Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. April 2015, 13:11

Knallgas

Hey!
Bei mir stellt sich grade die Frage ob ich meinen Batteriekasten belüften soll (ca. 750ah)? Wenn ja, ob es reicht in den Wohnraum oder nach Außen abzuleiten?

Tritt Knallgas nur bei wartungspflichtigen Batterien aus oder auch bei Wartungsfreien Batterien?

Thx und schönes Schrauber Weekend euch allen
Christoph

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. April 2015, 13:58

April April...
Immer nach außen entlüften

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. April 2015, 17:05

es trit bei seura batterien haubtsächlich auf.
die wartungsfreihen haben meist an den beiden schmalen seiten ein loch wo das gas oder seure rausflissen strömen soll.
bei den standart batterien kommts ja wo es gerade wiel.

abluft nach unten da es schwehrer als luft ist das knallgas.

in den wohnraum währe schlecht, vorallem als rauchen :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. April 2015, 19:31

Moin.

abluft nach unten da es schwehrer als luft ist das knallgas.

Ich würde sagen Knallgas ist ca. 14x leichter als Luft:
Knallgas besteht aus Sauerstoff und Wasserstoff. Als Gase liegen diese Elemente 2-atomig vor,also H2 und O2 . Luft besteht im wesentlichen aus Stickstoff ( N2) und Sauerstoff ( O2 ) .Dummerweise ist Wasserstoff,also H2,wesentlich leichter als Luft und wird deswegen sich nicht durch die Bodenlöcher verdünnisieren,sondern nach oben steigen. Die Belüftung müsste also oben erfolgen.

Zur Verdeutlichung : Atomgewicht Wasserstoff = 1 (ist das leichteste Element) , Stickstoff 14 , Sauerstoff 16 . Wasserstoff ist also mehr als 14-fach leichter als Luft.


Ma-Ke 8-)

(der, mittlerweile seit 8 Jahren als Nichtraucher, seine 2 Säure-Batterien wie original anscheinend so vorgesehen einfach nur in den Innenraum entlüftet, aber das will ja eh keiner wissen...)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. April 2015, 19:50

Normalerweise haben Batterien oben an der Seite jeweils links und rechts ein Loch (ca 4-5mm Durchmesser. Dort gehört ein Schlauch ein/aufgesteckt, der nach unten durch ein zum boden hin dichtes Loch abgeleitet wird. So die Theorie im Idealfall... Bei 750 Ah kann da schon ne hübsche Menge Knallgas entstehen wenn die Batterien geladen werden. Für ne schlagartige Neustrukturierung der Einrichtung könnte es reichen... Bei ner einzelnen Starterbatterie wärs mir egal, aber in der größenordnung wär mir das zu heiß ohne richtige Entlüftung. Es kommt auch auf den Batterietyp an, normale Bleiakkus gasen schon recht ordentlich wenn die an nem starken Ladegerät hängen. Abgesehen davon kann nicht nur Knallgas entstehen, sondern auch ätzendes Kondensat, was Lack und Co in der Umgebung evtl angreift.
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. April 2015, 20:04

... und wenn man eine 12-Volt-Säurebatterie maximal mit 14,4 Volt läd sollte das Gasen doch kein Problem darstellen:

Liegt die Ladespannung über 2,4 V pro Zelle (bei 12-Volt-Akkumulator sind das insgesamt max. 14,4 V), beginnt die Gitterkorrosion, die sich durch „Gasen“ bemerkbar macht.

...oder?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. April 2015, 20:16

Danke für die zahlreichen Antworten!
Also hat jeder Akku (Blei-Säure, Blei-Gel und AGM) einen Anschluss für einen Schlauch?

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 17. April 2015, 20:20

Moin.

Unsere 6 Säurebatterien in unseren Autos haben alle keinen Anschluss, meine Motorradbatterien hatten immer alle einen dran mit 'nem durchsichtigen Schlauch dran.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 17. April 2015, 20:33

Hallo,
nein.
Es gibt aber Verschlussdeckel,anstelle der Originalen,die miteinander verbunden sind und evtl.entstehende Gase ,über einen Schlauch ableiten!
Im normale Fahrbetrieb entsteht aber kein Knallgas,wenn der Lima-Regler nicht defekt ist.
Meine Batterien sind unter dem Fahrersitz ,seit 46 Jahren,ohne PROBLEM,
Gruß Jürgen