Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Mai 2015, 06:49

stabilisator gummi 407d

hallo.

musste letztens leider festsellen das bei meinem bus die stabigummi hinten ziiemliches spiel hat.

könnte mir bitte jemand sagen ob es da was besonderes zu beachten gibt?
schaut mir jz nicht so kompliziert aus doch mann kann ja nie wissen ;-)


dnke und schöne grüße
roadfreek

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Mai 2015, 09:38

Moin,

kann nur sagen, dass es bei meinem 208 sehr schwer war, die Gummis einzudrücken.
Würde ich demnächst an eine Werkstatt geben.
kann aber ja sein, dass die Augen beim 407 Stabi größer sind.
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

Schleppwagen 410L

unregistriert

3

Sonntag, 24. Mai 2015, 11:05

Geht einwandfrei
stabi komplett ausbauen
Gummis gut fetten mit Vaseline oder so und mit dem Schraubstock eindrücken
Hab ich gestern gemacht an meinem 410 er

Der Rep Satz kostet 37 Euro ist alles dabei
neue schrauben
2 Gummilager zum eindrücken und die zwei Gummi schalen für auf die Achse

4

Sonntag, 24. Mai 2015, 11:29

danke für die schnellen antworten.......
muss mal auf trockene tage warten :-)


schöne grüße roadfreek


Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Mai 2015, 08:57

... oft reicht es aus, ein stück blech, zugeschnitten, zwischen halterung und gummi einlegen (evtl. am gummi 1-3 mm rausschneiden (trennscheibe) ... dadurch klemmt es den gummi wieder besser an den stabi !
... der stabi soll ja nur "kein" spiel zwischen stabi und gummi haben ! schaumamal ... probiermamal ...
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Mai 2015, 09:18

wens gummi rissig ist hilft auch kein blech mehr zwischen stabi auge und gummilager.
nen loses gummi habe ich nocht nicht gesehen.

an meinem schlacht 608er habe ich die ja grad ausgebaut und die sind älter als 10 jahre und da ist nicht lose eher nur leicht rissig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Donnerstag, 11. Juni 2015, 20:39

halloa.....

so heute ist der repsatz für die hinterachse stabi gekommen.....
das mit dem blech währ mir dan doch eher eine notlösung gewesen zur überbrückung ;)


und das mit dem losen gummi....ja also der große gummi an einer seite hat richtig spiel (komplett lose würd ich jetzt nicht sagen).........

habt ihr eure fzge aufegbockt um den hinteren bereich iwie zu entlasten oder ist das komplett egal???


grüße roadfreek

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 12. Juni 2015, 06:13

Hallo, das ist egal der hat keine Spannung wenn das Fahrzeug gerade steht.

Gruß Klaus