Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

furgo85

unregistriert

1

Mittwoch, 19. August 2015, 11:46

Fragen zum Motor für einen 207D

Hallo zusammen,

ich suche einen Motor für meinen Mercedes 207D Fahrzeugnummer: WDB60136110724133 Baujahr 85; 53 kW 72 PS
MotorNr.: </big>OM
616 (616.937/939).

Dazu habe ich zwei Fragen:
1. bei autoverwerter.de habe ich nach Angeboten geschaut und einen für 2500€ plus Pfand 400€, wenn ich meinen alten nicht zurückbringe, gefunden. Der Motor hat 70.000 km und eine Garantie von 3 Monaten. Mir erscheint das Angebot relativ teuer. Was meint ihr dazu?

2. Auf der anderen Seite wurde ich gefragt, ob mein Motor eine Schlüsselzündung oder Druckzündung hat. Mir ist aber der Unterschied nicht klar und ich weiß nicht, wie ich das herausfinden kann. Ich nehme aber an, dass das wichtig ist, für den Einbau des Motors. Kann mir da jemand einen Hinweis geben?

Wenn ihr noch Ideen habt, wo ich so einen Motor oder einen anderen kompatiblen herbekommen könnte, wär ich euch sehr dankbar, wenn ihr sie mit mir teilen würdet!

Vielen Dank!
Raph
</big>

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. August 2015, 11:59

Moin.

Bei deinem Baujahr war original ein Schlüsselstarter drin.

Der "neue" OM616 mit 72 PS wird mit Zündschlüssel gestartet, der "alte" mit 65 PS hat den Zugstarter.

Ich habe bei eBay und im eBay-Kleinanzeiger schon welche für 700 € gesehen, die meisten haben angeblich (!) oft erst 180.000 km gelaufen, aber wie der Zustand wirklich ist weiß man nicht.

Grüße aus Norwegen,
Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2015, 12:03

Hallo Ralph,
der "Schlüsselzünder" wird mit dem Zündschlüssel gestartet,der andere hat ein Zugschalter eingebaut ,mit dem wird gestartet und abgestellt!
3 Monate ist so gut wie nichts!
Die Garantie sollte sich auf die Km-Leistung beziehen!
Bei wirklich 70000Km dürfte das absolut kein Problem sein!
Nochmals nachfragen und verhandeln!
Auch ist es etwas verwunderlich,denn dann müssten zwei Motoren mit 70000Km vorhanden sein!?.
Gruß Jürgen

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. August 2015, 12:20

Hallo,

einen gebrauchten Motor einzubauen ist immer ein Risiko, man weiß nie, was man wirklich einbaut. Ich würde mal bei einem (oder mehreren) Motoreninstandsetzen anfragen, was die Instandsetzung kostet. Das ist auf jeden Fall sicherer, als einen Motor mit unbekanntem Zustand einzubauen. Habe meinen OM616 in den neunziger Jahren (gründlich) instandsetzen lassen, der läuft seitdem problemlos. Habe damals zwischen 3000 und 4000 DM bezahlt (Aus-und Einbau natürlich selbst gemacht).

Gruß Horst

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2015, 15:03

Moin.

In Oldenburg z.B. gibt es einen Motorinstandsetzer, der repariert und überholt "eigentlich" nur ausgebaute LKW- & Landmaschinenmotoren, aber den 6-Zylinder-Saugdiesel-Motor OM 603 von meinem 23 Jahre alten W124er haben die auch repariert/überholt.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

furgo85

unregistriert

6

Mittwoch, 19. August 2015, 17:51

Ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Infos und Tipps!
#klasse1

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. August 2015, 19:31

?

Für 2500,- kann man ja auch ein Fahrzeug schlachten.
Hatte ich für mich / Urmel auch überlegt, man / Mann hat halt den Rest dann rumstehen.

Wohnort: lüdinghausen

Beruf: rentner

Fahrzeug: db 307d 1986

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2015, 20:59

motor 616

Hallo Furgo,

hebe eine preiswerte Lösung für dein Problem.

motor ausbauen ,generalüberholen lassen,mit garantie.

kenne in dortmund eine sehr gute fa.habe meinen 616 selber
dort preiswert überholen lassen


gruß enno 307d

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. August 2015, 19:02

bin zu doof es zu verlinken....
Ebay Kleinanzeiger
307 für 1500,-Nr.352639370

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. August 2015, 19:52

Setzte dich doch mal mit hucky in Verbindung, der überlegt seinen Bremer zu schlachten

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: L 406 DG EZ 1973 mit Hymer-Aufbau

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 21. August 2015, 10:00

Hallo aus Bremen

Ich wusste es, unser ist einzigartig! Wir haben einen OM 616(72 PS) mit Zugstarter und abgestellt wird per extra Unterdruckdrehschalter ;-) ;-) ;-)
Lässt sich offensichtlich vieles anpassen....

Gruß Christian