Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. April 2015, 17:21

PVC-Fenster Klemmt (Verzogen)

Hallo Zusammen,

Unser Fenster laesst sich nur noch so 10cm weit oeffnen.

Diese Typischen Wohnmobil Kunststofffenster bestehen bestehen ja jeweils aus zwei
nach aussen gebeulten PVC Elementen (isolation?)
Jedenfalls haben sich die Die PVC Schreiben ueber die Jahre so verzogen, dass sie eben klemmen.
Auch Schleifspuren sind an der PVC Oberflaeche deutlich sichtbar.

ich dachte mir nun, man koennte vorsicht mit einem Heissluftfoen, die PVC schreiben aufwaermen
und versuchen nach innen zu druecken, damit sie eben nicht mehr so aneinander schleifen.

Was meint ihr? Oder gibts da ne bessere Moeglichkeit?

Danke schonmal!

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2015, 21:29

Ich kann mir zwar nicht Dein Problem vorstellen, aber weiß, dass man das Plastik gut abschleifen kann. Da wo es reibt etwas abnehmen und es reibt nicht mehr. Vielleicht helfen Fotos weiter.
Mit dem Aufrwärmen würde ich vorsichtig sein, wenn zu heiß, dann wars das mit dem Fenster. Wie bei Schrauben, nach fest kommt ab.,
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. April 2015, 22:43

Vielleicht kannst du es mit wärme zurück drücken ? Würde das Fahrzeug so stellen,das ich etwas Druck auf das Fenster geben kann,z.B.neben eine Wand stellen,ein Kantholz anpassen,so das ich Etwas Druck über die Wand an die Scheibe geben kann .Im bereich der Scheibe mit einem Handtuch o.ä. schützen,damit man das Kunststoff nicht beschädigt.Dann durch kleine Brettchen Druch auf die nach aussen gewölbten Scheibe vorsichtig auf bauen.Dann leicht warm machen,und wieder abkühlen lassen,dann testen ,ob es etwas zurück gekommen ist.Lieber mehrmals vorsichtig erwärmen,als einmal zu stark.
Evl.ist auch die Dichtung zwischen schiebe und festen Kunststoff Fenster beschädigt ? die dir dann das Fenster zerkratzt ?

Die schleifspuhren bekommst du mit feinem Wasserschleifpapier weg,dann auf polieren ,mit einem Kunststoff schleifmittel,das gibt es spezielle für diese Fenster im womo shop ,oder bei Motorradzubehör schauen,um zerkratzte Verkleidungsscheiben zu polieren.



Es grüsst,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (28. April 2015, 10:19)


Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. April 2015, 09:00

Hatte so ein Problem wiederholt mit PUR-Fenstern von Para Press.

Ja, Foto wäre hilfreich, da man da genau schauen muss.

Bei mir war es so, dass es eine Komplikation mehrerer ungünstiger Umstände war.

Li hi war/ist die Seitenwand etwas labil, und der Fensterrahmen nur mit Klammern zusammengesteckt. Kunststoff wird mit der Zeit spröde und kürzer.

Also wölbt sich die Scheibe, weil der Rahmen kleiner wird.

Bei mir war die Lösung, den Rahmen mit einem zusätzlichen Winkelprofil im Scharnierbereich zu Verstärken. Den entstandenen Spalt im Rahmen gründlich abdichten. Evtl. die Scheibe an den Rändern kürzen um genug Freiraum zw. Rahmen u. Scheibe herzustellen.

Mit dem Föhn würd ich nix machen, weil es ja Optisch auch gut aussehen sollte.

Aber wie gesagt, Foto!

Mfg
Bernd