Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Juli 2015, 13:02

Frischwassertank aufschneiden und abdichten

Hallo zusammen,

ich wollte im Frischwassertank vom Bus eine zweite Tauchpumpe einbauen. Hintergrund ist der, dass ich mir so eine billige Komplett-Campingdusche mit integrierter Pumpe gekauft habe, die für meine Anwendungen aber vollkommen ausreichend sein sollte.

Frage:

Wenn ich oben in dem Frischwassertank ein neues Loch schneide um die Pumpe da zu versenken, mit welchem Material und Werkzeug kriege ich das Ganze dann trinkwassertauglich wieder abgedichtet?

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juli 2015, 13:21

Eigentlich brauchst du doch nur ein kleines Loch für den Schlauch in den Reinigungsdeckel bohren ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juli 2015, 13:51

MS-Polymerkleber ist lt. Datenblatt für Lebensmittel geeignet
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juli 2015, 13:59

Wassertanks sind aus PE.Das läßt sich nicht kleben.Auch mit Primer ist das keine dauerhafte Lösung.PE wird mit PE Draht und Heißluftpistole geschweißt.Gib mal bei Onkel Google PE Schweißen ein.Da sind jede Menge Infos.

5

Dienstag, 7. Juli 2015, 14:00

Alles klar, danke Ma-Ke. :-)

Sittinggun so hatte ich das auch geplant, aber so oder so würde ich das dann gerne noch abdichten. Ausserdem ist die Pumpe 3 mal so dick wie der Schlauch, sprich wenn ich die nicht abkriege vorher habe ich ein riesenloch was auf jedenfall abgedichtet werden muss :)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Juli 2015, 14:18

Gibt es denn eine Reinigungsöffnung ? Dann brauchst du nur am Rand vom Deckel das so weit auf feilen,das der Schlauch rein passt,den Schlauch ein führen,dann so zu drehen,und z.B. mit Polymer abdichten ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juli 2015, 15:24

ich dachte immer, tauchpumpen heissen tauchpumpen, weil sie ins wasser getaucht
werden, also nicht selbstansaugend sind!?

gruß
fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

8

Dienstag, 7. Juli 2015, 15:37

Klar, wenn es eine Reinigungsöffnung an der Oberseite gibt dann mach ich das natürlich genau so, aber abdichten will ich am Ende in jedem Fall.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Juli 2015, 16:35

Hallo,
wenn der bestehende Tank eine Reinigungsöffnung hat,sprich großen Deckel, so einfach eine Gummitülle besorgen,die eine Innendurchmesser,oder etwas kleiner, hat wie der Schlauch der Tauchpumpe.In den Verschlussdeckel ein Loch bohren,wie der innere Außendurchmesser ( in der Rille der Tülle gemessen).Die Tülle einsetzen und en Schlauch durchschieben,das geht so stramm,dass keine Abdichtung notwendig ist.
Wird der Deckel mal abgeschraubt,so geht die Tauchpumpe mit heraus.
Habe ich schon so,seit 37 Jahren!!!
Gruß Jürgen

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Juli 2015, 16:41

Ich empfehle da für den Schlauch die mechanische Lösung.
Verschraubungen mit Dichtung.
die Pumpe durch die reinigungsöffnung anstöpseln.
Bleibt nur noch die 12 Volt leitung: Kleines loch oben und durchquetschen.
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

11

Mittwoch, 8. Juli 2015, 07:38

Ich danke euch allen für die zahlreichen Ideen und Vorschläge, ihr seid die Besten! :-)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Juli 2015, 07:45

Wir haben auch so eine Billigdusche dafür haben wir einen 10 Liter Kanister der bei Bedarf gefüllt wird wenn es kälter ist mit 1/3 warm und 2/3 kalt Wasser (wir sind halt Warmduscher) die Kanister gibt es in verschiedenen Ausführungen und nehmen nicht viel Platz weg

Gruß Ralf

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Juli 2015, 09:30

Einen PE-Tuppertank

habe ich mal mit 2K Kleber kleben müssen das hält seit vielen Jahren.
Lebensmittelecht ist das aber nicht. Nehme das Wasser aus dem Tank nur zum Spülen und zum Duschen.
Zum Kochen kommt das Wasser aus der Flasche
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

cappadax

unregistriert

14

Mittwoch, 8. Juli 2015, 12:32

Hallo,

ich habe zumn gleichen Thema schon mal geantwortet: Es gibt Durchführungsnippel die beidseitig einen Schlauchanschluss haben und in der Tankwand oder -decke dicht verschraubt werden. Voraussetzung ist, dass eine Reinigungsöffnung da ist in einer Größe, dass man mit der Hand durchkommt. Falls nicht vorhanden würde ich das Nachrüsten wegen der Reinigung. Es gibt schraubbare Nachrüstsets dafür im Zubehörhandel.
Innen mittels Schlauchstück die Pumpe dran, außen den Schlauch zur Zapfstelle. Das Kabel wird durch einen sog. Würgenippel geführt und abgedichtet.

Peter

Wohnort: Rothenthurm

Beruf: ja auch

Fahrzeug: 609 mit Turbo von DB nachgerüstet....

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Juli 2015, 19:06

mach doch den Tank aufs Dach dann brauchst du keine Pumpe und hast im Sommer immer heisses Wasser (Spassmodus wieder aus)

Gruss Rolf
Signatur von »Feuerbaer 2.0« Meine Website interessant für Berufskraftfahrer mit DTCO und Fahrerkarte... www.trucktimer24.com