Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nomaames

unregistriert

1

Sonntag, 26. April 2015, 11:28

Elektroproblem... Citroen C 15

Hallo an alle,

heute habe ich mal ein Problem mit unserem Gemeinschaftsauto (kein WoMo, sondern ein Citroen C 15 Bj 94),vielleicht kann mir ja trotzdem jemand einen Rat geben?

Es geht darum, dass seit kurzer Zeit die Warnblinkanlage nicht mehr funktioniert (Bremslichter auch nicht, aber die haben wir einfach neu verlegt).

Die normalen Blinker funktionieren beide. Deshalb gehe ich davon aus, dass das Problem nicht in der Verkabelung zu suchen ist, sondern entweder im Relais oder im Schalter an sich. Halte ich den Schalter gedrückt, passiert nichts (Warnblinkanlage müsste angehen), und die normalen Blinker funktionieren (logischerweise) nicht mehr, desaktiviere ich den Schalter, gehen die normalen Blinker wieder (auch normal).

Weiss zufällig jemand ob für Warnblinker und normale Blinker das gleiche Relais zuständig ist? (Das Relais für die normalen Blinker habe ich gefunden, weiss aber nicht, ob das das gleiche ist wie das für die Warnblinker. Kann ein Relais teilweise kaputt sein, oder geht das nach dem Prinziip "ganz oder gar nicht"?) Und kann mir jemand einen Tipp geben, wie man testen kann, ob ein Relais oder der Schalter (8 Eingänge für Kabel, nicht desmontierbar) noch funktionsfähig ist?

Vielen Dank schonmal,

Grüsse,
Julia

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2015, 08:29

Moin Moin !

Schonmal nach der Sicherung gesehen ??

MfG Volker

nomaames

unregistriert

3

Montag, 27. April 2015, 11:42

Ja ja klar. Als allererstes... hatte ich vergessen zu sagen!

nomaames

unregistriert

4

Montag, 27. April 2015, 16:09

Hallo Volker,
du hattest Recht, es war die Sicherung! Die sieht äußerlich intakt aus, deshalb bin ich davon ausgegangen, dass sie heil ist... heute bin ich dann mal mit dem tester rangegangen und habe bemerkt, dass sie durch ist (natürlich NACHDEM ich das neue Blinkerrelais gekauft hatte...!)

Danke nochmal!
Julia

nomaames

unregistriert

5

Dienstag, 28. April 2015, 14:50

Das nächste Problem, Anlasser/Zündschloss

Hallo nochmal,

und schon haben wir das nächste Problem, endlich war das Auto mehr oder weniger bereit für den TÜV morgen und jetzt springts nicht mehr an...
Hatten vorher schon manchmal Probleme damit, mit gestecktem Schlüssel bei Vorglühposition das dünne Kabel vom Zündschloss abmachen und den Anschluss mit einem Kabel direkt mit dem Pluspol der Batterie verbinden brachte Abhilfe, aber das geht jetzt auch nicht mehr.

Haben auf ein Masseproblem getippt, deshalb habe ich alle Masseverbindungen abgemacht, saubergemacht und wieder drangemacht, auch das dicke Kabel am Anlasser, ohne Resultat.

Habe folgende Messungen vorgenommen:
Die Batterie an sich hatte 12,3 V
Bei gedrehtem Zündschloss messe ich vorne am Kabel, das vom Zündschloss kommt, 11,2V.
Das Kabel ist gelb, vom Zündschloss gehen 2 gelbe Kabel aus die ich leider schlecht weiterverfolgen kann, am einen messe ich in Vorglühposition 11,8V und beim Anlassen gehts gen null, beim zweiten ist es genau andersrum. Kann mir jemand erklären was da genau passiert? Habs leider nicht so mit Elektrik...

Könnte man, wenn das Problem die Kabel oder das Zündschloss sind, das Zündschloss einfach umgehen und z.B. einen AN-AUS Schalter statt dessen einbauen?

Und weiss jemand, ob ich testen kann, ob vielleicht der Anlasser an sich das Problem ist?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Verzweifelt,
Julia

nomaames

unregistriert

6

Dienstag, 28. April 2015, 15:35

aaaaaah... kann es sein, dass das Zündschloss wie ein AN-AUS Knopf funktioniert, dass würde meine Messergebnisse an den Zündschlosskabel erklären???

Da sind wie gesagt zwei gelbe Kabel am Zündschloss, eines davon geht zum Anlasser, das andere müsste dann also zum Plus der Batterie gehen? oder was?

Ich verstehe aber nicht, wieso der Schlüssel in Vorglühposition sein muss, um den Trick mit dem Kabel direkt vom Anlasser ans Plus der Batterie durchführen zu können (der ja jetzt auch nicht mehr funktioniert, aber ich würde gern das Prinzip verstehen....

grüsse

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 28. April 2015, 22:33

Moin Moin !

Da müsste man einen Schaltplan haben !

Aber den Anlasser kannst du auf jeden Fall testen ,wenn du von Batterie Plus ein Kabel an den kleinen Anschluss des Magnetschalters hälst (oder ganz einfach den Magnetschalter in sich überbrückst)

Der Magnetschalter am Anlasser hat mindestens 3 Anschlüsse :
Ein fettes Kabel kommt direkt vom Pluspol der Batterie.
Der zweite fette Anschluss führt in den Anlasser
Diese beiden Anschlüsse sind meist mit einer Mutter SW 13 angeschraubt ,wenn du diese beiden mit einem stabilen Maulschlüssel überbrückst , muss der Anlasser laufen (aber nicht zwangsläufig einrücken) Obacht ! da fliessen heftige Ströme !!
Ein dünnes Kabel führt auch an den Magnetschalter , damit bekommt der Magnetschalter vom Zündschloss den "Befehl" zum Starten. Wenn du vom 1ten dicken Anschluss (da ist immer Batt.+ drauf) auf diesen kleinen Anschluss brückst , müsste der Anlasser normal starten.

Bevor du an irgendwelchen Kabeln brückst oder sonstwie Saft drauf gibst : Unbedingt kontrollieren ,dass kein Gang drin ist und die Handbremse angezogen ist !

MfG Volker

nomaames

unregistriert

8

Mittwoch, 29. April 2015, 01:22

Hallo Volker,

vielleicht hab ich mich ein bisschen unklar ausgedrückt, aber genau den Prozess, den du beschreibst, haben wir die letzten Monate schon ein paar mal durchgeführt wenn die karre nicht angesprungen ist (Problem vom Vorbesitzer geerbt...): zündung an und ein kabel vom Pluspol der Batterie an den kleinen Anschluss des Magnetschalters. Das Auto ist dann auch immer angesprungen, bis heute morgen...
Hmmmm... das heisst also Anlasser wahrscheinlich hinüber?
Ich habe auch gehört, wenn man beim Anlassen mit dem Hammer auf den Anlasser klopfen kann, und wenn das Auto dann anspringt, ist der Fehler im Anlasser? Hat in unserem Fall aber auch nichts ergeben.

Vielen Dank für deinen Rat, morgen oder übermorgen werden wir sehen wie es weitergeht.
Grüsse
Julia

eifler 617

unregistriert

9

Mittwoch, 29. April 2015, 05:57

Ola,

Citronisten findest du hier:
http://forum.andre-citroen-club.de/forum…e1dbbe0344a9df2

Das Forum ist sehr aktiv und C15, btw. den TU-Motor haben dort einige.

Volker

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. April 2015, 08:08

Moin Moin !

Zitat

ein kabel vom Pluspol der Batterie an den kleinen Anschluss des
Magnetschalters. Das Auto ist dann auch immer angesprungen, bis heute
morgen...

Hmmmm... das heisst also Anlasser wahrscheinlich hinüber?
Dann kann es auch der Magnetschalter sein !

Überbrücke mal die beiden dicken Anschlüsse ,wie ich oben geschrieben habe ! Damit machst du nichts anderes ,als den Kontakt des Magnetschalters zu überbrücken ! Allerdings schiebt dann das Ritzel nicht vor ,aber der Anlasser müsste zumindestens leer drehen !

MfG Volker

nomaames

unregistriert

11

Donnerstag, 30. April 2015, 14:13

Hallo Volker und Volker!

Vielen Dank für den link zum Citroen-Forum! Werde ich sicher mal reingucken, wenn nicht für dieses Problem, dann fürs nächste!!!

Habe das gemacht was du gesagt hast, anderer Volker, habe die beiden dicken Anschlüsse überbrückt, und ja, der Anlasser macht was! Also spricht das wohl für Magnetschalter hinüber??
Kann es sein, dass unsere Notfallüberbrückung deshalb funktioniert hat, weil das Kabel, das wie dazu verwendet haben, viel kürzer und etwas dicker war als das, das vom Zündschloss kommt?

Habe eben kurz im Internet nachgeforscht, da hiess es auf einer Seite (http://www.kfz.josefscholz.de/Anlasser.html) man könne den Magnetschalter auseinandernehmen und reinigen, ich denke ich hab nicht viel zu verlieren, wenn ich das mal probiere??

Viele Grüsse und vielen Dank nochmal!

Julia

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. April 2015, 22:50

Moin Moin !

Wenn du den Magnetschalter überbrückst und der Anlassser läuft ,dann liegts am Magnetschalter. Wenn du + auf den kleinen Anschluss des Magnetschalters gibst ,müsste der Anlasser ganz normal laufen,das tut er bei dir wohl nicht. Früher konnte man manche Magnetschalter zerlegen , heute sind die wohl ausnahmslos vergossen oder verpresst und damit nicht zerlegbar. Mit viel Glück liegt es nicht an den dann unerreichbaren Kontakten ,sondern der Kern (der auch das Ritzel vorzieht) klemmt und kann nach dem Ausbau des Magnetschalters gereinigt und gängig gemacht werden. Anlasser muss auf jeden Fall raus ,da der Magnetschalter üblicherweise am Anlasser mit 3 Schlitzschrauben angeschraubt ist , zum Lösen dieser braucht man einen guten Handschlagschrauber oder einen Schraubendreher mit durchgehender Klinge , damit man hinten draufschlagen kann. Dabei muss der Hals,an dem er angeschraubt ist , abgestützt / eingespannt werden.

Andererseits : tante gurgel spuckt diesen Anlasser bereits für unter 40 E aus !

MfG Volker

Wohnort: Berlin

Beruf: Havarieschlosser

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 1. Mai 2015, 09:33

Wenn du am Zündschloss auf "starten" drehst, kommt dann an dem dünnen Kabel am Magnetschalter 12 V an ? Wenn nicht, ist dein Zündanlassschalter (hinterm Zündschloss) defekt !
Gruß Pinky

nomaames

unregistriert

14

Freitag, 1. Mai 2015, 13:46

Hallo!
@Volker: wer oder was ist tante gurgel? google ?? 40 euro wär ja noch im rahmen...
@ pinky: nein, es kommen 11,3 V an, das haben wir ja schon vor längerer zeit gemessen. aber wenn ich vom anschluss für das dünne kabel am magnetschalter ein kabel direkt zur batterie lege, was ja das zünschloss umgeht, springt das auto ja auch nicht an... dann kanns das nicht sein, oder?

Schönes WE!
Julia

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 1. Mai 2015, 20:45

Moin Moin !


Zitat

Volker: wer oder was ist tante gurgel? google
Jawohl ! ich habe nur mal Citroen C25 Anlasser eingegeben ,ich weiss ja nicht ,welches Modell und welchen Motor ihr da habt. Aber generell sind die Teile für gängige Fzge nicht so teuer.

MfG Volker

Zitat

pinky: nein, es kommen 11,3 V an
Wenn das bei angestecktem Anschluss gemessen wird ,ist das ja auch in Ordnung.

Wohnort: Berlin

Beruf: Havarieschlosser

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 2. Mai 2015, 06:39

Stimmt ! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-) Schönes WE !