Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juni 2015, 22:12

om314, Aus 2 mach 1

Nach dem der eine motor vom makro ja einen nockenwellen bruch hat und der besorgte einen Pleuellagerschaden am 4 zilinder hat wird nun gepusselt,

Aus zwei mach einen 314er

heut ging es los mit dem Getriebe und Motor Ausbau und Motor zerlegen in seine bestandteile.

beschriftete bilder giebs hier:

https://picasaweb.google.com/11559636295…feat=directlink

makro / Johannes :-O hoffe dein herz bekommt nicht auch noch nen schaden wenne dir die bilder anschaust :-O

morgen gehts weiter.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Juni 2015, 23:36

Eicke, Du bist der absolute Schrauberkönig #klatschen1

anerkennendes Grüßle

Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Juni 2015, 05:58

Jepp das ist er, ein Schrauberkönig.
Schöne Fotooooos Eicke.
Freu mich schon auf meinen 366er im Winter.
Aber nur Revision nicht wie du aus zwei 314 mach einen 628er.-)

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Juni 2015, 10:30

he he Andi om628 is ne V8 mit, würde ja stimmen wenn man 2 314er in V vorm zusammen baut, aber 250Ps ham wa dan nicht und 4l sind wa drüber :-O

na dan dir fiel spass beim 366er :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mühlhausen i.T.

Fahrzeug: Hymer 720

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juni 2015, 11:13

Danke ans Forum

Schrauberkönig? ja, ganz sicher. Aber nur wenn man Zeit und Geld und Möglichkeiten hat.

Dieser " Motor" wurde mir letztes Jahr ebenfalls angeboten. Ich war wegen dem vermeintlich zu hohen Ölverbrauch meines Motors auf der Suche nach einem besseren.

Hier im Forum wurde mir jedoch davon abgeraten, meinen Motor gegen einen ungeprüften Motor zu ersetzen. Da ich mir einen solchen Umbau alleine nicht zugetraut habe, habe ich letztlich diesen Motor nicht gekauft.

Gott sei Dank.

Was bin ich froh. Das wäre dann alles auf mich zugekommen, und alleine hätte ich das nie gestemmt bekommen, mit dem Resultat, meine Wohnmobilgeschichte wäre beendet gewesen.

Vielleicht finde ich ja mal einen, wo wirklich mit dem Aus und Einbau alles erledigt ist.

Leider habe ich keinen Eike in der Umgebung.

Bis dahin kippe ich halt 3 Ltr. Öl auf 1000 KM nach.



Gruß Hans

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Juni 2015, 11:26

Hey Eicke, noch ist nicht Winter.Gott sei dank.
Erst mal zwei Wochen Vegas, dann TÜV noch ein Haus fertig machen und auf den Markt werfen und dann ist Winter.VG

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Juni 2015, 11:31

Hans, bei 3l / 1000 km würd ich mir keine gedanken machen.
original angaben sind 2l / 1000 km

Johannes kommt aus der münchner ecke , 600km wech, also büschen weiter wie du :-)
wenn man zeit hat kan man deinen auch einmal komplet überholen dann ist er auch wie neu.
ist halt nur eine preis frage weil teile kosten ca 700.- und da ist dan alles bei, kolbenringe lagerschalen dichtungen usw.

bei jedem motor weis man nicht was los ist, auser der VK ist mit dem selber jahrelang durch die gegend gefahren wie ich mit meinem und nun hat wandkarte den kompletten antriebsstrang gekauft zum umbauen.

unser houtstocker / Ad kann dafür auch nüscht den er ist ihn ja auch keinen meter gefahren und hat seine pritsche verkauft bekommen mit heilem motor, also wurde er auch übers tisch gezogen. da habe ich ihm keinen vorwurf gemacht und alles ist bestens.
das nur mal so neben bei.

nu geht es weiter, bilder giebs dan heut abend, inna schön kühlen werkstatt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Juni 2015, 17:38

so heut gings dan weiter,

die lagerschalen der anderen 3 pleuel sehen auch nicht gerade freudeerweckend aus :=(

Kolben 1



Kolben 2



Kolben 3



an denn dementsprechenden KW laufflächen ist auch schon was zu sehen.

das der 130.ooo km nur haben soll mit dem ganzen fundus was man da so findet, neuabgedichtet usw,
kann ich das fast nicht glauben.

na ja KW müste eh zum schleifen wenn man die wider verwenden möchte.
hoffe das die KW bei dem motor mit dem nokenwellen bruch ok ist.

der kommt nun an die reihe mim zerlegen.

weitere bilder giebs dann beim wider zusammenbau und beim kopf überholen wenn wir das machen.
alles etwas zeit abhängig. beide köpfe waren ja ok.

so gehe mir dan wider ölige finger holen :-O das giebt weiche haut, freuen sich die frauen ;-) :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Juni 2015, 18:40

Hallo Eicke,
da muss der Ölfilter voll mit Späne sein!
Nockenwellenbruch,an welcher Stelle?
Ich habe beim OM314 noch nie einen Nockenwellenbruch gesehen!!
Würde mich schon interessieren wo diese gebrochen ist!
Gruß Jürgen

10

Mittwoch, 3. Juni 2015, 18:55

Kunst kommt von können!

Hi Eike!

das sieht ja nach nem Haufen Arbeit aus... Schon irgendwie ein komisches Gefühl meinen Motor so ein Einzelteilen zu sehen - gut, dass ich dich und deine Werkstatt kenne, das gibt Vertrauen! Vielleicht wirds ja doch noch was diesen Sommer mit Urlaub im Düdo :)

Viele Grüße nach Ottrau

Johannes

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Juni 2015, 19:56

moin jürgen

die nockenwelle ist nach einlas nocke zilinder drei gebroche so das der luftpresser der ja vakuum für die bremse macht auch nicht mehr mit lief und zilinder 4 die kiphebel nix getahn haben und die waren oder sind noch gans, sonst währen sie ja bei einem bruch reingefallen und das sind sie nicht.

ich werde fotos machen wenn ich den motor zerlege.

sowas scheint wirklich recht selten zu sein den ich habe nur einmal davon gehört und nun einmal hier live aufm hof stehen bzw den motor inna werkstatt.

kanst ja gerne vorbeikommen und dir die nockenwelle anschauen, fileicht biste dann der einzigste MB Meister der sowas mal live gesehen hat ;-)

so weiter zum zerlegen des spenders :-O

Luftpresser ist raus und heil auch wenn der so verostet aussen aus sah und die ESP ist auch ab.

genauso ist die nocke drausen.

und nu ist feierabend, inna werkstatt wirds duster :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: maasbree

Fahrzeug: MB L508DG Pick-Up

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Juni 2015, 20:01

Was bin ich froh. Das wäre dann alles auf mich zugekommen, und alleine hätte ich das nie gestemmt bekommen, mit dem Resultat, meine Wohnmobilgeschichte wäre beendet gewesen.

Nicht so schnell.

Wir (Eicke und ich) haben überlegt wie weiter, und statt verkauf habe ich diese motor verschenkt, abgegeben.

Wenn ich gewust hatte das diese motor so schlecht war, dan hätt ich ihm mir selber zerlegt, und die teilen die ok waren in ebay eingestellt.
Jezt sind zum glück noch sachen daran wie die nockenwelle womit Makro geholpen werden kann, und der esp die die km die Eicke gefahren hatt etwas ausgleichen kann
Vieleicht kann Eicke noch mehr von diesen motor gebrauchen, kommt alles wider zurecht.

Auch dir Blackcollie hätt ich nicht mit einen schlechten motor hängen lassen!
Motor hat hier einfach ganz gut gelaufen. Das fahrzeug ist auf selbst auf der anhänger gefahren, und wider herab. Mehr hab ich die letste 2 jahre nicht mit diese auto gefahren wegen die strassensteuer hier. Erst seit 4 wochen fahr ich mit diese bus.

Noch 3 wochen dan ist er steuerfrei. Bis dan € 180 jede monat
Signatur von »houtstoker« Grüss Ad
MB 508 DG Pick-up
https://www.facebook.com/Houtstoker
https://www.facebook.com/transportertechniek

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Juni 2015, 23:57

Hallo Eicke,
der Spritzversteller ist bis Motornummer............an der E-Pumpe und ab Motornummer.......an der Nockenwelle. Bitte nachschauen.
Gruß Jürgen

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Juni 2015, 00:15

ah ok, ich schaue nach.
danke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 4. Juni 2015, 14:19

so heut den zweiten in angrif genommen,

was soll ich sagen ... der motor war auch schon mal ausnander.
beim luftpresser sind körnerpunkte zum wider richtig einbauen.

desweiteren stimmen die makirungen zwischen KW -> NW und NW -> ESP nicht überein.
ist um 1 zahn verschoben.

zur nockenwelle, am zahnrad vorne hatte ich schon mal 2mm radial spiel also nokenwellen kager hin.
nach dem raus zihen sah man es dan auch vordere und mitlere lager hin, das hintere war ok.

hier die bilder

https://picasaweb.google.com/11559636295…feat=directlink

nu mal sehen was ich mache. heile rümpfe habe ich ja noch genug herumliegen :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. Juni 2015, 16:36

habe grad noch mal alles gemessen was man so messen kann den der Nockenwellen lagerschaden am mitleren lager kann sicher auch daher kommen das dort noch zilinder 3 mit ein und auslass ventiel dran hingen und eben nur über das eine mitlere lager gehalten wurde weils hintere ja nimma da war.

also luftpresser pleuel lagerung an der nockenwelle masse alle ok laut whb.
masse am kolbenbolzen und pleuel bronze lager nicht ok da ist insgesamt 0,2mm luft und das laut whb zufiel, solte fiel wehniger sein, irgent was im hunderstel bereich so wie an der pleuel - nockenwellen lagerung.

nu is die frage op die zwei zentel ausreichen um die nocke zum brechen zubringen, das schlagen ?
kann ich mir so nicht vorstellen.

aber da der luftpresser ja schon mal drausen war weis man nicht was dort gemacht wurde.

die KW pleuel und haubtlager sehen alle sehr gut aus. kann man alle so lassen.

montag mal mit Johannes / makro sprechen.
denke das ich dan den rumpf vom Ad seinen motor nehme, da ist ja alles ok mit der nockenwelle die hat original masse,
und baue dort dann alles ein was gut ist.
neue KW + Pleuellager werden dann wohl auch rein kommen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. Juni 2015, 17:14

schön wenn man nen Vater als Maschinenbauer hat und der nen Metalurgen kent der metall prüfungen macht usw.

dem mal die bilder vom bruch geschikt und der sagte mir dan das das kein prompter durchbruch war sondern ein wanderbruch, also an einer seite angefangen und dann weiter gewandert.

also der bruch war nen material fehler.
deswegen ist sowas warscheinlich auch so selten das eine nocke bricht.

rätzel gelöst :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Juni 2015, 21:30

Hallo Eicke,
die Stellung ,Kurbelwelle zur Nockenwelle stimmt doch!!
Ich gehe davon aus,dass der Motor auf OT steht.Wenn er auf Förderbeginn stehen würde,dann stimmt auch die Markierung der E-Pumpe zum Motor.Im Moment steht er aber um 2 Zähne versetzt.
Der gelbe und zusätzlich mit einer Kerbe versehender Zahn ist Förderbeginn,wobei dieser Zahn,dann nicht absolut genau auf den Pfeil steht,sondern leicht nach oben!
Übrigens,die E-Pumpe war noch nie ausgebaut.Ist klar zu erkennen!!
Tja,mit eine Wanderbruch kann ich im Motor nicht anfangen.
Es ist erkennbar,dass es kein glatter Bruch ist,sondern erst ein Riss vorhanden war und dann komplett gebrochen ist.
So brechen auch Kurbelwellen!!
Wenn Nockenwellenlager eingedrückt und zum Teil eingeschlagen werden,so müssen ALLE mit einer Reibahle gleichzeitig auf das Maß ausgerieben werden,damit diese in einer Flucht sind/liegen.
Diese Reibahle wird dazu im Motor hinten geführt.
Das Laufspiel liegt bei 0,030-0,079 radial und axial bei 0,080-0,420.
Reparaturmöglichkeit ????Bedenklich!
Gruß Jürgen

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Juni 2015, 23:23

moin jürgen

dachte eigentlich das wenn die markirung kurbelwelle nokenwelle stimt mus auch die makirung von der ESP übereinstimmen, habe noch nicht nachgelesen im whb.

die ESP war noch nie drausen das stimt das noch alles original.

das nacharbeiten der nockenwellen lager kan ich hier nicht, habe ich darnicht das werkzeuch für aber müsten nicht nur neue lagerschalen rein ? aber selbst das könnte ich hier nicht weil ich nicht das passende werkzeuch zum raus holen der alten und reinpressen der neuen habe.

wanderbruch ist eben wen irgent wo wegen einem material fehler ein bruch anfängt und dan immer weiter reist bis er eben durch ist.
kann sein das beim schmiden der nockenwelle dort schlake oder was auch immer an der stelle drinne geblieben ist und daher eben der wanderbruch.

ich werden den rumpf von Ad nemen, der ist ja ok und um den bronze flek mach ich mir keine gedanken das alles soweit ok.
nockenwelle von dem motor hat noch original masse bzw in dem bereich wo es ok ist und die kurbelwelle vom anderen ist auch volkommen ok.

mal sehen op makro eine runde neue kurbelwellen lager + pleuellager und kolbenringe spendirt.
dann hatter nen so gut wie neuen motor.

der kopf vom alten hat ventielschaft dichtungen, der vom Ad nicht, also wird der auch draufgebaut aber vorher die ventielschaft dichtungen erneuert, einen kompletten motordichtsatz hat makro ja schon zuhause liegen.

mal sehen was makro dazu sagt, ist ja seine inwestition.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 5. Juni 2015, 16:56

so nu weis ich warum der luftpresser ab war.

der motor wurde schon überholt und zwa aufgebohrt auf Repst. 1.: 97,49

hatte mich schon gewundert das der 5 kolbenringe hat und nicht 4 ( 2x ölabstreifer und 3 kompresionsringe )

eigentlich schade das der rumpf wech kommt wegen den nockenwellen lagern.
mal schauen.
mal ne runde telefoniren.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666