Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Juli 2015, 09:06

Achsschenkel LP 813

Guten Morgen liebe Bf,ler, heute steht Achsschenkelbolzen auspressen auf dem Programm.

Der einzige Mangel beim Tüv war Höhenspiel in der Va.

Ist klar, hätte das nicht ein falsch eingestellter Scheinwerfer sein können.

Muss ja direkt der Punkt sein wo man ohne 10 Tonnenpresse nicht weiter kommt.

Hier schon mal ein Bild der Ausdrückvorrichtung mit hydraulikstempel

https://www.dropbox.com/s/i0l7aw1n4u4bzk…A0001.jpeg?dl=0

Hoffe das hält

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »LP 813 Andi« (19. Juli 2015, 12:18)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Juli 2015, 11:54

andi, falscher link da kommt das anmäldefenster.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (19. Juli 2015, 12:19)


Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Juli 2015, 12:24

Hallo andi,
ich denke das hält nicht!
Bricht schon nach dem ersten Druckaufbau!
Gruß Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juli 2015, 12:34

Ja das wäre schade,aber ich habe an den Ecken vier lange
Nägel eingeschlagen und zusätzlich noch mit Ponal geleimt.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juli 2015, 12:54

Hallo andi,
nützt nichts!
selbst,wenn die Nägel und die Verleimung halten würden,da Holz bricht!
Die gleiche Kunstruktion und in Metall,wobei die Querholmen oben und unten noch stärker ausgelegt sein müssten,da diese zu lange sind und sich durchbiegen würden!
In einem Holm muss auch eine Bohrung vorhanden sein,damit der Bolzen durchgeht!
Gruß Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Juli 2015, 13:02

Ja, aber mit einer Bohrung würde ich das Material an dieser Stelle deutlich schwächen.

Ich denke ich mache das lieber so.

https://www.dropbox.com/s/sn7wde9uvnaylx…A0006.jpeg?dl=0

Das war natürlich alles nur ein Spaß und der Holzrahmen war eine Lehre um die Maße der Brücken zu ermitteln und möglichst klein zu halten.

Aber das wußtes du ja schon durch unsere zahlreichen Gespräche.

Eicke sagte als ich ihn damit hochgenommen habe das solle ich unbedingt mal ins Forum stellen.

VG Andreas

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juli 2015, 13:41

Hallo andi,
na,Du bist aber ein Scherzkeks!
Das sieht schon viel besser aus!!
Aber wo stützt sich die obere Hülse am Achsschenkel ab?
Direkt auf dem Rand des Achsschenkels?Wenn ja,dann besteht die Gefahr,dass der Rand verdrückt wird,in dem der Verschlussdeckel eingeschlagen wird! Ich empfehle dort noch eine starke Unterlegscheibe unter zulegen!
Gruß Jürgen

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Juli 2015, 14:19

Hallo Jürgen,wie du schon einmal schriebst" Spaß muss sein"

Die Hülse hat 33 mm ID und stützt sich am oberen Schenkel ab.Das ist korreckt.
Was sollte eine U-Scheibe da verändern?
Im Prinzip ist die Hülse ja eine besonders starke Unterlegscheibe.

VG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LP 813 Andi« (20. Juli 2015, 07:26)


Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. Juli 2015, 00:04

Hallo Andi,
wie am Telefon gesagt,ist eine Vertiefung oben im Achsschenkel.In diese setzt sich der Verschlussdeckel,der genau mit seinem Außendurchmesserda hinein passt.Wird die Kante von der Vertiefung beschädigt,bzw. nach unten vedrückt,so setzt sich der Deckel nicht mwehr exakt in die Vertiefung und muss nachgearbeitet werden.Die Hülse hat
ja nur eine bestimmte Wandstärke.Diese Wandstärke liegt mit seiner geringen Ringfläche auf dem Rand des Achsschenkels und muss dort den ganzen Druck übertragen!
Wird eine Unterlagscheibe untergelegt,so wird der Druck auf eine größere Fläche verteilt und nicht nur auf den Rand der Vertiefung!
Es ist zwar nicht eine enorme Vergrößerung der Fläche,macht aber einiges aus!
Dies alles,wenn der Bolzen sehr fest sitzt,was schon öfters der Fall war.So fest,dass ein Ausdrückbolzen ,von 25mm Durchmsser,sich krumm gedrückt hat
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jürgen« (20. Juli 2015, 00:26)


  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Juli 2015, 08:14

Guten Morgen Jürgen,die Hülse ist AD gleich Achsschenkeldurchmesser

und ID 33 mm, da wird mir ne Scheibe nichts bringen.

Gut ich könnte vlt. noch 1,5mm im ID kleiner werden,aber das wird mir zu eng ,

ich will den Bolzen ja nicht vor die Hülse fahren.

Bisher haben 15 To nichts gebracht.

Habe auch mit scharfer Lötlampenflamme erhitzt und nicht bewegt sich.

Werde gleich ne Pulle Sauerstoff holen und mit dem dicken Ace Brenner rangehen.

Mal sehen was dann geht.

Ansonsten kommt die Achse raus und unter eine stationäre Presse.

VG Andreas