Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Juli 2015, 12:02

Vor- und Nachteile von Blind- oder Blindmutternieten?

Moinsen.
Da ja die Innenverkleidung vom DüDo Kataschu. raus ist und demnächst wieder vernietet werden soll habe ich mir so gedacht ich nehme komplett Blindnietmuttern (nur an Blech) und verschraube die Innenverkleidung. Dachte mir so kann ich alle paar Jahre mal nachsehen wie es dahinter aussieht, bezüglich des Rostes und kann immer mal wieder nachbessern für Fälle wie Kabel neu verlegen oder ähnliches. Finde das grade total schlau von mir :-8 Aber frage mich ob ich da nicht vielleicht ein Problem übersehe. Was haltet ihr davon?

Grüße aus dem mittleren Norden

Wohnort: Erding

Fahrzeug: VW T4 2,4D

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juli 2015, 12:09

Servus,
Nachteile hast du eig. nur, wenn du die Löcher dafür erst bohren musst. Dann ist es halt die Sache mit dem Rostschutz...

Ich habe in meinem VW Bus die Trapopappen auch mit Nietmuttern festgemacht, geht einwandfrei.
Würde ich das ein zweites Mal machen, würde ich aber anstatt Alu-Nietmuttern unbedingt welche aus Stahl nehmen. Die Aluteile kann man nicht so fest verpressen, und dann dreht hier und da mal eine durch. Ziemlich nervige Sache, wenn man die kaputten Muttern dann da rausfriemeln darf.

Gruß, Martin

3

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:36

Na bohren müsst ich ja auch für einfache Nieten und das mit dem Stahl Edelstahlschrauben ist ja schonmal n guter Hinweis. Danke dafür. Jetzt mal schauen wo ich vernünftiges Material her bekomme. Aus dem Bauhaus wohl eher nicht. Dacht an Material von gesipa.

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juli 2015, 18:47

An sich sind die ganz schön, allerdings müssen sie eben die richtigen eingesetzt werden sonst dreht Dir die Mutter beim Festziehen oder Lösen mit, da sind teurere Muttern gut angelegtes Geld.
Es gibt die mit und ohne Rädelung am Schaft, die mit drehen nicht so schnell durch.

Wenn die Einnietmutter dann richtig sitzt würde ich kurz Owatrol dahinter laufen lassen, das hilft dann auch gegen den Rostansatz.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juli 2015, 19:12

besorge dir blos dafür vernünftiges werkzeuch vorallem eine vernünftige zange dafür.
wenne ne schlechte hast dan hate schon verloren egal wie gut die nietmuttern sind.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

6

Freitag, 17. Juli 2015, 13:19

Mein K schutz Bus ist auch mit Gesipa-Nietmuttern und mit Gesipa Nietzange vernietet worden. Hatte nach mehr als 100 Nieten zwar Blasen an den Händen, das Ergebnis war und ist bisher gut. Mann kann immer mal schnell was abschrauben und ein Kabel oder was auch immer verlegen.

Wohnort: Köln

Beruf: Tischlerin

Fahrzeug: MB L407D

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juli 2015, 14:04

Hallo Wernersens!
Ich kann dich irgendwie nicht als Freund hinzufügen, bin grade auch am ausbauen und genau an derselben Stelle wie du, will die Innenverkleidung auch so wieder einbauen, dass sie einfach zu mon- und demontieren ist

Meint ihr solche Nieten mit Gewinde wo man dann eine Gewindeschraube reindreht! Das würde ich auch für die optimale Lösung halten, kannst ihr mir mal nen Link schicken zu Amazon oder so wie die Mutter mit "RÄDELUNG AM SCHAFT" und die Zange aussehen. Habe sowas noch nie gesehen!

Wenn wir nicht so weit auseinander wohnen vllt kann man auch zusammen ein Wochenendprojekt machen??? Dann können wir uns die Zange teilen vom Preis oder ich lege was dazu je nachdem wie teuer sowas ist!!!

LG, Ina

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 17. Juli 2015, 17:36



Meint ihr solche Nieten mit Gewinde wo man dann eine Gewindeschraube reindreht! Das würde ich auch für die optimale Lösung halten, kannst ihr mir mal nen Link schicken zu Amazon oder so wie die Mutter mit "RÄDELUNG AM SCHAFT" und die Zange aussehen. Habe sowas noch nie gesehen!

LG, Ina
Moin Ina,

hier ist ein Link in die Bucht:

http://www.ebay.de/itm/50-Blindnietmutte…=item1e5a2ae1c3

Auf dem Bild sieht man die Rändelung sehr gut - ja, es heißt Rändelung, unter Rädelung wird man nix finden.
Diese Nietmuttern bekommst du in allmöglichen Größen, Formen, Materialien und Geschmacksrichtungen.
Ich hab sie in Edelstahl sogar von außen durchs Blech montiert, um eine Kederschiene für das Sonnensegel
oder C-Schienen fürs Solarpanel auf dem Dach zu befestigen.

Gruß
Olli

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 17. Juli 2015, 22:03

ja, ihr habt recht, es heißt Ränderlung, das n fehlte, sorry %-/

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 17. Juli 2015, 22:04

ich werd noch wahnsinnig, diesmal ohne das r :-O

11

Samstag, 18. Juli 2015, 09:25

Blindnieten und Nietmuttern

Hallo,

I habe meine Wohnkabine komplett zusammen genietet (insg. 4200 Blindnieten),habe 13 Nietzangen verarbeitet,da 80% Edelstahlnieten sind und ca 150 Nietmuttern 4 - 8mm auch nur aus Edelstahl verarbeitet habe,für die Einziehmuttern gibt es extra Werkzeug- eine austauschbare gehärtete Gew.Stange M3- M10,dazu ein Universal Halter für die Gew.Stangen und kräftige Ratsche und Imbuscchlüssel zum halten,damit kann man die Einziehmuttern kräftig anziehen, es gibt auch eine Zange aber die geht nur für Alumuttern,für Stahl und Edelstahl ist die Zange nicht kräftig genug und die Stahlmuttern drehen dann durch beim Schraube einschrauben ! Ich werde sowieso nur Stahl oder Edelstahl nehmen,da die Alumuttern mit der Zeit korodieren und dadurch werdensie locker und Edelstahlschrauben sich sowieso nicht vertragen mit dem Alu (Elektrolyse Effekt) !

Jan/Discoverfun

Wohnort: wanzleben

Fahrzeug: MB 609

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 18. Juli 2015, 10:53

13 nietzangen?!? :T

welche kannst du denn nach der ganzen nieterei empfehlen??

13

Samstag, 18. Juli 2015, 11:07

Nehme ruhig die billigsten, die halten genauso lang wie die teueren, da sie auch gehärteter
Kopf haben ! und 3mm -3,2mm Edelstaht nieten von einer Länge das sie beim durchstecken
so mind 3mm hinten herausschauen !

14

Samstag, 18. Juli 2015, 11:16

nochmal,
Warum schaubst du die Verkleidungen mit den Blechschrauben aus Edelstahl fest,so habe ich es gemacht,das hat den Vorteil das du die Verkleidung anlegst,loch bohrst und gleich verschraubst,
du kannst Senkopfschrauben nehmen und dazu so genn, Profilzierringe es schaut gut aus und
falls du gepolsteter Verkleidungen hast,drückt sich es schön in die Polsterung !
Die Zierringe gibt ec auch in Edelstahl.