Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Mai 2015, 21:08

Waeco Kompressorkühlschrank schaltet bei 12 Volt ab

Hallo,
mein Waeco Kompressorkühlschrank schaltet schon bei 12 V ab. Lt. Betriebsanleitung sollte er bei 10,7 V abschalten. Der Leitungsverlust bei 4mm Kabeln beträgt 0,2 Volt.
Anfangs war alles ok, aber im Laufe der Jahre schaltet er immer früher ab.
Hat jemand eine Idee?
Da mein Auto in Südamerika steht, kann ich den Kühlschrank auch schlecht reparieren lassen.
Am Liebsten würde ich den ganzen Elektronik-Mist (hat einen Kältespeicher, der nicht funktioniert) entfernen.

Danke
Wolfgang

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Mai 2015, 22:52

Hallo Wolfgang, wo hast du den leitungsverlust her?
Ich hatte auch das Problem, hab dann am Kühlschrank gemessen und siehe da, beim einschalten des Kompressors waren kurz 10,7v und das hat zum abschalten gereicht!
Gruß Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

3

Montag, 11. Mai 2015, 00:23

Moin,
Kabel altern, die Widerstände verändern sich durch oxidation und Übergänge oxidieren auch mal gerne.
Kühlmittel verliert auch an Leistung.

Alles mal überprüfen, dann wird das wieder.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Mai 2015, 02:17

problem bei den kompresor kühlis ist der anlaufstrom.
die saugen sich da 10 - 14A kurzfristig und das kan dann schon die 10,7 unterschreiten und dan geht er aus.
ich hatte immer 6mm² liegen zum kompresor.
wenn die batterien nimma so frisch sind brechen die auch schneller ein bei den anlaufströmen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Mai 2015, 07:19

Akkus ?

Guten Morgen,


als nächste Möglichkeit könnten die Akkus spannungsmäßig einbrechen bei Belastung wenn gealter bzw. sulfatiert.

Bei den aktuellen Waeco Kühlis gibt es die Möglichkeit den Abschaltpunkt zu verändern. Ich meine irgendwas wie man die Kabel anschließt bzw. eventuell mit einem Widerstand. Damals gab es Blättchen dazu wo das beschrieben wurde.



Gruß, Oliver

6

Montag, 11. Mai 2015, 09:02

Hallo,
der Verlust von 0,2 V ist normaler Leitungsverlust von der Batterie bis zum Eingang Kühlschrank. Die Batterie ist neu und ich habe auch probeweise eine neue Leitung ohne Sicherung direkt von der Batterie zum Kühlschrank gelegt. Alle Verbindungen habe ich mit feinem Schmirgelpapier abgeschliffen.
Komischerweise läuft der Kühlschrank an, bleibt aber nach 30 Sekunden bis 2 Minuten stehen bei einer Spannung von ca. 12 V. Ist die Spannung oberhalb dieser Grenze, arbeitet der Kühlschrank perfekt.

Gibt es vielleicht innerhalb des Kühlschranks noch eine Sicherung? Wo ist der Begrenzer auf 10,7 V?
Der Kühlschrank ist ca. 8 Jahre alt und war oft in den Tropen (Westafrika/Südamerika).

Bei Waeco habe ich angerufen. Ich soll den Kühlschrank hinbringen.

Danke für die Antworten
Wolfgang

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Mai 2015, 10:22

Ich soll den Kühlschrank hinbringen




ist ja wieder geil.Service Wüste Deutsche Land.

Hast du schon mal die Ströme gemessen?

VG

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Mai 2015, 14:21

Kl.Anmerkung der Redaktion #winke3 :-O

Sein Auto steht in Südamerika und nicht in der Wüste von Deutschland %-/

Der allgemeine Tipp mit den Kühli auf den Kopf stellen , entfällt dann ja auch da der Bus meist mit dranhängt. %-/

Funktioniert der Kühli denn , wenn genug Strom ankommt . so richtig oder auch nur halbherzig :L

Q

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Mai 2015, 14:49

im großen und ganzen sind bestimmt die Batterien am sterben - hänge doch mal , wenn du hast - eine frische dran

LG Q

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. Mai 2015, 16:02

nur mal so weils mir grad aufgefallen ist ?

meinst du mit 4mm den kabeldurchmesser oder den querschnit des kabels also 4mm² ?

weil duchmesser 4mm ist ja gerade mal ca 2,5mm² und das langt nicht.
deswegen hatte ich 6mm² verlegt gehabt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. Mai 2015, 16:30

problem bei den kompresor kühlis ist der anlaufstrom.
die saugen sich da 10 - 14A kurzfristig und das kan dann schon die 10,7 unterschreiten und dan geht er aus.
ich hatte immer 6mm² liegen zum kompresor.
wenn die batterien nimma so frisch sind brechen die auch schneller ein bei den anlaufströmen.



Darauf tippe ich auch. Der Kompressor ist eben ein Elektromotor und die ziehen beim Anlaufen viel Strom. Wenn die Batterie schon im Leerlauf 12V haben, sind die 10,7 beim KühliStart schnell erreicht.
Vermutlich wird eine Erhöhung der Akkukapazität Erfolg bringen.
Viel Spass noch,
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

12

Montag, 11. Mai 2015, 17:39

Hallo Wolfgang

Also mein Waeco Coolmatic RA-40 ist jetzt seit 25 Jahren in Betrieb
(Deiner ist ja bedeutend jünger ich weiß nicht ob da die Technik noch dieselbe ist)

als erstes hat auch der Kältespeicher vom TEC-Regelsystem kapituliert
die Unterspannungsabschaltung hat auch immer wieder Probleme gemacht
ich habe mir dann eine eigene Thermostatregelschaltung gebaut
und die Unterspannungsabschaltung auch direkt an den Akkus für das komplette System.
diese Baugruppen gibt es z.B. von Conrad
außerdem habe ich mir einen mechanischen Thermostat montiert
seitdem gibt es keine elektronischen Probleme mehr
aber meine Tips beziehen sich halt auf ein älteres Gerät:

Am Kompressor gibt es die Klemmen + und - (größer als die anderen)
und die Klemmen F - D - C - T
der Mechanische Thermostat wird an C und T angeschlossen
hier könntest Du auch die Elektronische Regelschaltung anschließen
auf F und C könntest Du einen Lüfter anschließen
und auf -, F, D, und C wäre das TEC-Regelsystem vorgesehen.

Also mit einem mechanischen Thermostat könntest Du ihn am
einfachsten wieder zum Leben erwecken
(Allerdings ohne Unterspannungsabschaltung)
Vorab kannst Du auch versuchen das TEC-Regelsystem abzuschließen
und die die Klemmen C und T brücken
läuft er dann an?

miß wie weit dabei die Spannung einbricht, wenn der Kompressor schon
zu viel Strom zieht, wird er bald dahin scheiden.

und die Unterspannungsabschaltung bekommst Du nicht aus der
TEC-Regelschaltung heraus.
Du kannst sie nur komplett entfernen und stattdessen was eigenes anschließen.

viel Erfolg
herbert

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. Mai 2015, 17:57

weil duchmesser 4mm ist ja gerade mal ca 2,5mm² und das langt nicht.

Durchmesser 4 mm entspricht ca. 12,56 mm².

bele

cappadax

unregistriert

14

Montag, 11. Mai 2015, 19:41

Hallo,

ich nehme an, dein Waeco hat auch den Danfoss-Kompressor drin? Von denen (Danfoss) gibt´s eine Bedienungsanleitung zum downloaden wie man mit Widerständen am Steuergerät einfach Drehzahl und auch die Abschaltschwelle ändern kann!( obwohl Danfoss diese Kompressoren nicht mehr herstellt, diese aber baugleich in China einschließlich der kompletten Kühlschränke gefertigt werden)

Vielleicht wär das eine Lösung?

Peter

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 11. Mai 2015, 20:37

auf die Schnelle eine Quelle...
http://www.amazon.de/dp/B00FZSAZSO/?smid…7uEW_w8Ya3eH66w
...leider 220V

aus China gibts die aber auch fyer 12V:
http://german.alibaba.com/product-gs/com…510866.html?s=p
...leider 100Stk min.bestellmenge
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »busthor« (11. Mai 2015, 20:43)


16

Montag, 11. Mai 2015, 21:59

ich nehme an, dein Waeco hat auch den Danfoss-Kompressor drin? Von denen (Danfoss) gibt´s eine Bedienungsanleitung zum downloaden wie man mit Widerständen am Steuergerät einfach Drehzahl und auch die Abschaltschwelle ändern kann!( obwohl Danfoss diese Kompressoren nicht mehr herstellt, diese aber baugleich in China einschließlich der kompletten Kühlschränke gefertigt werden)



Und hier das Dokument von Danfoss. Ich hoffe, dass Dir das etwas weiter hilft.
»Michi999« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »Michi999«

17

Montag, 11. Mai 2015, 22:04

Und noch ein internes Dokument von Waeco.
»Michi999« hat folgende Datei angehängt:
Signatur von »Michi999«

18

Freitag, 15. Mai 2015, 09:43

Hallo,

danke für die vielen Antworten. Der Kabelquerschnitt ist 4mm2. Die Batterie ist neu und hat nach ca.6 Stunden Betrieb noch 12 V, wenn der Kühlschrank läuft (sonst 12,5).

Die Technik-Abteilung von Waeco hat mir inzwischen Teile angeboten mit denen ich auf manuell umrüsten kann. Das heißt aber, daß ich den Küli immer manuell ein- und ausschalten muß.

Die werde mal Euere Tipps ausprobieren und bin gespannt, ob ich etwas hinkriegen kann.

Ich habe auch noch einen alten Waeco-Kühlschrank, der seit 15 Jahren perfekt läuft - nur der ist zu Hause.

Viele Grüße
Wolfgang