Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. August 2015, 15:56

Wasserinstallation

Hallo,

ich habe folgende Situation bei meiner Wasser-Installation,

Pumpe - Shurflo 24 Volt

Wasserentnahmestellen - 1xKüche - 1x Bad - 1x 3/8" Anschluss - WC

Eigentlich würde es genügen, wenn ich einen zentralen Schalter einbaue mit dem die Pumpe aus und eingeschaltet wird, somit wäre sobald die Pumpe eingeschaltet ist auf jeder Entnahmestelle Druck.

Ich hätte aber gerne Wasserhähne mit Schaltautomatik, leider steht nirgends ob die mit 24Volt auch funktionieren, außerdem bleibt noch das Problem des WC's, wie löse ich da einen automatischen Wasserzufluss aus, bzw. wie gebe ich da einen Kontakt zur Pumpe.

Hat einer eine Idee, wie ich das lösen könnte.

LG

Helmut

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. August 2015, 16:16

Also meine schaltet bei Druckabfall (also Wasserhahn oder Toilettenspülung) automatisch ein .... und auch wieder ab ;)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. August 2015, 16:18

Hallo Helmut,
die autom.Wasserhähne sind auch für 24V geeignet!
Die Toilette ist doch bestimmt auch in der Nähe des Waschbeckens vom Bad!?
Ein Wasseranschluss zu Toilette legen!Diesen mit einem kleinen Absperrhahn versehen,also in die Leitung montieren!Sobald Du Dich auf der Toilette erleichtert hast,den kleinen Hahn aufdrehen und den
autom. Wasserhahn vom Waschbecken leicht aufdrehen!Dieser schaltet und das Wasser läuft zur T.-Spülung.
Am Waschbeckenhahn läuft nur etwas Wasser weg.
Der Schalter am autom.Wasserhahn ist einstellbar,so das er schon schaltet,aber wenig am Hahn Wasser kommt.
Nachtrag:Es gibt aber auch Schalter mit Wasseranschluss,also ohne Hahn,diesen in der Nähe der Toilette montieren.So einen habe ich für meine Dusche eingebaut!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jürgen« (26. August 2015, 17:04)


Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. August 2015, 16:37

Hallo JpXxl,
also steht Deine Pumpe immer unter Druck?
Wenn ja,dann hast Du einen Hauptschalter der eingeschaltet wird,damit die Pumpe läuft und Druck aufbaut!?
Wenn dieser Hauptschalter vergessen wird auszuschalten,dann steht die Wasseranlage unter Druck!?
Wenn ja,dann besteht aber die Gefahr,dass,bei einer Undichtigkeit (Schlauchschelle ,etc.)das gesamte Wasser in das Wohnmobil gepumpt wird!
Mit einem autom.Hahn ist das nicht der Fall,denn die Pumpe läuft erst bei Betätigung des Hahns!
Sollte mal der Schalter im Hahn defekt gehen und auf "Ein" stehen,so läuft die Pumpe auch an und baut ein Druck auf,bis der Druckschalter an der Pumpe wieder ausschaltet!
Also muss bei mir der Schalter im Hahn defekt gehen und ein Schlauch etc.undicht werden ,bis das Wasser im Wohnmobil steht!
Das wäre ein Sch..... Zufall!!
Gruß Jürgen

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. August 2015, 16:46

Danke Jürgen,
wenn ich die mit 24V auch betreiben kann hab ich das Problem gelöst,
das mit dem WC - Waschbecken ist eine gute Idee!

LG
Helmut

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2015, 16:53

ich kenne nur surflo pumpen die einen drukschalter haben und sich bei druck X, ist eingestelt bei denen, ausschalten.
dafür giebs ja noch die druck speicher so das der druck nicht abfät solange kein han aufgemacht wird und wenn fält der druck und die pumpe rent sofort los.

ein schalter zum pumpe ein / aus machen ist sinvol damit die nicht immer wider alle paar minuten stunden den druck wider aufbaut wenn er fallen solte opwohl keiner was abnimt, der druck fält auch so wenn kein lek vorhanden ist.

die häne mit den kleinen schaltern drinne können nicht die leistung der pumpe ab, du breuchtest also noch ein relay dazwischen was von dem han angesteuert wird.
in den hänen sind nur kleine mikroschalter verbaut die nicht fiel leistung abkönnen und wech brennen würden.

würde nur einen schalter in der zuleitung zur pumpe instaliren vertig.
bei 24V holen die sich vermutlich um die 4 - 5 A und ham aber auch einen dementsprechenden anlaufstrom.
mach die verkabelung mit 2,5mm² , hatte ich auch bei mir so gemacht im 12V system und der surflo pumpe.
hatte nie probleme, auch wenn sie mal länger laufen muss z.b. duschen.

gruß eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. August 2015, 17:01

bei reimo giebs welche die bis 6A abkönnen aber da steht keine spannung bei aber wird wohl auch bei 24V gehen.
must halt mal schauen was deine pumpe an strom ziht, das steht drauf.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. August 2015, 17:09

Hallo Helmut,
es gibt aber auch Schalter,die Wasseranschluss haben,also ohne Hahn!
So einen habe ich für die Dusche eingebaut!
Die Anlage läuft seit 1981 ohne Probleme,da ja nur Masse geschaltet wird!
Gruß Jürgen

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. August 2015, 18:17

Hab mir den Duschhahn gerade im Falle-Katalog angesehen ist genau das was ich für das WC brauche :-O

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. August 2015, 18:41

Hallo Helmut,
machst Du Neuinstallation,oder Ergänzung?
G.Jürgen

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. August 2015, 19:06

Moin Helmut,

meine steht immer unter Druck und pumpt auch nicht nach einiger Zeit nach, nur bei größerem Druckverlaust.
Entnimmst Du nun Wasser wird bis zum Abschaltdruck wieder gepumpt. EIN/AUS ist bei mir im Elektroblock geschaltet. Aber Eickes Tip funktioniert da genauso.

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. August 2015, 19:57

machst Du Neuinstallation,oder Ergänzung?


Hallo Jürgen,

der Bus wird komplett seit einem halben Jahr neu aufgebaut, war vorher ein Linienbus, ist jetzt fast fertig #jippie1

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. August 2015, 20:10

Hallo Polarisation,
wenn aber lange die geringe Undichtigkeit vorhanden ist,so baut sich doch der Druck langsam ab und die Pumpe schaltet wieder ein!
Das kannst Du prüfen,indem ein Verbraucher ganz wenig geöffnet wird!
Bei 3 Kunden war das der Fall,die sich nicht erklären konnten,warum die Pumpe manchmal von selbst lief.
Nach Nachfrage wurde gesagt,immer nur dann,wenn sie im Urlaub waren!
Klar,zu Hause war der Hauptschalter ausgeschaltet.Im Urlaub nicht!!
Gruß Jürgen

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. August 2015, 20:15

Hallo Helmut,
vergesse nicht ein Rückschlagventil und ein Druckausgleichgefäß in die Wasserleitunge einzubauen!
Gruß Jürgen

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. August 2015, 20:43

Hab ich schon gemacht ;-)

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. August 2015, 22:31

Ok danke für den Tip leuchtet mir ein ...
hab mir bei der Option Start/Stop eig. super gedacht ;) haha denkste die Freaks sind wieder mal schlauer ...

Dan werd ich nur einen Hauptschalter hinzufügen sollte reichen...

Und Jürgen was meinst du mit Rückschlagventlil???
Ausdehnungsgefäß ist mir klar ..

mfg
Christoph

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB Sprinter, 313cdi, Bj. 10. 2002

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. August 2015, 23:01



der Bus wird komplett seit einem halben Jahr neu aufgebaut, war vorher ein Linienbus, ist jetzt fast fertig
Fotos, Fotos, Fotos... #jippie1 #jippie1 #jippie1 #winke3
Signatur von »Bussibussi« Zeige nie einem Laien ein halbfertiges Werk...!

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. August 2015, 23:04

Hallo Christoph,
wenn der Wasserhahn geschlossen wird,so steht ja bei Deiner Anlage alles unter Druck!
Somit ist kein Rückschlagventil notwendig!
Bei meiner,oben beschriebener,mit Schalter im Hahn,läuft das Wasser erst wenn mit diesem Schalter die Pumpe eingeschaltet wird!
Nach dem zudrehen des Hahns geht die Pumpe aus!Das Wasser steht jetzt noch in der Leitung,fällt aber langsam zurück zur Pumpe.
Somit dauert einige Zeit,beim wieder einschalten,bis das Wasser wieder am Hahn ist,
Jetzt wird ein Rückschlagventil in die Leitung,gleich nach der Pumpe,montiert.Dieses verhindert das zurück laufen!
Noch etwas, ist der Druckschalter an der Pumpe,bei Deiner Anlage,mal kaputt,so läuft die Pumpe ständig!
Deshalb ist auch,neben dem anderen Faktor ( undicht Leitung) noch ein Vorteil und empfehlenswert einen Hauptschalter einzubauen!
Gruß Jürgen

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. August 2015, 23:22

Fotos, Fotos, Fotos...


laß mir noch 2 Wochen Zeit dann gibt es Fotos :-O

20

Donnerstag, 27. August 2015, 00:28

war vorher ein Linienbus

2,50 m breit und wie lang? OK, 2,5m und 3,4m Höhe habe ich auch aber . . .
uui, ich stelle mir gerade die engen Kurven in den Ortsdurchfahrten in Galizien vor - nee, dafür bin ich nun doch schon zu alt.
mfG Bernd