Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 8. Juni 2015, 22:50

heute von meinem motorinstandsetzer info bekommen und mit makro telefonirt.

an seinem motor die nokenwellenlager neu machen ist machbar aber ....
wenn er die vertigen lager bekommt mit dem richtigen mass liegt das ganze bei 150.- - 200.- netto + lager
und wenn er lager bekommt die erst passen gemacht werden müssen gleich bei 700.- aufwärts

da bekomme ich morgen bescheit welche lager er beim hersteller bekommt.

danach wird nochnal ne runde telefonirt mim makro was wie nun gemacht wird.
wens gemacht wird wird sein motor wider flot gegemacht und wenns das sparschein nicht hergiegiebt dan der motor vom Ad.

wir werden sehen was gemacht wird.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

22

Montag, 8. Juni 2015, 23:03

So, nach viel Arbeit und nem langen Campingwochenende mit Auto und Zelt (weil mein Bussi ja grad unpässlich ist) finde ich endlich mal n Moment Zeit hier mal wieder zu posten.

Zuerstmal wollte ich: Danke Einke! sagen - du hast nicht nur beide Motoren zerlegt, die Arbeit vorbildlich dokumentiert, die Ursache für den Bruch von einem Metallurgen ergründen lassen, dich in die konkreten Reparaturmöglichkeiten eingearbeitet, Ersatzteilquellen erschlossen und mit die Reparaturalternativen dargestellt - vor allem hast du mir viel über den 314er beigebracht. Ich bin noch dabei die konkrete Geschichte meines Motors zu ergründen - der Erstbesirtzer war wie gesagt eine Wäscherei, dann hat Ihn ein Schauber gekauft der den zum Wohnmobil umgebaut hat - und wohl den Motor hat überholt hat, dann der Vorbesitzer der Ihn seit 1981 ohne Motorprobleme gefahren hat. Die Telefonnummer vom Schrauber hab ich nun, werde den morgen mal anrufen und nach dem Grund der Überholung fragen.

Was mir aber an dieser Stelle auch wichtig ist: Danke Ad! Du hast uns den Motor angeboten: Für Teile und Arbeit, eigentlich hast du ja gar kein Geld verlangt sondern es war ein Tauschgeschäft. Du hast uns herzlich empfangen, uns deine Werkstatt gezeigt - die erkennen lässt das du dein Handwerk verstehst - wir haben eine Probefahrt mit deinem Düdo gemacht und du hast uns alles über den Motor erzählt was du wusstest. Wir haben den Motor dann bei Eike ja auch probelaufen lassen als Achse und sonstige Teile noch nicht wieder eingebaut waren und da ist uns das Schlagen des Pleuellagers auch nicht aufgefallen, genausowenig wie dir, als du deinen damals neuen Düdo vom Hänger gefahren hast. Als du von dem vorbestehenden Schaden und dessen Schwere erfahren hast, hast du anstandslos alle Kosten die mir durch das Tauschgeschäft entstanden sind erstattet. Das ehrt dich, denn im Endeffekt hast du ja dabei draufgelegt. Dazu wärst du nicht verpflichtet gewesen, solche Geschäft sind 'gekauft wie gesehen'. Aber du bist von einem Motor ausgegangen der okay ist, wir demach auch und ich bin echt froh darüber dass du uns den Motor jetzt faktisch geschenkt hast, denn sonst wäre die Reparatur meines Motors für mich finanziell kaum mehr zu stemmen gewesen. Mindestens deine Nockenwelle kann ich gerade verdammt gut brauchen und Eike kann sicher noch etliche weitere Teile verwenden, in seiner Werkstatt stehen ja noch weitere 314er zur Überholung an. Oder die Teile dienen mal einem anderen Busfreak. Wenn man sich anschaut, wie hoch kaputte 314er teilweise in der Bucht gehandelt werden und was alleine die ESP wert ist dann ist eines klar: Wegen des Geldes hast du uns den Motor nicht angeboten. Du wolltest helfen und neue Freunde finden. Das hast du: Eike und mich hast du auf jeden Fall als Freunde gewonnen. Es würde mich sehr freuen, wenn man sich irgendwann mal wieder sieht und vielleicht bei einem Bier übers Schrauben fachsimpeln können. Das wollte ich einfach mal loswerden, nicht dass andere beim Lesen des Threads einen falschen Eindruck bekommen.

Dann geht die Geschichte weiter, wenn ich mal Zeit finde, schreib ich auch mal wieder ein Kapitel im 'Mein neues Womo' Thread, bis dato hat Eike aber alles prima dargestellt. Genauso wars. Fortsetzung folgt. Wie gut dass es die Busfreaks gibt :))

Wohnort: maasbree

Fahrzeug: MB L508DG Pick-Up

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 9. Juni 2015, 06:08

Johannes, Eicke, Ihr seit immer wilkommen für kaffee und (wenn vorhanden) kuchen. Ich hoffe wir sehen uns mal wider.
Signatur von »houtstoker« Grüss Ad
MB 508 DG Pick-up
https://www.facebook.com/Houtstoker
https://www.facebook.com/transportertechniek

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 9. Juni 2015, 23:42

so nach ein paar telefonaten werde ich nun morgen mal ein paar test machen :-O

an makro / johannes seinem block ein nocken lager raus zihen mit einem dorn den ich mit zuvor angefertigt habe.
wenn ich das lager dan auch wider gut reinbekomme werden alle nockenwellen lager aus houtstoker's motor raus holen und bei makro seinem motor rein bauen.

denn wie makro in erfahrung bringen koste ist der motor bei ca 800.ooo - 900.oookm in einer firma überholt worden vor 30 jahren.
der damalige besitzer ist jetzt 90 jahre alt :-)

daher die rep st. 1 bei dem block und der grund warum die hohnspuren so gut sind und di ekolbenringe noch so stram.

aus dem grund versuche ich den block wider zum laufen zubringen, mit neuen pleuel und kurbelwellenlager + neue dichtungen usw hatter dann, wenn alles klabt, einen sogut wie neuen motor.

werde morgen berichten wie es klabt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:09

Heut morgen Vollmaterial rund besorgt, ausen 70mm länge 55mm, war nen rest in der firma wo ichs bekommen habe.

ab auf meine 80 jahre alte drehbank und passend drehen, immer schön zehntel für zehntel sonst wär sie stehen geblieben die drehbank :-O

da die lagerschalen sitze alle genau 60,004 mm haben habe ich denn dorn mir so gedreht:

4mm breit 59,85mm
bis zur mitte 59,94mm
und rest 59,98mm




so sieht er nun aus der Nockenwellen lager dorn zm rein pressen und raus schlagen.

raus ging schon mal gut, bei dem mitleren lager habe ich eine M8 gewinde stange durchgestekt und damit die lagerhüle und dem dorn rausgedrückt.

ausen konnte man die einfach nach innen durchschlagen mim gummi hammer und dem dorn.
so fest sitzen die garnicht wie ich dachte.

hier der link zu denn bildern von dem dorn und denn alten drei lagern:
https://picasaweb.google.com/11559636295…feat=directlink

also morgen die heilen nockenwellen lagerhülsen bei Ad seinem motor raus und bei makro seinem rein und schon ist alles vertig das makro sein motor wider zusammen kann mit nockenwelle samt lager von Ad seinem motor und einem pleuel.
rest bleibt.

bekommt noch neue pleuel und KW lager und dichtungen.

danach is der wider wie neu, na ja bei ca 90.000 km is das neu :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (10. Juni 2015, 19:36)


  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:22

Ja wie?
Aus St37 gedreht?
Ich denke solche Lagerschalen sind aus höher festem Stahl?
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:28

jo irgent was normales denke st37.

die lagerschalen sind bleibronze auf stahl schalen also eher weich zur nocke hin und hart zum motorblock.

schau dir die bilder von dem link an und da das mitlere lager da siste wie sich die bleibronze von dem stahl ablöst weils eben durch war.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:53

Hört sich dann recht experimentell an. :T

Also verstehe mich bitte nicht falsch - ich bewundere deinen Mut- ich poste jetzt nich kritisch, somndern nur aus Geltungssucht 8o)
Meiner einer hat nur eine Metaller Lehre gemacht und dann Schiffbau studiert - also schon einiges bezüglich Metall gelernt.
Was Motoren betrifft, bin ich Autodidakt.
Hoffe, deine Schalen halten lange!
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 10. Juni 2015, 20:17

da mach dir mal keine sorgen :-) da geht nix kaput bei.
ich prügel da ja nicht mim 20 pfund hammer drauf herum :-O

wichtig ist nur das die lagerschalen grade ansetzen und nicht schief.
dann flutschen die gut rein.

habe schon weichere lagerschalen bei getrieben gewechselt und das geht im prinzip nicht anders nur wesentlich vorsichtiger.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

30

Mittwoch, 10. Juni 2015, 21:51

ihr macht das schon, ich hätte die Schnauze voll...

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 10. Juni 2015, 22:04

Toller Bericht, tolle Leistung!! Weitermachen :).

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 10. Juni 2015, 22:55

dagegen,
ja sicher geht es weiter :-O
denn zusammen ist er ja noch nicht wider der eine :-O

der andere block wird bei seite gestelt, wer weis wer hir plötzlich mal auftaucht und wider nen defekt hat, hoffen wirs mal nicht aber man weis es ja nie :-)

morgen werden erst mal von einem block die nockenwellen lager von einem block in den anderen transplantirt :-O
von wegen transplantirt ? bin ich ja auch aber die transplantation von dem 314er ist nicht so teuer wie meine :-O

vorher noch den block schön saubermachen und dann gehtz los mit der OP :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:04

so die heilen Nockenwellen lagerschalen sind heil raus #sonne1

bildchen vom rausschlagen den hinteren Nr.3 lagers giebs hier:
https://picasaweb.google.com/11559636295…feat=directlink

nun geht das reinigen des makro motors los und denn ganzen anbau teilen.
drahtbürste und bremsenreiniger.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:42

währe ja zu schön gewesen wenn das klabt mit den nockenwellen lager wechsel von einem zum anderen motor ....
aber leider hab die motoren wohl nicht alle 100% das gleiche grund mass und so paste die nocke nima ins lager.

da langen wohl ein paar hundestel schon aus das es zu eng wird.

nu kommt der heile block vom Opa Knack / Klaus aufm tisch und wird widerbelebt, hat auch erst 167.ooo km auf der uhr.
also pleuel und KW lager neu und vertig.

morgen denn block, natürlich hinterste und dunkelste ecke, rausholen.
vorher wohl mal platz machen, wird langsam eng inna werkstatt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 12. Juni 2015, 18:27

zu deinen nockenwellenlagern
pauschal gesagt
wir hatten nen v6 ford +mußten neue lager einpressen
ein versuch mit vorsichtig klopfen ergab das selben ergebnis wie bei dir
das material stauchte sich geringfügig durchs klopfen
beim 2 ten versuch mit neuen lagern wurde nur mit besagten einziehstücken(bei uns aus kunststoff)
und gewindestange die lager an ort +stelle gebracht,top
leider ist beim erwähnten v6 nicht soviel platz beim mittleren lager wie beim 314er

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 12. Juni 2015, 18:39

moin transe79

ich hab die ja auch reingezogen nach dem ansetzen aber selbst der eine spal hat überlapt also ergab keinen ebenen übergang wie beim motor wo sie herkamen.

bei neuen lagern ist das problem das man wohl anscheinen nur noch übergößen bekommt, also innen durchmesser keliner, die man dann passen reiben oder bohren muss.

das passend machen kan ich eben nicht mal eben weil ich nicht die richtmaschine für sowas habe zum ausrichten des bohrers oder reibale das die axial 100% läuft und inna firma hier bist 500.- los.

also wers geld hat kans machen ich kans nicht.
könnt nen nachttisch draus bauen :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 12. Juni 2015, 20:56

und der nächste plan... weis schon nicht mehr der wie fielte plan das iat aber auf jedenfall der letzte den ist der letzte 314er rumpf den ich habe.

da leider bei Opa knack seinem rumpf nockenwellen lagerschale nur noch bronze zu sehen ist und kein bleibronze mehr




und so solte es aus sehen



kommt nun eben motorblock nr.4 dran.
der hat zwa knap 400.oookm auf der uhr aber hon spuren sind ok, nocke ist auch ok samt lager :-)
und mus nur eine andere Kurbelwelle rein weil der auch einen pleuellagerschaden hatte.
na ja KW's habe ich ja nun 3 zur auswahl und kan mir die beste aussuchen.

desweiteren kommen da die kolben von opa kanck seinem motor rein weil ringe sind besser wegen wehniger km auf der uhr.
ESP und rest ist auch alles ok also alles was gut ist kommt da dran und dann sols das gewesen sein.

aber erst mal dehn rumpf saubermachen und dann gehtz los.
pleuel und KW lager neue kommen wohl die nächsten tage und dann ist alles komplet.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 13. Juni 2015, 20:21

Heute motorblock nr.4 rausgekramt, der ja zum glück heile ist, und denn saubergemacht.

om314 Zusammenbau

morgen geht es dann weiter mit den anbau teilen kolben usw.
stück für stück eben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 14. Juni 2015, 00:53

heut abend irgent wie langeweile gehabt, lief nix anstendiges im TV und frauchen wuste auch nicht was sie wolte %-/

also ab inne werkstatt und weiter gemacht.
der block war ja nun vertig gereinigt und gepuzt unten rum und oben die kopfdichtfläche ist eigentlich auch ok, kan ich auch machen wenn die kolben drinne sind.

also hauptlager saubergemacht und die KW.
mir nen altes honig glas mit 15w40 voll gemacht und nen neuen pinsel geholt + die neuen lagerschalen.

flächen eingepinselt mit öl und lagerschalen rein und die auch noch eingepinselt mit öl, das ganze 5x weil 5 hauptlager.
dann die KW hauptlager eingepinselt mit öl und die KW dan reingelegt.
Lager deckel das gleich erst einpinsel mit öl dann lagerschale rein und lagerschale auch noch eingepinselt mit öl und dan der reihe und nummerirung nach rauf und fest zihen.

dreht sich alles als wen nix gewesen währe :-O

morgen bzw heut nachm aufstehen kommen dann die kolben rein und eben die pleuel an der KW befestig mit neuen pleuellagerschalen die genauso eingeöl werden wie die hauptlager von der KW.

na dann |-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 14. Juni 2015, 20:00

heut die kolben reingebaut und pleuel befestigt mit neuen lagern.
Kolben reinschiben ging einfacher wie ich mir das vorgestelt habe.
bei nem anderen motor, kein 314er, gings schwehrer.

nockenwelle eingesetzt und das zahnrad draufgemacht,
ölpumpe angeschraubt und die ölwanne rangemacht.

untenrum vertig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666