Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Max_LT2

unregistriert

1

Mittwoch, 18. Februar 2004, 10:29

Hallo

bin gerade an der Anschaffung eines Ladegerätes für meine 100Ah Starterbatterie (die auch gleichzeitig für den Wohnteil genutzt wird; hat bisher ohne Probleme funktioniert) um diese auf den Campingplätzen mit Stromanschluss nachladen zu können.
Reicht mir dazu das CTEK MULTI XS 3600 mit 3,6A Ladestrom (ca.70€)
http://www.ctek.se/de/ctek_multixs3600_DE.htm
oder doch lieber das 7000er mit 7A für 135€??
http://www.ctek.se/de/ctek_multixs7000_DE.html

Wer hat Erfahrungen mit diesen Geräten???


Gruss Max_LT2

Stefan O 302

unregistriert

2

Mittwoch, 18. Februar 2004, 10:37

Hallo Max

wenn du nur den Ladezustand halten willst darfst du beim CTEK MULTI XS 3600 mit 3,6A nicht mehr als 43,2 Watt am Netz haben..... beim 7000er mit 7A dürfen es nicht mehr als 84 Watt sein, wie gesagt da wird noch nicht geladen sondern nur der Ladezustand erhalten

Max_LT2

unregistriert

3

Mittwoch, 18. Februar 2004, 13:00

Hallo Stefan,
danke für deinen Hinweis, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.
Da ich allerdings nicht ständig einen Verbraucher eingeschalten habe (und vorallem Nachts auch ohne Verbraucher auskomme) sollte man damit schon klarkommen wobei zum 7000er tendiere.
Alternativ bleibt nur der IU Lader von Mobitronik mit 8A für 70€, aber da muss man immerzu an und abstecken oder ein 15A-Teil ab 160€.
Gruss Max

Limeskiste

unregistriert

4

Mittwoch, 18. Februar 2004, 14:31

Hallo Max_LT2,

Mit dem cTek XS3600 lade ich auch 135AH Batterien
und Taunusbär glaub sogar 200AH, dauert halt etwas länger.
Sollte also für 100 AH ausreichen ;-)

Die 3,6A Ladestrom entspricht 10A eines herkömlichen Ladegerätes
siehe FAQs von cTek-FAQs

One Ampere isn’t always the same. A CTEK charger works with an almost constant current from totally drained up to full voltage. A normal linear charger with a heavy transformer starts with a high current but it drops very fast. Chargers with an ammeter indicate with a vibrating needle initially, but it drops within minutes. We show average current while the competition shows peak values. It is like comparing specialist 100 metre and marathon runners. Charging time is what is interesting and the MULTI XS 3600 could be compared with a linear charger at 10-11A if it is charging a totally drained battery, but the MULTI XS 3600 outperforms those chargers if the battery is half charged. The
MULTI XS 3600 also charges 100%. Many other designs stops at full voltage, but a battery is then only 80% charged. The MULTI XS 3600 feeds the battery with the last 20% too!

Gruß

Limeskiste

Max_LT2

unregistriert

5

Donnerstag, 19. Februar 2004, 08:01

Hallo Limes und Stefan,

danke für die Hilfe, werde wohl das XS 3600 nehmen (Falls es nicht ausreicht kann ich es immer noch bei ebay loswerden)
Gruss Max_LT2

Taunusbär

unregistriert

6

Donnerstag, 19. Februar 2004, 20:17

Hallo Max!
Das was der Norbert da schreibt stimmt....! Lade ca.200AH damit dauert halt länger!! Aber geht dann auch in den Erhaltungslademodus.... Es ist nur wichtig das bei längerem stehen keine Verbraucher geschaltet sind sonst funktioniert das mit dem Erhaltungsladen nicht... Aber ansonsten ist der Ctek Lader ein super Teil!!!


Gruß Wolfgang