Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Juni 2015, 10:47

Rostentfernung - Holraumkonservierung - Dämmung

Ich bestellte gerade Armacell Accoflex für die Fahrzeugdämmung. Dazu hätte ich auch wieder ein paar Fragen

1. Eigentlich wollte ich einen Doppelten Boden einbauen jedoch lass ich das nun doch wegen einer besseren Stehhöhe. Mein Boden ist genauso gerillt wie das Dach. Wie kann ich das am besten unter der Hozbodenplatte die ich dann einbauen möchte Dämmen. einfach in die Rillen einen extra streifen der Dämmung einkleben ?

2. Leider habe ich an einer stelle Rost an der Innenwand - oberhalb komme ich gut ran zum entfernen aber dann geht der weiter in einen Holm wo ich von außerhalb nicht rankomme. Wie bekomme ich den weg und wie behandele ich allgemein die stellen nach dem ich den Rost oberflächlich entfernt habe

2. Nach dem ich dann irgendwann soweit sein sollte und die Dämmung verklebt habe ist es dann sinnvoll noch ein eine Hohlraumkonservierung auf den Dämmplatten und auch in den Holmen wo man keine Dämmung anbringen konnte durchzuführen ? wenn ja mit Wachst und zwar dann welchen ?



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Holly« (23. Juni 2015, 10:57)


Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juni 2015, 17:14

Hallo Holly,

Du solltest Dir bewußt sein, daß Du in Deinem Fahrzeug Luftfeuchtigkeit produzierst (Ausdünstungen / ggf. kochen / feuchte Klamotten nach Regen).

Feuchtwarme Luft kondensiert an kühleren Stellen und Tauwasser schlägt sich nieder. Somit benötigst Du im Prinzip eine Dampfsperre, damit die feuchtwarme Luft nicht an die kältere Außenwand kommt und Du feuchte Stellen => ggf. Rostnester bekommst.

Grüße

Lohbie

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Juni 2015, 10:20

Hi,

zu 2) an den Stellen, wo Du nicht dran kommst (Hohlräume) würde ich zuerst mit FluidFilm einsprühen. Dies stoppt den Rost und kriecht in die Poren. Nach zwei Monaten Einwirkungs/Abtropfzeit mit MikeSanders (das ist mein Favorit) übersprühen. Allerdings brauchst Du für MikeSanders eine Druckbecherpistole. Es gibt aber auch andere Hohlraumversigelungen, die sind auch nicht schlecht.
Da wo lackiert werden soll: Rost grob entfernen (nicht komplett abbürsten). Dann Ovatrol drauf (das arbeitet mit Rost und zieht sich rein, wird fest). Danach mit BranthoKorrux Nitrofest lackieren. BranthoKorrux lässt sich mit Ovatrol verdünnen, dann ist es schlagzäher.
Das sind meine Favoriten, die ich bisher mit guten Erfahrungen verwende. Mit Baumarktprodukten hab ich oft schlechte Erfahrungen gemacht.

zu 3) Hohlraumschutz ist immer gut :).

Viel Spaß in der Sonne,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Wohnort: Erding

Fahrzeug: VW T4 2,4D

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Juni 2015, 17:43

Servus,
was die Rillen im Boden angeht, habe ich vor dem verlegen der Isolierung (bei mir 10mm Armaflex) den gesamten Blechboden mit Mike Sanders Fett eingepinselt. War ein bisschen Arbeit (VW T4 KR, ~500-600g MS), dann konnte ich aber mit ruhigem Gewissen die Isolierung drüberlegen. Die Rolle als ganzes zugeschnitten, nicht extra an die Rillen angepasst.
Da darauf dann noch eine Siebdruckplatte gekommen ist, die mit der Karosse verschraubt ist, zieht es das Armaflex auch gut in die Rillen hinein.

Wenn die Isolierung in einer der Rillen doch nicht ganz anliegt, kann dank Fett zumindest mal nichts rosten.

Gruß, Martin

5

Mittwoch, 24. Juni 2015, 17:45

echt blöde das man immer hier alles aus DE sich zusenden lassen muss. Hier wird es sicherlich gleichwertige Artikel geben aber wenn man keine Ahnung hat und die Sprache nicht kann iss man angeschiss**. Dagegen hast nicht Bock auf ein bissel Urlaub in GR :) Stellplatz oder 8m langer Wohnwagen den ich hier stehen habe und Verpflegung geht auf mich und bringst alles mit was man für den Umbau an Material und Werkzeug braucht, über ein bissel Taschengeld lässt sich sicherlich auch noch reden :)

6

Mittwoch, 24. Juni 2015, 18:53

Turbo, hast du dann noch eine Dampfsperre oben auf die Siebdruckplatte gemacht ?

Wohnort: Erding

Fahrzeug: VW T4 2,4D

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Juni 2015, 19:38

Servus,
Urlaub fände ich jetzt schon ganz gut, aber ich muss doch schließlich selbst noch mit meinem Bus fertig werden ;-)

Dampfsperren habe ich noch keine verbaut. Allerdings habe ich noch vor, nach verlegen der Elektrik an den Seitenwänden eine dichte Folie anzubringen.
Dach und Boden wird nichts bekommen. Am Boden mache ich nichts, weil ja das Fett da ist, am Dach mache ich nichts, weil die Sonnenwärme das meiste Kondenswasser ja relativ schnell wieder trocknen dürfte.

Was ich mir aber immer selbst einreden muss - man darf sich nicht zu viele Sorgen machen. ;-)
Früher wurden die Camper meist mit Glaswolle o.ä. isoliert, das hat das Wasser direkt wie ein Schwamm aufgenommen. Wie gut die Dampfsperre bei 20 Jahre alten Fahrzeugen funktioniert ist eine andere Sache - und die fahren immer noch, nicht mehr verrostet als nichtbewohnte Autos.

Gruß, Martin