Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »DüDo79« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juni 2015, 07:55

Elektrolux Kühlschrank kaputt

Morchen Gemeinde,

wir waren vor kurzem in Urlaub und da habe ich festegetsellt, dass mein Elektrolux Kühli ( 230/ 12 V ud Gas ) 35 Jahr alt - im Landstrom Betrieb nicht mehr kühlt . Die Korntolllampe leuchtet aber. Im Modus 12 V und Gas geht der Kühli einwandfrei ( Beides auch während der Fahrt ) Ich habe hiervon so gar keine Ahnung. Ist es ein Wackler oder was kann ich ausprobieren ?.
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juni 2015, 08:03

Moin.

Wenn die Kontrolllampe leuchtet liegt Spannung an. Du könntest 24 Std. warten, manchmal braucht ein Absorber etwas Zeit bis er anfängt zu kühlen. Vielleicht ist auch das 230-V-Heizelement defekt.

Unser funktioniert auch nicht mit 230 Volt, mit 12 Volt auch nicht, obwohl die Batterie leer gesaugt wird, und mit Gas braucht der 24 Std. bis der anfängt zu kühlen.

Bei Kühlschrank-Dauerbetrieb auf Gas, morgens 2x Kaffee kochen, und abends Essen kochen, ohne Heizung (die braucht viel), reichen 11 kg Gas bei uns ca. 1 Monat.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (7. Juni 2015, 08:08)


Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juni 2015, 10:56

Hallo Jürgen
Ich denke das 230Volt Heizelement ist defekt. Das ist ein Stahlrohr mit innenliegender Heizspirale ähnlich einem Tauchsieder. Zum tauschen muss man das defekte Heizelement aus dem mit Isolierung gefülltem Blechgehäuse auf der Rückseite des Kühlis rausziehen und das Neuteil an selber Stelle wieder montieren, je nach Modell muss der obere Blechdeckel des Blechgehäuses demontiert werden. Ersatzteile gibt es bei eBay oder direkt bei Dometik. Vor dem bestellen vom Ersatzteil am besten einen Elektriker ein Messgerät dranhalten lassen obs auch daran liegt.
Gruss Wilhelm

Vorsicht Netzspannung: Prüfen und anschließen des Neu teils sollte von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden.
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

  • »DüDo79« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juni 2015, 11:04

Vielen Dank für die Tipps -ich werde mal meinen Elektriker zum prüfen einladen.Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es für einen so alten Küli noch Ersatzteile gibt. Na mal schaun. Jedenfalls kühlt er mit 12 Volt und zu meinem Erstaunen uch währent der Fahrt und am Atlantik mit seinem Windböen mit Gas. Danke nochmals für die Tipps #winke3
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juni 2015, 11:08

Na, da kommen einige sachen in frage: heizelement, thermostat, temperatursteller, ein-schalter
Wenn du mit einem multimeter umgehen kannst, ist das aber schnell ermittelt.
Vorgehensweise: prüfe ob am temperatursteller 230V reingeht und prüfe ob am temperatursteller 230V rausgeht. Wo die paar leitungen herkommen und hingehen ist eigentlich logisch. Das heizelement sitzt im kamin.

- Geht keine spannung rein, ist der schalter kaputt
- kommt keine spannung raus, ist es der thermostat oder der temp-steller
- kommt spannung raus, ist es das heizelement.

Electrolux teile bekommt man alle, also reparieren kein problem. Der schalter ist eh standard, bekommst du bei conrad etc ...

@make, die kontrollampe kann auch leuchten, und der schalter schaltet die 230V trotzdem nicht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pseudopolis« (7. Juni 2015, 11:14)