Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2015, 13:57

Schutzgas-Schweissgeraet fuer kleine Reparaturen

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem kleinen und preiswerten MIG/MAG Schweissgeraet.
Da ich das Schweissgeraet "nur" zum Punktschweissen von Reparaturblechen verwenden will, stellt sich mir die Frage,
Wieviel Geld man da in die Hand nehmen muss, um eine einigermassen akzeptable Qualitaet zu erhalten
und ob vielleicht sogar jemand ein Geraet empfehlen kann!


Vielen Dank fuer eure Hilfe

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:27

Moin,

eine so halbwegs wage Preisvorstellung waere schon.

Ich hab das hier, ist nicht guenstig, schweisst aber sau geil und macht spass

http://www.kewell-shop.de/Geraete/MIG-MA…ig-Evo-200.html

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:44

phu, ich dachte so an max 300-400 euro.


wenn es dafuer gar nichts gibt, dann lass ich es halt lieber.
(Im Baumarkt gibts welche fuer 100.- :D)

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:50

(Im Baumarkt gibts welche fuer 100.- :D)
Gut, ob man das dann noch schweissen nennt weiss ich nicht, ich hatte vorher leihweise auch so ein Baumarktbrutzler hat zwar blaues Licht gemacht 8-) , aber keine schoenen Naehte :=( .
Fuer den 300-400 Preis wuerde ich mal bei ebay Kleinanzeigen schauen, da gibt es manchnmal noch einen gebrauchten Schnapper, der immer noch besser schweisst, als ein neues Baumarktding.



Gruss
Thorsten

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:51

Im Baumarkt gibts welche fuer 100.-

Schutzgasschweißgeräte oder einfache Elektroden-"Brat-und-Brutzelgeräte"...?

Für diesen Preis habe ich letztens nirgens ein Schutzgasschweißgerät gefunden, auch nicht gebrauchte, und dann kommt ja noch das Schutzgas und das Flaschenpfand dazu.

Aus diesem Grund hatte ich mal nach Fülldrahtschweißgeräten gesucht, um einfach mal eben ein gelochtes Blech auf einem anderen festzuschweißen, und für die von dir erwähnten kleinen Reparaturen zwischendurch, die gibt's bei Amazon ab 130 € neu.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:51

Feines Teil, aber für mig mag schon etwas overzised. Bei Wig
Gibt es schon mehr Grund für so viel Einstellmöglichkeiten.Also die Frage nach dem richtigen Schweißgerät ist schnell beantwortet.Nimm dein Geld und kaufe auf jeden Fall MARKENWARE.
Kempi, Cloos,LORCH, Messer Griesheim usw
KANNST LIEBER EIN GEBRAUCHTES NEHMEN.
Aber du wirst es dir selbst danken.
VORSCHUBKONSTANZ,Stromkonstanz, REPRODUZIERBARKEIT USW SIND NICHT GERADE DIE Stärken der China importe.

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:55

Ach noch ein Vorteil der genannten Marken, du bekommst Ersatzteile auf lange Sicht und musst nicht immer eine Schweisse komplett neu kaufen, wenn denn doch mal was mal kaputt geht,

Gruss

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:57

Hi,
mit den klaumarktdingern kann man nicht schweißen.
Kauf dir was gebrauchtes (Wie schon empfohlen)
dann hast du auch keinen wertverlust wenn du das ding mal wieder veräußerst.
Den heimwerkerdreck nimmt nur noch der schrotthändler,und deine kohle ist futsch.....
Gruß Ralf

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:10

kaufe auf jeden Fall MARKENWARE.
Kempi, Cloos,LORCH, Messer Griesheim usw

Hier gibt's ein gebrauchtes Lorch für 60 € in Bayern.
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:28

Bringt mir das jemand mit?
Stelle ich dann zu den anderen.Gutes Teil und der Preis was soll ich sagen TOP.

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:30

Oder ist Schutzgas fuer so Reparaturbleche anpunkten gar nicht noetig?
Ich habe halt immer so das wurst-kaes szenario im kopf, dass das dann durch
die vibrationen abfaellt.

Weil ich will wirklich bloss Reparaturbleche anbringen, mehr nicht!

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:34

Ich habe mir vor einem halben Jahr dieses gekauft

http://www.ebay.de/itm/MIG-Fulldrahtschw…=item4d151f89e1

Das Teil ist genial, keine Gasbuddel mehr und das schweißt derart Klasse, da kann selbst mein altes und teures Markengerät mit Gasflasche nicht mit.
Ich habs mir ursprünglich gekauft, weil ich keine Lust hatte, immer das große Gerät mit der Gasflasche mitzunehmen, wenn ich mal auswärts was schweißen muss. Bei einem Kumpel hatte ich dann mal so ein Fülldrahtgerät probiert und fands irgendwie ganz praktisch und handlich, allerdings konnte man dessen Gerät nicht mit einem Profigerät vergleichen, aber für mal was schweißen gings eigentlich.
Was soll ich sagen? Ich schweiße momentan eigentlich fast nur noch damit...
Schweißen geht mit dem kleinen Italiener absolut einfach und damit kann selbst ein Anfänger einwandfrei arbeiten, keine Ahnung was die damit gemacht haben, aber ich bin von dem Teil hellauf begeistert. Verarbeitung ist auch tadellos und bei der Größe kann man es optimal positionieren.
Ich kanns nur wärmstens empfehlen, in dieser Preisklasse kenne ich jedenfalls kein besseres.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:52

ich habe seit 12 jahren ein T.I.P. 140
so wie das hier

http://www.ebay.de/itm/Schutzgas-Schweis…=item3aaaa7f879

hat damals im praktiker glaub 160.- gekostet.
eine gas buddel muste dan eben noch extrag kaufen, schutzgas K18 oder je nach dem wie das zeuch bei den einzelnen herstelern heist.

von fülldraht halte ich nicht fiel, die schweiss ergebnisse fand ich nicht so dolle.

zum rep bleche einschweissen ist nen 140A schutzgas schweissgerät völlich ausreichend.
bei meinem rent das meist nur auf stufe 1 bis 2 von 4.

4 kanste bei 5mm stahlblech oder trägern benutzen :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Mai 2015, 18:06

Danke fuer eure Antworten!

dieses Fuelldrahtschweissgeraet gefaellt mir sehr gut und Preislich ist es auch unschlagbar.
Nun, ein wenig stutzig macht mich der Preis schon, ist das wirklich brauchbar?

Weil wenn man das fuer Reparaturblechgedoens tatsaechlich gebrauchen kann, wuerde ich das jetzt einfach bestellen.

was fuer mich naemlich auch noch ausschlaggebend ist:

+ 230v
+ groesse

lg

15

Mittwoch, 27. Mai 2015, 18:45

Ich habe mir vor 3 Jahren ein WIG INVESTOR Schweißgerät von Fronius gekauft, geht etwas langsamer das Schweissen, dafür ist das Ergebnis schöner. Vorher hatte ich ein MIG/MAG von Einhell so ein ganz kleines, mit ein weg Flaschen. Bei den Gerät gab es nur Stress mit den Drahtvorschub, das war mehr braten als Scheißen, für den TÜV hat es aber gereicht
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Mai 2015, 19:28

Hallo,

habe mir vor ca. 25 Jahren ein gebrauchtes Profi-Schutzgasgerät (Wemag 200K) damals für 800 DM gekauft. Damit habe ich meine 3 Oldtimer und den Düdo restauriert (und noch etliche andere Sachen geschweißt). Funzt bis heute einwandfrei. So ein Baumarktding möche ich nicht haben, da muß man sich nur ärgern.

Gruß Horst

17

Mittwoch, 27. Mai 2015, 23:27

Hi,
bin auch kein Freund von Billiglösungen . Hab mir aber entgegen meiner Philosophie trotzdem ein Baumarktding gekauft . Sollte für meine Zwecke reichen . Bin bereit "Lehrgeld" zu zahlen ...



Grüssle, Bo

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. Mai 2015, 07:37

Schweißen

Bin bereit "Lehrgeld" zu zahlen



Das ist doch eine vernüftige Einstellung und kurbelt die Wirtschaft an.
Ich jedoch kurbel lieber mein Ergebniss an und deshalb hier ganz klar Profiware.
Habe in 35 Jahren alles durch zu dem Thema BMarkt China und Profiware.
Allein der Unterschied des Vorschubmotors bei Elektra Beckum zwischen BM und Profi Version ist im Vergleich Fiat 500 zu F1 Renner.
Aber grundsätzlich nur zum Blech anpunkten hol was neues aus BM für 100 Euronen und versuche es.Wenn klappt gut wenn nicht schmeiss denen das Teil wieder auf den Tisch und lass die die Kohle wiedergeben.

Was dein mir fallen die Teile ab Trauma angeht.

Wenn du punktest hast du auf dem hinterem Blech eine klare Rückmeldung ob es gut ist.

VG Andreas

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:38

Danke fuer eure Antworten!

dieses Fuelldrahtschweissgeraet gefaellt mir sehr gut und Preislich ist es auch unschlagbar.
Nun, ein wenig stutzig macht mich der Preis schon, ist das wirklich brauchbar?

Weil wenn man das fuer Reparaturblechgedoens tatsaechlich gebrauchen kann, wuerde ich das jetzt einfach bestellen.

was fuer mich naemlich auch noch ausschlaggebend ist:

+ 230v
+ groesse

lg

Ich kenne die Vorurteile gegenüber Fülldraht und wie ich bereits schrieb, besitze ich ein großes und teures Gerät, aber grade deswegen hat mich das kleine ja absolut überzeugt, denn ich hätte nie mit diesem Ergebnis gerechnet.
Ich hatte eigentlich nur vor, mir was billiges für unterwegs zuzulegen und mir war bewußt, das sowas eigentlich nur eine Notlösung ist, inzwischen benutze ich die "Notlösung" aber fast ausschließlich, da es viel schneller einsatzbereit ist (das große muss ich aus Platzgründen abbauen und die Flasche steht ordentlich verschlossen im Gaslager) und mir vor allem nicht immer dieser riesige Klotz im Weg steht.
Oft hat man ja auch mal was an unzugänglichen Stellen zu schweißen und da stört es, wenn der Schlauch nicht dahin will, wo man grade möchte, weil das Gerät in einer ungünstigen Position steht.
Das kleine "Spielzeug" stelle ich mir einfach so hin, das es mich am wenigsten stört und wenns mal sein muss, steht es eben zwischen den Beinen, oder auf einem Tisch ... kein Problem.
Zum Ergebnis muss ich sagen, das das Teil auf keinen Fall schlechter schweißt, als mein großes!
Mit den Güde und Co Baumarktdingern nach meiner Auffassung absolut nicht zu vergleichen.
Die Ergebnisse sind absolut makellos und das Schweißbild kommt mir manchmal sogar besser vor, als bei meinem großen.
Aus diesem Grund bin ich davon ja begeistert, denn ich kenne natürlich auch die spuckenden und stotternden Baumarktteile, sowas gibts zumindest bei meinem Teil nicht, das zieht astreine saubere Nähte und wenn der Untergrund stimmt (ist letztlich immer eine Bedingung für sauberes Arbeiten), ist eine einwandfreie Arbeit damit nahezu garantiert.
Ihr merkt schon, mich hat das Teil überzeugt und ich bekomme hier auch garantiert kein Geld für Werbung und habe keine persönlichen Interessen daran, das Modell zu verkaufen.
Da ich davon ausgehe, das es sich nicht um einen "Ausreißer" handelt und auch die anderen Geräte dieses Herstellers so gut funktionieren, empfehle ich es daher weiter.
Preis - Leistung für mich unschlagbar.
Wenn man übrigens mal über den Tellerrand schaut, kann man eventuell sogar noch ein paar Euro sparen ;-) denn der Hersteller bietet es weltweit an und oft kostet es in einem anderen EU-Land weniger. Also ruhig mal die Suchfunktion auf "weltweit" ausweiten, dann zeigt Ebay auch die anderen Angebote an, ich habe so damals nochmal 40 Euro gespart....
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Mai 2015, 10:21

Hallo Jürgen, ich negiere dein Gerät nicht, und die Argumente sind schlagkräftig.Ich kenne alle deine Probleme auch.Größe ,Transport usw.Alleine der UNTERSCHIED VON MEINER 350 Ampere Wig Kiste zum kleinen Midrange Inverter beschreibt vorgenanntes klar.Nur letztlich kenne ich die UNTERSCHIEDE GENAU.ICH HALTE DEIN GERÄT FÜR EINE PROBATE MÖGLICHKEIT ZU ARBEITEN WENN ES DENN SO GUT FUNKTIONIERT.
VG Andreas