung, dann brauchste nur eins und der Einbauort ist relativ egal. Z.B.:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%…ved=0CCEQrQMwAA
Signatur von »Bussibussi« Zeige nie einem Laien ein halbfertiges Werk...!

  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. März 2015, 18:38

Hallo holidayblitz, sushi2000 und Bussibussi und vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Ich hatte viele Antworten schon gestern gelesen und hatte angefangen eine trotzige Antwort zu schreiben um meine Entscheidung für ein altes Radio zu verteidigen. RDS und solche Sachen sind für mich zwar nicht so wichtig, aber ich hätte dann doch gerne mehr Ausgangsleistung als die meisten alten das so bieten und zudem verlässliche, sprich nicht verstaubte Technik.

Ich hoffe, das gesamte Projekt unter 200 € durch zu bekommen, sushi2000.

Bussibussi, vielen Dank für den Link - die haben dort auch Kassettendecks bewertet und dabei bin ich auf dieses hier gestoßen: http://www.amazon.de/dp/B0035AGNCG/?tag=…4ec2ede82500950 Das bietet eigentlich alles (und mehr) das man sich wünschen könnte und hat auch eine Fernbedienung. Daher wäre es wohl am einfachsten, das Autoradio im Wohnbereich gegen dieses hier auszutauschen und dann einfach noch ein paar Lautsprecher dranzuhängen, die dann im Cockpit in den Himmel kommen. Das das Radio im Link hat 4x25 Watt - denkt ihr, dass das genug ist?

Danke auch holidayblitz noch mal für die Lautsprecher-Tipps. Gibt es sonst noch etwas, auf das ich achten sollte? Könnt ihr mir vielleicht sogar schon bestimmte Modelle empfehlen? Gerne einfache, kompakte Lösungen mit ordentlich Sound für max. 100 €.

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schulleiter

Fahrzeug: MB 609 D in lang und Türkis

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. März 2015, 22:01

Moin,

ich habe lange an Autoanlagen herumgebastelt und kann daher auf etwas Erfahrung blicken. Evtl. nützen Dir einige Tipps:

Bei solch günstigen Radios bin ich immer etwas skeptisch, v.a. hinsichtlich der verbauten Tuner. Roadstar kommen aus der Schweiz und gelten insgesamt als Geräte mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Spare nicht an den Lautsprecherkabeln. Den Fehler machen viele. Eine Faustregel: benötigte Länge geteilt durch zwei ergibt den Querschnitt in mm.

Ich würde Koax Lautsprecher in 6x9 oder 16,5 cm nehmen und in den Himmel bauen. Dann hast Du auch ein wenig Bass. Mit Philips oder Hifonics oder Alpine machst Du nichts falsch. Magnat geht auch.

Die Stromversorgung habe ich mir immer selbst gelegt, da ich der autoseitigen Verkabelung nie getraut habe. Außerdem konnte ich so Stromkabel mit einem höheren Querschnitt nehmen und eine entsprechende Inlinesicherung dazwischensetzen. Minus nimmst Du besser von der Karosserie, sonst besteht die Gefahr des Drehzahlabhängigen Pfeifens. Muss aber nicht.

Viel Spass!
Signatur von »Sushi2000« Früher war auch die Zukunft besser.

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. März 2015, 22:49

Also ich habe bei unserem ewig eBay etc beobachtet um endlich wieder ein originales Radio zu finden. Hab auch relativ hoch dafür bezahlt ;)
Ich wollte es unbedingt wieder haben.
Ich nutze oft nur einen FM-Transmitter und meinen IPod oder einen Kasettenadapter aber ich bin mit dem Klang völlig zufrieden. Boxen sind verbaut von Monacor (Händler etc) in Bremen.

LG

Wohnort: Eriskirch

Beruf: System Administrator

Fahrzeug: MB 613D Bj.1979

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. März 2015, 10:17

Hallo Richiee,

noch ein Tip zur Antenne. Modernes Radio und die original Mercedes Antenne hat bei mir nur einen Schweizer Sender in mäßiger Qualität ergeben.

Mit diesem simplen Verstärker ist der Empfang Tip Top

http://www.amazon.de/dp/B002TD0O9S

Radio hab ich das hier

http://www.amazon.de/dp/B00BU8J67O

soviel Classic muss schon sein ;) Ist recht gut, nur schade, das auf das Display nicht verzichtet werden konnte.

Grüße
Jan
Signatur von »Lila613er« www.belz-bc.de

No income tax, no VAT

No money back, no guarantee

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lila613er« (9. März 2015, 13:32) aus folgendem Grund: weitere Info


Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. März 2015, 12:16

hier was zum inspirieren lassen:

http://www.youngtimerradio.de/

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. März 2015, 12:41

Moin,

ich hab nach einigem Experimentieren mit Billigradios (Lidl & Co) jetzt ein JVC (allerdings den Vorgänger des verlinkten Gerätes) eingebaut.
Das bietet sehr gute Leistung für wenig Geld. Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB, einen sehr guten Empfänger, und eine gute Endstufe mit hoher Leistung. Mehr braucht man nicht, CDs kann man auch auf einen Stick kopieren ;-). Fernbedienung sollte möglich sein (bei meinem war jedenfalls eine dabei)
Allerdings passt der Stil so ein modernes Radio nicht so gut in einen Oldtimer...

#winke3

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 9. März 2015, 21:16

hier was zum inspirieren lassen:

http://www.youngtimerradio.de/
Ich steh auch eher auf Yountimerradios. In beiden Bussen hab ich Blaupunkt Frankfurt 7636640010 drin:

http://www.bilder-speicher.de/12102716818707/foto/blaupunkt-frankfurt-7636640010-front.html

Kein RDS, PLL oder sonstiger Schnickschnack, nichtmal Stereo (wer braucht das schon in dieser akustischen
Umgebung), aber nach einem Komplettabgleich sind die Dinger einfach saugut. Ein empfindlicher Tuner,
ordentliche ZF-Filterung und ein solider Aufbau sorgen für tollen Empfang. Sind natürlich nix für Leute,
die lieber Tipptasten bedienen als zu kurbeln...

Gruß
Olli

  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. März 2015, 10:45

Liebe Leute, ich bin froh, dass hier so viele Meinungen und Tipps zusammenkommen!

Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich eine Kombination aus dem Roadstar-Allrounder und Pioneer TS-X150 nehmen soll.
Da wäre sicherlich die einfachste Lösung da ich nur das alte Radio hinten austauschen müsste, die neuen Lautsprecher in den Himmel schrauben und dann hinten anschließen müsste - Bedienung dann über die Fernbedienung.

Der Gedanke, vorne ein einfaches 3-Loch-Radio, ggf. alt aber wenig/nicht gebraucht, einzubauen lässt mich aber auch nicht los - ist irgendwie schicker und günstiger als das 75 € Roadstar.

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 10. März 2015, 11:12

Dabei fällt mir ein. Ich glaub ich hab noch ein Blaupunkt Essen, aber da geht die Kassette nicht richtig.
Ich hab mir letztes Jahr einfach beide gekauft, die ich im Internet fand :D

LG

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 10. März 2015, 11:59

Meinen Düdo habe ich mit einem alten VW/Blaupunkt Radio ausgestattet, dazu Kugellautsprecher vorne unter die Decke gehängt. Für Rücksitze noch zwei Aufbauboxen an die Rückwand geschraubt.
sowas http://www.ebay.de/itm/original-VW-Autor…=item43d8bd75af
und http://www.ebay.de/itm/Perfect-Kugellaut…=item2c980223f4

Original wäre ja ein schönes altes Becker Avus oder Europa. z.B.: http://www.ebay.de/itm/Auto-Radio-Oldtim…=item3cf3df45d1

http://www.ebay.de/itm/Becker-AVUS-Autor…=item3aa33eee2f

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »florian« (10. März 2015, 12:07)


  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 10. März 2015, 15:59

Hi Florian,

Interessante, einfache Kombination! Wie ist denn der Sound so, vor allem beim Fahren? Bieten Radio und Kugellautsprecher genug Lautstärke und Klarheit?

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 10. März 2015, 17:38

Also Lautstärke und Klarheit sind ok. Als Antenne mißbrauche ich momentan sogar noch die BOS-Funk-Antenne. Muß man halt öfter mal den Sender wechseln.
Vorteil der vorderen Kugellautsprecher ist, daß sie genau auf Kopfhöhe beschallen in 50 cm Abstand.
Ansonsten ist bei dem Lärm im Düdo hinsichtlich Sound/Klang/Hifi-Erlebnis sowieso ab 70 km/h alles egal.

Der Vorteil des alten Radios für mich ist, daß ich problemlos immer den Nato-Knochen nutzen kann. Bei einem modernen Radio wäre bei dem ständigen "Stromausfall" jedesmal alles verstellt, alle Sender futsch.

  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 10. März 2015, 17:44

Hmmm, alles klar, danke für die Info. Ich bleibe jetzt erstmal bei meiner ausnahmsweise "modernen" Technik. Vielleicht baue ich mir ja dann bei Bedarf doch noch ein einfaches / altes Radio vorne ein.

Generelle Frage an die Gemeinschaft: Ist es möglich ein zweites Autoradio einzubauen? Vielleicht in der Aufstellung "Radio hinten an Lautsprecher hinten" + "Radio vorne an Lautsprecher vorne" --> alles an eine Batterie? (Habe bisher nur die Startbatterie drin...)

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 10. März 2015, 19:13



Ist es möglich ein zweites Autoradio einzubauen? Vielleicht in der Aufstellung "Radio hinten an Lautsprecher hinten" + "Radio vorne an Lautsprecher vorne" --> alles an eine Batterie? (Habe bisher nur die Startbatterie drin...)
Das alles geht problemlos. Ich glaube nur nicht, dass du beide Radios an eine Antenne hängen kannst.
Dann müsste es Antennenverteiler für Autoradios geben. Habe ich noch nie von gehört. Außerdem
gäb's Probleme, wenn du modern und klassisch mischst, weil die Antennenleitungen bei den modernen
Systemen eine geringere Impedanz haben als bei den alten. Also besser getrennte Antennen verwenden.

  • »richiee« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes-Benz L 206 DG (EZ 1976)

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. März 2015, 09:53

Super, danke Ollizei! Kann es kaum erwarten am Wochenende Radio /Multimediaplattform und Lautsprecher einzubauen.