Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »palmfiction« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes L508DG

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. August 2015, 02:14

Fragen zu Hochdach/Aufstelldach für 508 (kurz)

hallo,
ich würde meine Berliner Wanne (508 kurz) gerne etwas aufstocken (lassen) um endlich aufrecht drin stehen zu können. Ich bin leider 1,90 groß.

Wenn festes Hochdach, dann mit gleichem kleinem Alkoven damit ich oben schlafen kann.
Ansonsten kann ich mir auch ein Aufstelldach vorstellen.
Sollte über die gesamte Länge gehen, da meine B und C Säule unter dem Dach schon kräftig rostet, bzw. teilweise durch ist und eh irgendwann raus muss

folgende Fragen habe ich:
1) wie drastisch wirkt sich ein festes Hochdach auf die Höchstgeschwindigkeit und den Verbrauch aus?
2) Wo bekommt man Hochdächer / Aufstelldächer her? Welche Maße muss das Dach haben?

Freu mich über Tipps und Hinweise.

LG, fabian

cappadax

unregistriert

2

Freitag, 21. August 2015, 10:49

Hallo Fabian,

ich hatte auf meinem 406er mit kurzem Radstand, der ja die gleiche Karosse hatte wie der 508, ein GFK-Hochdach der Fa. Fiedler aus Witten drauf. http://up.picr.de/17375477ob.jpg

Das wurde damals u. a. von REIMO für alle Radstände verkauft. Aktuell hat Reimo aber nur noch Teile für Sprinter, Ducato, etc. im Programm.
Vielleicht kannst du etwas Gebrauchtes auftreiben, z.B. über die Bustechnik-Maniacs, oder es hat jemand noch einen "Ladenhüter" herumliegen?

Man kann die Dächer anderer Typen evtl. anpassen, da müsstest du mal die Abmessungen vergleichen.

Die damaligen Düdo-Hochdächer hatten aber keinen Alkoven. Es gab aber welche für den VW LT mit Alkoven, die nach meiner Erinnerung auch auf Düdos passend gemacht werden konnten.

Ich hatte im Fahrerhaus direkt OK Karosserie einen Boden eingebaut, dadurch ergab sich über dem Fahrerhaus ein breites Kinderbett als gemütliche Koje, brutto ca. 70 cm hoch und ca. 1,5 m tief. Da man ja im Fahrerhaus normalerweise sitzt spielt m. E. hier die Stehhöhe keine Rolle.

Zum Mehrverbrauch beim Sprit und Einfluß auf die Geschwindigkeit habe ich keine Vergleichswerte. Bei den möglichen Geschwindigkeiten der Düdos dürfte das aber nur unwesentlich ins Gewicht fallen und ist eben auch nicht zu ändern wenn man auf Stehhöhe Wert legt.

Beim Einbau eines Hochdaches wird ja das komplette Blechdach entfernt. Es müssen neue Spriegel aus Vierkantrohren eingeschweißt werden um die Karosse wieder zu stabilisieren. Alles das ändert am Gesamtgewicht eigentlich wenig. An diesen Spriegeln wird auch die neue Innenverkleidung befestigt und dahinter die Isolierung. Den Zwischenraum zwischen den Spriegeln und Hochdach hatte ich zur Stabilisierung des Daches ausgeschäumt. Das GFK-Dach wird in der Regenrinne und im inneren Zwickel, der zwischen GFK und dem Restkarossieredach (=Rundung oberhalb der Regenrinne) entsteht, mit Sikaflex verklebt.

Wenn du ein Aufstelldach, z.B. eines für einen VW, einbauen möchtest wäre das sicher durch Anpassung auch möglich. Es ergibt sich aber dadurch nur für eine sehr kleine Fläche echte Stehhöhe! Für mich wäre das keine Lösung. Ein echtes Hochdach bringt aber enormen Raumgewinn!

Man kann aber relativ einfach auch selber ein Hochdach bauen. Ein Beispiel dazu steht bei www.bayernbusfreaks.de unter "Schrauberseite 3". Dort wurde das alte Dach "einfach" höher gesetzt.

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappadax« (21. August 2015, 11:25)


  • »palmfiction« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: Mercedes L508DG

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 22. August 2015, 15:38

Hallo Peter,
danke für die Tipps. Dein Dach gefällt mir, Dein Bus auch :)
Ich glaube dann werde ich mal die üblichen Verdächtigen abklappern die ich hier in Berlin so kenne und gucken ob es irgendwo noch ein gebrauchtes Festdach gibt. Alkoven muss auch nicht zwangsweise sein. Das selber einbauen werde ich allerdings nicht schaffen. Ich habe weder den Platz, noch das Werkzeug oder geschweige denn die handwerklichen Fähigkeiten ;)

Schönes Wochenende!
viele Grüße, fabian

cappadax

unregistriert

4

Sonntag, 23. August 2015, 10:24

Hallo Fabian,

der 406er mit nachträglich aufgesetztem Hochdach war der Vorgänger im letzten Jahrhundert, jetzt habe ich (seit 1991) einen 608er mit Eigenbau-Kabine aus Alu-Sandwichplatten, ehemals Doka-Kipper!

http://up.picr.de/17375481ov.jpg

Wenn du einen evtl. Umbau machen lassen willst hast du ja den Vorteil alternative Werkstätten wie z. B. die Busbasis in Berlin und die Bustechnik Maniacs in Ankershagen in der Nähe zu haben!

Peter

PS: Frag doch mal ob das hier passend gemacht werden kann!
http://www.bustechnikteile.de/epages/612…/%22GKD%2003%22

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappadax« (23. August 2015, 12:00)