Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bartmann

unregistriert

1

Freitag, 27. März 2015, 10:39

Ölkühler 207D

Hallo Menschen,

in meinem 78'er Bremer ist werksseitig noch kein Ölkühler vorgesehen. Besteht die Möglichkeit einen solchen nachzurüsten? Hat das schonmal jemand gemacht? Die Holperstellen sind ja da wohl sicher die Aufhängung und die Anschlussmöglichkeit. Ich weiss auch leider nicht genau, wie oder wo das Ding dann ran sollte. Hab noch nie n Bremer mitm Ölkühler von unten gesehen. :(

Na dann bin ich mal gespannt, beste Grüße

Bartmann

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Lt 28 Sven Hedin

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 27. März 2015, 15:59

Hey,

die Aufhängung wird wahrscheinlich das kleinere Problem sein. Da findet sich ja bei unseren alten Fahrzeugen immer ein Plätzchen im Luftstrom. Die Anbindung in den Ölkreislauf läuft ja bei Fahrzeugen mit Schraubfiltern immer gleich ab. Man montiert eine Adapterplatte, im Bestfall mit integriertem Thermostat, zwischen den Rumpf des Motors und den Ölfilter. Die Adapterplatte hat dann Anschlussbohrungen für die Zu -und Rückleitung zum Kühler.

Da dein Motor nun einen innen liegenden Filter hat, wird das auf diese Weise nichts. Du musst also irgendwie die Druckseite des Ölkreislaufes anzapfen. Vielleicht gibt es da ja schon was käuflich zu erwerben das anstelle des original Filtergehäusedeckels montiert wird?

Die späteren Bremer haben dann wahrscheinlich auf Schraubfilter umgestellt und das dann siehe oben gelöst. Vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit bei deinem Motor auf Schraubfilter umzurüsten?

Grüße
Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PtheB« (27. März 2015, 16:10)


Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 27. März 2015, 18:25

Moin,

beim Bremer gibts keine Schraubfilter, da tauscht man nur den Filtereinsatz.
Ob an den OM616 das Filtergehäuse mit Kühleranschluss vom OM617 passt, weiß ich allerdings nicht.
Der OM617 und der OM602 haben jedenfalls einen Ölkühler.
Der Kühler wird bei beiden seitlich an den Wasserkühler geflanscht, der entsprechende Halterungen angebaut hat.

Anderseits frage ich mich, wozu der Ölkühler beim OM616 gut sein soll. Der Wagen fährt seit 37 Jahren ohne Ölkühler...


#winke3

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Lt 28 Sven Hedin

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. März 2015, 18:45

Jetzt kenne ich die genaue Situation bei den Motoren nicht, aber ich konnte durch Nachrüstung eines Ölkühlers die Öltemperatur um 20°C senken. Sicher läuft er wahrscheinlich auch ohne noch die nächsten 20 Jahre, aber einen zu haben kann eben auch nicht schaden. Das gleiche müssen sich die MB-Ingenieure beim OM617 ja auch gedacht haben. Und beim LT war es das gleiche Spiel, die neueren Baujahre bekamen den serienmäßig.

Bartmann

unregistriert

5

Freitag, 27. März 2015, 23:01

Aha, na mit der Technik hab ich mich noch nicht so genau auseinander gesetzt. Wenn es jetzt eine unkomplizierte Sache gewesen wäre, dann hätte man darüber nachdenken können. In diesem Fall denke ich dann aber auch eher, dass es dann auch so gehen muss. ;) Gerade wenn man dann aber im Sommer im Süden unterwegs is und auch mal länger fährt und unter Vollast irgendwelchse Serpentinen hochkrachselt, kann jegliche Kühlung nich verkehrt sein. Der alter Hermann wirds schon packen. :)

Danke für die Tipps bis hierhin.

schönen Abend

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. März 2015, 05:55

Ölfiltergehäuse vom 617.913 besorgen dann univeral Ölkühler mit Schläuchen verwenden.
Gebraucht eigentlich nicht zu bekommen. Gruß