Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Juli 2015, 22:58

Gasgestänge Welle ziehen...

moinsen,

der aClaun / Andi ist ja gerade bei mir wegen ein paar kleinigkeiten ...... bodenblech im fahrerhaus erneuern + 50x30mm querholme neu eunschweissen usw usw :-O

unter anderem fehlten ihm irgent wie ein paar fperdchen unter der haube bei seinem LP 813, lange steigung mit 4 - 6% im 3 mit ca 40 kmh hoch gekrochen mit der kurzen achse :=( normal mus der da mit Vmax hoch fahren also mindestens 60 - 70 kmh.

nachgeschaut bei kaltem motor und da fehlte glat ca 10mm bis volgas also deswegen schon mal zuwenig leistung an der steigung %-/

nachdem ich dan gesehen habe das die kugelpfannen von der verbindung vom gaspedal zur hinteren querwelle die durch den motorblock geht etwas fiel bis sehr fiel spiel haben, haben Andi und ich beschlossen alle winkelgelenke zuwechseln.
also stangen wech und auch die querwelle raus ..... tja von wegen raus ! welle bewegste sich nur in dem arbeitz bereich danach war nix mehr mit bewegen.
ans raus zihen war garnicht zudenken bomben fest sobalt man mal dran gezogen hat.

also nach x versuchen die zu zihen wie auch immer hab ich mir erst mal wider nen spezielwekzeuch gefräst zum zihen der welle.







damit ging es dann. ich muste mein teil zwa trotzalle dem festschweissen aber es ging. aber selbst die M12 12.9 mit HV M12 Mutter drauf hat leichten späne gezogen ! also jans schön fest gewesen die welle.

nu ist sie drausen und sauber. hab sie auf der drehbank ordentlich bearbeitet und hinterher schön mit CU paste eingeschmir, die löcher wo sie durch geht saubergemacht und auch mit CU paste eingeschmirt und wider zusammen gestekt. nu dreht sie sich ringsherum als wenn nix geschehen währe :-O
na ja war auch arbeit genug.

also wenns geht schmirt diese welle ordentlich ab, auch wenn es nicht einfach ist aber beim düdo geht das mit dem schmiren und ewentuel mal ausbauen der welle in dem man den motor an der kuplungsglocke etwas anhebt. fileicht müssen die motorlager links und recht je zwei SW22 schrauben mit muttern los machen aber nicht gans ab machen die muttern.

gruß eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Juli 2015, 00:07

Hallo,
die Gasquerwelle sitzt Jahrzehnten lang in den zwei "Augen",die am Motorblock die Lagerung und den Drehpunkt darstellen!
der Rest der Welle,die nicht in der Lagerung (" Augen") sitzt, liegt vollkommen frei und rostet vor sich hin.Dadurch wird der Durchmesser größer und geht nicht einfach heraus zu ziehen.
Hier muss akribisch die Welle,zwischen den beiden Lagerungen und die rechte Seite,ganz außen,mit 40er Schmiergelleine entrostet werden.
Man kommt schlecht dahin,aber von unten ,über das Getriebe und von der rechten Seite ist das möglich und auch schon gemacht worden!Dies war aber nur notwendig ,wenn eine Motorbremse nachträglich eingebaut wurde!
Sonst haben wir immer die Welle,im eingebauten Zustand, gangbar gemacht!
Gruß Jürgen

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Juli 2015, 09:04

Welle abschmieren

Wie kann man die Welle anschmieren?
Ich tu immer etwas Öl reinsprühen aber nach einem Schmiernippel hab ich schon erfolglos gesucht. Ist da einer?
Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Juli 2015, 09:28

Moi M_R ja das meinte ich ja auch mit anschmiren, hal öl wd40 oder was auch immer drauf machen.

Jürgen, warum das da gammelt Weis ich auch aber bei seinem siehste nix von der welle weil dort 2cm entfernt nen Kasten träger lenks läuft.

Aber nu ist alles gangbar und es fehlen nur noch das gestänge.

Eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:25

Schmirnippel Gasgestänge

Wenn Diie Wellle schon drausen ist, könnte man dann nacht von hinten ein Loch in die Buchse bohrne und einen Schmiernippel reinsetzen. Dnn Fett rein, bis es seitlich auskommt. Sollte für alle zeiten Ruhe sein.
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:43

M_R
im eingebauten zustand kommste da beim 314er ja noch nimma so wirklich dran das du da gerade mitig zum loch eine durchführung boren kanst aber machbar ist das sicher.
abgewinkelte fettnippel dran und gut ist. brauch ja nicht fiel rein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666