Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

snackfurt

unregistriert

1

Dienstag, 12. Mai 2015, 10:48

Bremer, Weinsberg Cosmos oder was?

Hallo Leute,

ich brauche mal eine Typenberatung für unseren neuen Bus. Der 613 ist zwar mein Traumbus, aber leider müssen wir jetzt zu oft ziemlich weite Strecken fahren (Familie in Kroatien...), und da versaut uns die (LKW-) Maut in den Nachbarländern gehörig den Spaß. Ohne Maut sind es mind. 2,5 volle Tage Fahrt, was wir unserem Nachwuchs (bald 1 Jahr alt) nicht antun wollen. Also suchen wir was kleineres, damit wir als PKW durchgehen...

Das sind unsere Wünsche:
- unter 3,5t
- Diesel
- Reisegeschwindigkeit mind. 90 km/h (gerne mehr, aber muß nicht)
- mind. 3 Sitzplätze (ideal alle mit 3-Punkt-Gurt, zur Not aber auch Beckengurt. Sehr cool wäre ne Doppelsitzbank vorn)
- 2 Betten (Doppelbett + Doppelbett, oder ein kleines)
- kompakt, also möglichst keine Alkoven-Mütze sondern lieber ein Hochdach, und unter 6m lang
- max 8000 Steine, daher also eher was älteres, aber die sind ja sowieso schöner

Viele klassischen Womos scheiden ja schon bei 3 vernünftigen Sitzplätzen aus, oder haben nen Riesen Alkoven überm Fahrerhaus. Wir haben uns neulich einen Weinsberg Cosmos aufm Fiat Ducato angeschaut, der war ziemlich nah dran an unseren Vorstellungen. Ab und zu sieht man auch Bremer mit nem Hochdach, die scheinen auch in Frage zu kommen, allerdings habe ich noch keinen davon von innen gesehen, und das sind wohl eher Eigenausbauten, oder? Was ich ja cool fände, wenn es denn unseren Vorstellungen entspricht. Leider habe ich bisher noch keinen zum Verkauf gefunden...

Gibt es vielleicht noch andere Hersteller die ähnliches gemacht haben? Von Heku kenne ich noch welche, die einen Alkoven haben der fast gar nicht übers Fahrerhaus ragt. Von den Reimo-VWs mal abgesehen, die sind uns doch zu kompakt...

Freue mich über Vorschläge, oder auch Infos zu den Bremer Ausbauten. Gerne auch Verkaufsangebote ;-)

Bartmann

unregistriert

2

Dienstag, 12. Mai 2015, 10:56

Hier hat doch grad jemand sein 307er reingestellt. Der macht doch n sehr guten Eindruck...

-->307d

Bartmann

unregistriert

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 10:58

Wobei ich auch sagen muss, das 4 Schlafplätze ohne Alkoven bei max. 3,5t schon ein wenig ambitioniert ist. Da kann der 307 nicht mir aufwarten...

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Lt 28 Sven Hedin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:33

Hallo,

mir fällt da spontan ein James Cook auf Mercedes Basis oder ein Sven Hedin / Florida auf VW Basis ein. Beide Fahrzeuge sind ab Werk für 2 Erwachse + 2 Kinder ausgelegt und ich denke das ist auch in der Praxis machbar. Ich habe zum Beispiel in meinem Sven Hedin 2 Schlafmöglichkeiten, oben im Hochdach für die Erwachsenen und unten für die Kinder. Mehr Praktikabilität bei unter 3,5t wird schon schwierig. Reisegeschwindigkeit liegt beim Saugdiesel bei 90-95km/h lt. Navi und beim Turbodiesel dann auch so bei 100-110km/h. Mehr Geschwindigkeit schlägt sich einfach zu brachial beim Verbrauch nieder. Der LT hat ab Baujahr '83 eine Dreierbank mit 3-Punkt Gurt vorn und hinten weitere 4 Sitze mit Beckengurt. Die Fahrzeuglänge liegt bei 5m. Damit fährt sich der Bus wie ein überbreiter Kombi. ;)

Preislich wirst du dafür aber auch bei guten Modellen dein Budget voll ausschöpfen müssen.

Grüße
Patrick

snackfurt

unregistriert

5

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:40

Wobei ich auch sagen muss, das 4 Schlafplätze ohne Alkoven bei max. 3,5t schon ein wenig ambitioniert ist. Da kann der 307 nicht mir aufwarten...
Ja eben, es gibt da nicht soviel, aber es gibt was. Schon möglich dass wir auf Fiat o.ä. umsteigen müssen, die Bremer sind ja so schon nahe an den 3,5t, und dann mit Ausbau... knapp. Deshalb auch meine Frage hier nach den Bremern und möglichen Alternativen.
Der verlinkte ist echt hübsch, wären wir nur zu zweit wäre das ne feine Sache, aber der scheitert leider auch schon am fehlenden 3. Sitz (also einem "richtigen" Sitz, in Fahrtrichtung mit Gurt, auf dem man auch mal längere Zeit sitzen mag)

snackfurt

unregistriert

6

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:47

mir fällt da spontan ein James Cook auf Mercedes Basis oder ein Sven Hedin / Florida auf VW Basis ein.
Danke, das klingt doch schonmal ziemlich gut! Bisher ist mir noch keiner über den Weg gelaufen, muß ich mal die Augen offen halten.

Bartmann

unregistriert

7

Dienstag, 12. Mai 2015, 19:15


Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:42

achte beim james cook auf basis mercedes bremer auf die modelle 308 D oder 310 D, mit denen kommst du gut und günstig über die alpen
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

snackfurt

unregistriert

9

Mittwoch, 13. Mai 2015, 09:40

Mir scheint die ausgebauten Bremer sind mit 65 oder 72 PS etwas sparsam motorisiert... da ist doch dann auch bei 90 km/h Schluß, oder? Kommen 308 / 310 für etwas zügigeres Fahren in Frage? Finde da welche mit 78 - 86 PS, scheint mir auch noch etwas wenig.
Wir wollen nicht rasen, aber für längere Strecken sollte eine Reisegeschwindigkeit zw. 90 und 100 schon drin sein. Lohnt es sich da noch nach Bremern zu schauen?

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Mai 2015, 13:46

Ja. Selbst meiner mit 65 PS fährt relativ entspannt 90-95.

LG

snackfurt

unregistriert

11

Mittwoch, 20. Mai 2015, 12:38

Nochmal ich... Evtl. könnte ich einen 410D angeln, mit dem 95PS 5-Zylinder-Motor und etwas über 200.000 km. Abgelastet auf 3,5t, Leergewicht 2,8t. Langer Radstand, knapp 5,90m. Scheint gut gepflegt zu sein.

Jetzt suche ich schon eine Weile nach Infos zu den 410ern und worin sie sich vom 310er unterscheiden, und frage mich ob der geeignet wäre oder eher doch zu groß. Was ich bisher weiß:
- Zwillingsreifen hinten --- Pro: Reifenschaden kein großes Problem, Contra: Mehrverbrauch, teurer beim Wechseln, eigentlich unnötig
- Motor in 310 und 410 sind wohl gleich?
- Verbrauch beim 410 größer (?)
- 310er flotter unterwegs? (andere Übersetzung im 5. Gang?)
- 410er insgesamt robuster?

Würde mich freuen wenn jemand noch ein paar Gedanken beisteuern könnte. Wir wollen damit vor allem längere Autobahnfahrten machen und eher keine Schotterpisten abfahren, ansonsten vllt auch mal zum Möbelhaus oder Zielen in der Stadt, aber sonst halt Fernreisen oder mal annen See.