Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. August 2015, 17:09

Empfehlung Schweißgerät MIG/MAG AC/DC oder MIA/MAG/WIG

Hallo Gemeinde,

ich will hier keine Grundsatzdiskussion eröffnen (wobei das Thema sicherlich dazu einladen könnte ;-) ), aber ich bin grad dabei mit ein neues Schweißgerät anzuschaffen. Bisher bin ich mit meinem Billig-Baumarkt-Elektroschweißgerät mehr oder weniger gut zurecht gekommen. Aber nun kommen ein paar Aufgaben für die es nicht mehr reicht.

Daher bin ich jetzt grad bei zwei Möglichkeiten

1. Ein Multigerät für MIG/MAG sowie WIG und MMA. Das hier....
STAHLWERK MIG MAG 200 mit WIG & MMA
http://www.stahlwerk-schweissgeraete.de/…-wig-a-mma.html

Vorteil: Ich kann MIG/MAG als Hauptvariante nehmen aber hab auch immer mal die Möglichkeit dünne Bleche mit WIG zu schweißen (vor allem wenn ich auch mal besser geworden bin)

Nachteil: Alu geht nicht, was ich ja schon gerne machen würde

2. Ein MIG/MAG Inverter, z.B. sowas hier
TECHNOMIG 225 PULSE 230V + ACC. Art. Nr. 852026
http://www.telwin.com/webtelwin/site.nsf/webindex?openform&D

Vorteil: Stahl, Edelstahl, Alu... alles wohl machbar.
Nachteil: WIG gibt es nicht.


Ich bin da echt Laie und es gibt soooo viele Varianten, ist echt der Hammer!

Hier vielleicht noch meine Eckdaten was ich vorhabe zu schweißen
- Hier und da mal ein paar Stahlteile für Garten, Haus, Auto (Dachträger, Sitzbank, etc.)
- Hauptsächlich am 230 V, selten mal am Generator unterwegs. Wobie der mit 2700 W wahrscheinlich eh zu schwach auf der Brust ist
- Gelegentlich auch mal ein Edelstahlteil oder Aluteil

- später dann Reparatursachen am Fahrzeug (MB Vario 816) wie Karasserie etc.

Also... was haltet ihr von den zwei Geräten oben bzw. habt ihr Alternativen/Idee?!

Gruß
und allen schonmal einen guten Start in die Woche

Markus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. August 2015, 20:32

wenn dein bauhaus schutzgas teil noch seine dienste tut und dir E schweisen und wig langen würden fileicht das hier den das kan auch AC wig also alu schweissbar,

http://www.ebay.de/itm/INVERTER-SCHWEIsG…=item43e1062900

mit den 140A bauhausteil was ich habe, T.I.P. 140, und 08er draht kanste auch dementsprechend bis 10mm stahlplatten schweissen :-O

aber dafür hole ich dann doch lieber das 50 jahre alte 15KVA Miraculum 300 aus der ecke, da freuen sich dann die e-werke :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. August 2015, 21:34

Hallo Markus.

Nur zur Info: Jedes MIG/MAG Gerät ist prinzipiell im Stande Alu zu schweißen.
Wenn Du statt einer Argon/CO2 Mischung wie man sie vom MAG Schweißen kennt ein innerstes Gas wie Helium oder eine Helium Mischung verwendest und die Drahtführungssehle des Schlauchpaketes gegen eine Teflonführungssehle austauschst, dann kannst Du MIG Schweißen und somit auch Alu. Vorausgesetzt daß Du statt einem Stahldraht einen Aludraht verwendest.

Grüße

Mario

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. August 2015, 21:45

wenn dein bauhaus schutzgas teil noch seine dienste tut und dir E schweisen und wig langen würden fileicht das hier den das kan auch AC wig also alu schweissbar,

http://www.ebay.de/itm/INVERTER-SCHWEIsG…=item43e1062900

mit den 140A bauhausteil was ich habe, T.I.P. 140, und 08er draht kanste auch dementsprechend bis 10mm stahlplatten schweissen :-O

aber dafür hole ich dann doch lieber das 50 jahre alte 15KVA Miraculum 300 aus der ecke, da freuen sich dann die e-werke :-O



ne, mein aktuelles Baumarktteil ist ein E-Schweisgerät (also mit Elektrode).
Will schon ein MIG/MAG haben, weil das ist glaube ich für mich schon das passendste....!

Ist nur die Frage, ob ich noch zusätzlich WIG dazu brauche

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. August 2015, 21:52

Hallo Markus.

Nur zur Info: Jedes MIG/MAG Gerät ist prinzipiell im Stande Alu zu schweißen.
Wenn Du statt einer Argon/CO2 Mischung wie man sie vom MAG Schweißen kennt ein innerstes Gas wie Helium oder eine Helium Mischung verwendest und die Drahtführungssehle des Schlauchpaketes gegen eine Teflonführungssehle austauschst, dann kannst Du MIG Schweißen und somit auch Alu. Vorausgesetzt daß Du statt einem Stahldraht einen Aludraht verwendest.

Grüße

Mario



jetzt wird's interessant..... :-)
also ich dachte die Standard MIG/MAG Geräte sind DC und zum Aluschweißen braucht man AC.
Das steht jedenfalls so an manchen Ecken.... und der Hersteller von meinem Favoritengerät (das MIG/MAG/WIG von Stahlwerk) meinte, damit könnte man kein Alu Schweißen.

Wenn ich bei jedem MIG/MAG nur Draht, Gas, Drehführung tauschen müsste, wäre das ja ne wirkliche Lösung....!

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. August 2015, 22:32

Ja jetzt wirds interessant #winke3

Deshalb hab ich auch das Wort "prinzipiell" in den Satz eingefügt.
Also von der reinen Bauart ist es mit dem MIG / MAG Gerät möglich.
Standardmäßig ist so ein Gerät als Gleichstromgerät ausgelegt. Somit für Stahl, Alu und verschiedene. Legierungen geeignet. Und hier haben wir auch das Problem:

Alu ist nicht gleich Alu. Manche Alulegierungen kann man mit einem MIG Gerät schweißen, sprich mit Gleichstrom. Manche Legierungen lassen sich besser mit einem Impulsschweißgerät schweißen, sprich Wechselstrom.
Das verwendeten Gase, Helium, Argon oder ein Mischgas sind verantwortlich für die Nahtgestaltung bzw Einbrandtiefe.

Grüße
Mario

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 18. August 2015, 06:59

Moinsen,das technische ist hier weitggehend richtig beschrieben.

Bleibt die Frage?

Eierlegendewollmilchsau oder nicht


Ich würde zwei Geräte nehmen.

MIGMAG und WIG AC DC

Ist wie bei dern alten Kompakt Stereoanlagen.

War der Plattenspieler hin mußte das ganze

Teil zum Hersteller und man konnt nicht einmal Radio oder Kassette hören.

Für die Jüngeren unter uns.

Eine Kassette ist ein Magnetischer Daten/Tonträger in Bandform.

VG Andreas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 18. August 2015, 08:28

alu läst sich grundsetzlich nur mit AC wig schweissen und einer pulsirenden frequens damit das bad flüssig bleibt was bei nem DC gerät eben nicht machbar ist.
man sieht ja noch nicht mal op das alu flüssig ist oder nicht.

als gas langt auch dort das argon 4.9.

habe es hier zuhause mal versucht mit meinem WIG gerät



inswischen ist der original aufsatz wider drauf. ist ein DC gerät und damit ging es nicht alu zu schweissen.

mein Vater sagte mir dan das man eben für alu AC und eben pulsirende frequenzen braucht was eben mit DC nicht geht.
er ist Maschinbaumeister nur so neben bei.

also alu ohne AC vergis es.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. August 2015, 09:45

Viele Antworten, viele Informationen, schlauer bin ich auch..... aber eine Lösung hab ich noch nicht so recht :-)

Also.....
- Mit einem einfachen MIG/MAG Schweissgerät kann man prizipiell zwar ALU schweissen (Drahtführung, Draht, Düse anpassen) aber eigentlich muss das Gerät von der Regelung (AC/DC) auch dafür geeignet sein. Ein "einfaches" DC Gerät kann zwar funktionieren mit manchem ALU, aber eben nicht vernünftig bei allen.

- Ein MIG/MAG AC/DC Gerät (so wie ich das jetzt gesehen habe) ist schweineteuer und geht bei ein paar tausend EUR los. Das macht für mich keinen Sinn.

- Nur ein WIG Gerät macht für mich auch kein Sinn....!


Also ich werde mich jetzt mal nach einem einfachen, günstigen aber vernünftigen :-) MIG/MAG Gerät umschauen. So um die 400 EUR wollte ich investieren. Also nicht die ganz billige Baumarkteinsteigerklasse, aber noch weit enfernt von einem Profigerät. Aber für meine Zwecke denke ich ausreichend.

Vielleicht klappt es damit ja auch das ein oder andere Aluteil zu schweissen (mit der Umrüstung) und später in ein paar Jahren wenn es sich lohnt kommt dann vielleicht noch ein WIG dazu....

Also danke mal für die Tips und Ideen.
Immer wieder sehr hilfreich hier!

Euch noch eine schöne Arbeitswoche

Gruß
Markus

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. August 2015, 12:57

Moin Markus,

berichte mal bitte, für welches Gerät du dich entschieden hast, da ich auch auf der Suche bin. Vieleicht haat der eine oder andere hier im Forum ein Gerät, mit dem er sehr zufrieden ist und dieses deshalb weiter empfehlen würde. Baumarktklasse ist auch nicht so mein Ding; gedacht habe ich so mitt allem was man so braucht bis max. 2 Kiloeuronen, evtl. bis 2,5 Kiloeuronen....ich weis nicht einmal, ob das realistisch ist.

Viele Grüße von Martin #winke3

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. August 2015, 13:16

2,5 K.EURONEN.Da kannst fett zulangen.Dafür bekommst du Top Markengeräte von Cloos Kempi Messer usw.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. August 2015, 13:39

wer wig schweissen will, ohne alu,

habe noch nen vorschaltgerät hier was ich nicht brauche.
is nen miniwig 200 von messer grisheim.
man braucht eben ein schweistrafo als stromquelle, egal op = oder ~ strom.
macht bis 200A, die man ja meist nicht braucht beim wig schweissen.

hat HF zündung und gasgekühlte brenner.
einstellen kan man nix an dem teil, nur den strom am schweisstrafo

also normales wig schweisen von stahl und VA ist kein problem.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. August 2015, 13:54

Hey Martin,

puh... also 2,5 sind schon ne ordentlich Hausnummer!
Ich war eher bei 1000 EUR als Maximale Obergrenze für ALLES!

Bei deinem Budget kommt sicherlich nochmal was anderes raus :-)

Aber wenn ich ne Entscheidung getroffen habe, gebe ich nochmal Bescheid!

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. August 2015, 14:28

Moin Zusammen,

ich mag es fast nicht schreiben, ich habe soeben ein nagelneues Merkle redmig 2800 k inkl. 4m Schlauchpaket über die Bucht per Preisvorschlag gekauft... 8o) reichlich unter meinem Budget....denn das dafür zu bekommen, damit habe ich nicht gerechnet.

Gruß Martin #winke3

  • »ManOnMountain« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Fahrzeug: MB Vario 816 D-KA

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. August 2015, 15:27

Nettes Gerät, was hast du denn gezahlt?!

Leider brauche ich ein 230 V Gerät!

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. August 2015, 15:54

Moin Markus,

hast eine PN

Gruß Martin #winke3