Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 17. April 2015, 16:37

" Heicke" ....großartich :-O :-O
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 17. April 2015, 17:01

na über Heicke schaue ich mal drüber wech :-O

im hinteren teil des HBZ geht es nicht da noch der vordere mit flüssigkeit davor ist aber beim vorderen wo keine vlüssigkeit davor ist geht das schon selber erlebt mit einer unterdruck maschine aber das habe ich ja schon geschrieben.

hätte ich gewust das ich das als beweis brauche das es geht hätte ich es gefilmt vor 10 jahre oder wann das war.

aber sol mir auch nun wurscht sein, ich weis was ich gesehen habe damals und wenn es eben nicht gehen soll mir auch recht.

aber weiter im tehma, abgehat die unterdrukentlüftung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 17. April 2015, 17:08

Vieleicht war es was ganz anderes.
Habe ich auch schon zigmal gehabt.
Ich lerne jeden Tag was neues und bald warscheinlich jeden Tag meinen Namen neu.


Habt Spaß

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 17. April 2015, 18:38

Hallo,an die ,die sich an dem Namen Heicke erfreuen!
Mein Tablett macht manchmal was es will,und ich achte nicht mehr darauf.
Es gelingt mir schon,zu unterscheiden zwischen Eicke und Heicke!!
In dem Sinne,Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 18. April 2015, 05:45

Guten Morgäääähn

Das mit dem Tablet kenne ich .Ich muss auch endlich mal herausfinden wie ich die blöde T 9 Erkennung raus bekommen.Die schreibt sich auch einen Mist zusammen.
Auch habe Probleme die Forumsseite auf dem Tab richtig zu sehen.
Aber das gehört hier ja gar nicht hin .


VG Andi

26

Samstag, 18. April 2015, 09:44

Bremsmuffel

Mahlzeit an die Eulen und Siebenschläfer.

Ja,ja das mit der Autovervollständigung ist schon tückisch,
Bremsen entlüften dagegen nicht.
Als ich in den Siebzigern anfing brauchte man noch zwei Mann,
Einer am Pedal der andere am Nippel dann hieß es: auf-- unten--zu-- oben -
Auf----- usw. Ging auch.
Nur meistens war kein zweiter "Mann" da, wenn man ihn denn brauchte, dann
Musste "Frau" herhalten , Au weia.
Bis die Entlüftergeräte bekannt wurden, das war damals von der Firma Bär eine einliter Plastikflasche mit nem Gummischlauch mit Rückschlagventiel und nem Haken zum aufhängen für damals stolze 20 DM.
Damit ging das problemlos alleine.da konnte man nix verkehrt machen
Das gleich gibt's heute noch für lockere 80€. Mit vergoldetem Ventil vielleicht?

Aber warum einfach und nüchtern wenn es kompliziert auch geht und Viele ihren Spaß und Unterhaltung dran haben !

Und Du, lieber Jürgen, wenn Du als KfZ Meister, auch noch bei Daimler
( und die lassen bestimmt nicht irgendeinen da rumwurschteln)
Das nicht genau weißt, wer dann? Streunen sich dir nicht manch mal die
Nackenhaare über das was wir hier so loslassen.
Auf dass die Bremsen immer gut ziehen
LG Clausi

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 20. April 2015, 15:23

Hallo und guten Tag, so ich habe mein BremsSystem komplett entlüftet.Ging mit der Überdruckmethode hervorragend.Was mich nur stutzig macht ist das der von Jürgen beschriebene Pedaldruck nicht wie ich es von nicht Luft unterstützen Anlagen kenne vorhanden ist.Das heißt alle Bremsen blockieren ich kann aber das Pedal gegen einen gewissen Druck doch bis Bodendurchtreten.Ich meine aber ich hätte ihn damals auch so 200 km überführt und er bremste hervorragend.VG Andi

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 20. April 2015, 16:06

Hallo Andi,
nein,der Pedaldruck muss,bei luftloser hydr.Anlage und richtig eingestellter Bremse,max.1/3 Leerweg haben.
Auf keinen Fall darf das Pedal bis zum Bodenblech herunter gehen!!
Stell die Bremse mal nach und überprüfe die Leerwege der Betätigungsgestänge.
Beim einstellen der Bremse ist auch einiges zu beachten!!Wenn Fragen,dann fragen!
Gruß Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 20. April 2015, 16:50

Hallo Jürgen, habe alle trommeln auf klemmt gestellt.Keine Änderung.Aber sag einmal, das 1,3 Meter lange und 10mm dicke Bremsgestänge macht beim betätigen einen Flitzebogen. Ist ja nicht verwunderlich bei der Materialstärke.Wie kann da das Pedal einen Widerstand aufbauen? VG Andi

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 20. April 2015, 19:23

Hallo, um das besser zu beschreiben.Ich bekomme nach ca.
1/3 Pedalhub eine Rückmeldung vom KESSEL das er die KOLBEN AUSRÜCKT. VG Andi

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 20. April 2015, 20:33

Hallo Andi,
wenn das Gestänge sich durchbiegt,so ist ein oder mehrere Bolzen fest und die Gabel kann sich nicht drehen.
Dort mal nachsehen ob mit einer Zange der/die Bolzen sich drehen lassen!
Wenn die Bremsdruckanzeige,roter Zeiger,sich bewegt,so ist das nur ein Zeichen,dass Druckluft,zur Unterstützung in den Bremskraftverstärker, einströmt.
Dieses hat aber nichts mit dem Pedaldruck zu tun.
Die Bremsbacken musst Du aber zurückstellen.
Du darfst aber nicht an dem Schlüssel ziehen,sondern mit der Handfläche auf den Schlüssel schlagen,bis die Bremse frei ist.
Ziehst Du an dem Schlüssel,so geht dieser, ruckartig,zurück und die Backen stehen zu weit weg.Bitte ausprobieren!!!
Wie herum hast Du die Excenter gedreht,zum feststellen der Backen?
Die "Rückmeldung" kommt nicht vom Kessel,sondernvon dem BKV.
Gruß Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 20. April 2015, 20:44

Hallo Jürgen, ja klar vom BKV.Ich werde morgen die Bolzen überprüfen.
Die Excenter habe ich nach Handbuch von der Kontrollöffnung für die Beläge weg gedreht.
Habe sie zur Probe auf klemmt gestellt.
Werde sie natürlich wieder lösen.
Das mit dem Handpatscher kannte ich nichts das sind halt die Erfahrungswerte.
Danke und viele Grüße.
Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LP 813 Andi« (22. April 2015, 14:24)


  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 21. April 2015, 12:46

Hallo, ich habe mit Hilfe eines Kumpels mal Bremspedal treten lassen und gesehen das das Bremsgestänge gar nicht gedrückt wird sondern über Umlenkung gezogen wird .Daher ist das mit dem Flitzenbogen was ich auf dem Handy Video sehr nicht die bremststange sondern verm. ein luftschlauch. War kaum was zu erkennen.Jedenfalls wird der Kolben etwa 4 cm in den BKV gedrückt.Ich weiß Moment nicht wirklich weiter.Habe mir schon BKV in Wiki angesehen aber bin nicht wirklich schlauer woher der große Pedalweg kommt.VG Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LP 813 Andi« (22. April 2015, 14:44)


  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 22. April 2015, 16:12

Hallo zusammen, nach einer weiteren Untersuchung aller RBZ und des ALB glaube ich das Problem auf den HBZ eingegrenzt zu haben.
Da der so eine gemeine Einbaulage hat wollte ich nochmal versuchen den HBZ auf konventionelle Weise per Pedaldruck zu entlüften.
Weis jemand ob so eine Feststellung einer Beschädigung
der Manchetten im HBZ möglich ist?
Da ich ja per Druck auf dem Voratsbehälter entlüftet habe war das ja kein Systemdruck sondern Fremddruck .

Viele Grüße

Andi

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 22. April 2015, 17:40

Hallo Andi,
hast Du,als Du mit Druckgerät entlüftet hast,beide Bremskreise separat entlüftet und auch am Hauptbremszylinder separat entlüftet.
Der Kreis der am BKV sitzt, ist hinten.
Ich bin bis morgen Abend nicht mehr erreichbar.
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 22. April 2015, 17:44

wenn du mim pedal entlüften wilst trete nicht 100% durch den dann kans ewentuel zu schäden kommen der manschetten.
stell nen klotz als anschlag unters bedal.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 22. April 2015, 17:59

Hallo Jürgen und hallo Eicke, ich habe beide Kreise am HBZ entlüftet,dann ALB ,HR ,HL ,VR und VL.
Hätte ich besser hinteren Kreis HBZ dann ALB und HR und HL machen sollen und dann vorne HBZ VR und VL?
Das mit dem Klotz verhindert das die Manchetten in Bereiche geraten wo sich Schmutz abgelagert hat nehme ich an Eicke ?
Und Jürgen vielen Dank für den Hinweis der Abwesenheit.Wenn man schraubt und nicht weiterkommt hängt man ständig am Tab und wartet auf Expertenrat.
So kann man effizienter planen .

VG Andi

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 22. April 2015, 18:15

Hallo Andi,
ja,erst den hinteren Kreis,da er ja zuerst betätigt wird.
Wird der vordere Kreis zuerst entlüftet,also imHBZ hinten,dann wird die Luft imHauptbremszylinder ,die im hinteren Kreis noch ist,in den vorderen hineingedrückt,da beide Kreise ja miteinander im HBZ verbunden sind!
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 22. April 2015, 19:03

Andi ja so ungefähr, schmutz wird da wohl kaum sein aber eben nicht so abgenutzt die fläche wie im bewegungsbereich.
kennste ja von deiner fräse fileicht auch, in einem bereich läst sie sich einfacher kurbeln wie im anderen bereichen in denen man nicht oder nur selten arbeitet, meist der äusere bereich.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 23. April 2015, 15:54

Hallo, ich habe nun Druck auf Behälter für hinten gegeben dann HBZ hinten dann ALB und RBZ rechts u links entlüftet.Dann DRUCK auf Behälter vorne HBZ vorne und RBZ rechts und dann links entlüftet.

LEIDER KEIN DRUCK AM PEDAL.
HEUTE HABE ICH ZUM ERSTEN MAL EINEN ORANGEN KONTROLLSTIFT AM BKV GESEHEN DER AUSGERÜCKT WAR.
WAS HAT ES DAMIT AUF SICH.VG
Andi