Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Februar 2004, 08:47

Hatte vor einigen Tagen ein wirklich interessantes Erlebnis beim TÜV:

Ich fahre also mit der neuen Sparkasse zum Tüv und stelle vorher noch den Tisch aus dem RTW in den Warteraum der Kasse.
So ausgerüstet gibt mir doch mein TÜV-Prüfer gleich die Wohnmobilzulassung, ohne dass ich weiteres am Auto gemacht habe.
Kein Gas, kein Bett, kein Wasser, kein Kocher, ...

Ich bin begeistert.

Einzig mit der Technik gab es etwas Probleme:
Das ALB (Automatisch Lastabhängiges Bremsventil) hat immer auf einer Belastung gearbeitet und war somit mit einem wenig belasteten Fahrzeug überfordert, da der Kolben fest war. Deshalb hatte die DC-Werkstatt auch was zu tun.
Noch ein Ölwechsel (16,5l) 8( und jetzt ist technisch erst mal wieder alles fit.

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Februar 2004, 09:21

Hallo Hans jörg,

Glückwunsch zur Umtypisierung!

...das ALB ist bei allen Mercedes die ich kenne eine Primäre Schwachstelle, weil es oft zu wenig beachtet bzw. vergessen wird.

aber wer kiecht schon dauernd unterm Auto rum.

auch mein Bremer war da 2 mal beim Tüv allerdings kannte der Prüfer das Phänomen.
mit einem leichten Hammerklopfen löste sich der Kolben und damit BREMSE OK.

dennoch hab ich es dann immer noch mal nachgearbeitet (Abgeschmiert)
empfiehlt sich.

und sogar beim IVECO isses \"fest\" gewesen. Jetzt aber wieder gängig.

gruß

Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

3

Mittwoch, 18. Februar 2004, 09:28

[cite]Schteffl schrieb:[br]auch mein Bremer war da 2 mal beim Tüv allerdings kannte der Prüfer das Phänomen.
mit einem leichten Hammerklopfen löste sich der Kolben und damit BREMSE OK.

dennoch hab ich es dann immer noch mal nachgearbeitet (Abgeschmiert)
empfiehlt sich.
[/cite]

ok, aber das mit dem abschmieren und Hammerklopfen macht sich bei der Luftdruckbremse des 814 eher schlecht. Hier ist es ein Bauteil, das anhand des momentanen Drucks in den Bälgen der Luftfederung den Bremsdruck der HA einstellt. Deshalb war auch die Werkstatt angesagt. Ich denke, ich werde demnächst beim abschmieren, wenn die HA eh schon angehoben ist, auch immer ein paarmal auf die Bremse latschen, damit sich das Teil von Zeit zu Zeit mal bewegen darf...

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2004, 15:28

Hi Hans-Jörg!!
erstmal Glückwunsch zu deiner Nutzungsänderung, super daß das so gut geklappt hat!! So nen TÜV brauch ich auch...
Jetzt muß ich noch unter meine Raiffeisenbank kriechen undd nachschaun ob da auch so`n ALB rumhängt, hab ich noch nie von gehört:-O:-O Viel Spaß noch mit deiner Kasse Grüße Lucky
By the way, meine Bank hat ja noch orischinallackierung, die Leute wollen nur Geld abheben, aber nix einzahlen, muß wohl meine Zinssätze überarbeiten:-O:-O

5

Mittwoch, 18. Februar 2004, 19:19

Ja herzlichen Glückwunsch...mal ein Erlebnis der erfreulichen Art..
Gruß und \"mitfreu\" Monte