Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uwe / 2

unregistriert

1

Sonntag, 22. Februar 2004, 08:55

Moin allerseits. Auch nach aufmerksamer Suche im Forum konnte ich mir meine Frage nicht beantworten: Für den Anhänger ist an meinem 508 D nur eine 12(!) polige Steckdose installiert - und leider auch auf 24Volt verdrahtet - so wie alle ürigen Beleuchtungseinrichtungen auch.

Ich möchte aber gern ganz normale, 12 Volt verdrahtete Anhänger hinterherzotteln. Dazu möchte ich eine neue Dose montieren (logo) - bloß wie soll ich die anschließen? Für jede Funktion einen separaten Wandler? Oder einen Wandler und eine Relaisschaltung, die dann den Saft für die Anhängerbeleuchtung von einer der Bordbatterien zieht?

*grusel*

Ist hier noch jemand mit einer Idee?

Gruß,

Uwe Halbe

Limeskiste

unregistriert

2

Sonntag, 22. Februar 2004, 09:14

Moin Uwe,

mach einfach 24V Birnschä in den Anhänger,
einfachste und billigste lösung ;-):-)
Soll angeblich ein Adapterstecker für 24 > 12V geben,
bin auch auf der such nach sowas &gruebel1

Gruß

Limeskiste

Uwe / 2

unregistriert

3

Sonntag, 22. Februar 2004, 09:22

Hallo Limes,

der Anhänger wird auch mit anderen Fahrzeugen (12V) genutzt. Zudem ziehe ich zusammen mit den seitlichen Begrenzungsleuchten vorn & hinten einen ganz schönen Christbaum hinter mir her (Anhänger für Katamaran) - das wäre schon nervig, und ich bin mir auch nicht sicher, ob das zulässig ist mit einer 7-Pol Dose...?

Limeskiste

unregistriert

4

Sonntag, 22. Februar 2004, 09:56

[cite]Uwe / 2 schrieb:[br]Hallo Limes,

.... und ich bin mir auch nicht sicher, ob das zulässig ist mit einer 7-Pol Dose...?[/cite]

ist zulässig Uwe, der Kabelquerschnitt sollte nicht zu klein sein.

Was seglst du für\'n Cat ? Frag mal so aus Neugier 8o)8o):-O

Gruß

Limeskiste

Wuschel

unregistriert

5

Sonntag, 22. Februar 2004, 10:33

Hallo Uwe,

es gibt von Bosch oder Hella (Weiß nicht mehr so genau) Vorschaltgeräte für Anhängersteckdose 7-polig 24V auf 12V. Ich habe sowas schon mal an einen Reisebus montiert um damit einen 12V Anhänger zu ziehen.

Gruß
Ralf

Uwe / 2

unregistriert

6

Sonntag, 22. Februar 2004, 11:34

Hallo Ralf, na dann werde ich mich mal auf die Suche machen! Hoffentlich ist so was bezahlbar...

Limeskiste

unregistriert

7

Sonntag, 22. Februar 2004, 14:04

[cite]Wuschel schrieb:[br]Hallo Uwe,

es gibt von Bosch oder Hella (Weiß nicht mehr so genau) Vorschaltgeräte für Anhängersteckdose 7-polig 24V auf 12V. Ich habe sowas schon mal an einen Reisebus montiert um damit einen 12V Anhänger zu ziehen.

Gruß
Ralf
[/cite]

Hallo Wuschel
habe es bei beiden genannten Firmen probiert
immer mit negativer Auskunft \"nein, sowas führen wir nicht \"
Wär schön wenn du nochmal schauen könntest von welchem Hersteller der Adapter kommt 8o)
Hatte die Suche schon aufgegeben 8-(

Gruß

Limeskiste
- Editiert von Limeskiste am 22.02.2004, 14:52 -

Uwe / 2

unregistriert

8

Sonntag, 22. Februar 2004, 14:19

;-) Der Cat ist ein Warp 18 von Kl.

So sieht er aus:


fehlzünder

unregistriert

9

Sonntag, 22. Februar 2004, 14:25

doch, so dinger gibts, bei ebay mal Spannungsreduzierer eingeben. kosten da im moment ab 80 Taler bei Sofortkauf. pole müssten evtl. umgefrickelt werden, da es so ziemlich alles zw. 7 und 13 polen gibt. als ob da engländer am werk waren...
billiger ist wohl einfach zusätzliche leuchten am hänger zu montieren
johannes

kannst dich auch im allrad-forum informieren, die haben das problem ja auch alle.
zb: www.maggie-deutz.de und dann auf forum technik elektro
- Editiert von fehlzünder am 22.02.2004, 14:36 -

Stefan O 302

unregistriert

10

Sonntag, 22. Februar 2004, 14:31

Erstens


Zweitens
- Editiert von Stefan O 302 am 22.02.2004, 14:35 -

Limeskiste

unregistriert

11

Sonntag, 22. Februar 2004, 15:08

Danke (!)

Spannungsreduzierer, man muss nur wissen wie es heisst :-o:-P8o)

Gruß

Limeskiste

12

Sonntag, 22. Februar 2004, 15:41

hallo limes

würde einfach eine zweite dose mit 12 V daneben montieren.
einfach und billig

gruss

sky

Uwe / 2

unregistriert

13

Sonntag, 22. Februar 2004, 16:55

;-) Leute - Ihr seid klasse!

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Februar 2004, 23:42

Hallo Uwe,

Ich hatte auch eine Zeitlang mal ein Boot. zusätzlich kam ich ab und an in die Verlegenheit für einen Kumpel, der auch mir oft geholfen hat, ältere Fahrzeuge
abzuschleppen. ich hab das dann mit einer separaten Lichtschiene hinten
auf einen Anhänger gelöst.

Das ist I.M.H.O. die Günstigste und flexibelste Lösung.

1. die Bootsanhänger haben eh eine \"Verriegelung\" dafür und ausserdem
wollte ich nicht immer mit Warnblinker und Seil abschleppen.
Daher habe ich vor etwa 4 Jahren mal selber eine Gebaut.

Kosten:
2x Rückleuchten f. Anhänger 26,50.
7 Meter Kabel 16,80
7 Poliger Stecker 8,95
1,75 Mtr Vierkantrohr als Träger 7,95.
2 x Schraubklemmen (aus dem Baumarkt)
die wurden dann zur \"Montage\" verwendet. 2,50 (bei OBI) *süchtel*
alles in allem also 62,70 € und etwa eine Stunde Arbeitszeit zum Verkabeln....


Das ganze hatte und hat den Vorteil, selbst wenn Du mal in die Verlegenheit kommst, ein Fahrzeug abschleppen zu müssen, dann hast Du automatisch hinten funktionierende Lichter dran. Egal ob das abgeschleppte Fahrzeug funktionsfähis ist oder nicht.
und völlig autark vom Anhänger Licht.bzw. dessen Beleuchtungsspannung.

Erweitert dazu habe ich mir eine Abschleppstange so umgebaut, so daß Sie bei meinem Auto hinten auf die AHK aufgesteckt wird und beim gezogenen vorne an den normalen Schlepphaken. Auch das hat sich dadurch bewährt, falls ein ungeübter hinten sitzt der \"Aufprall\" nicht an meinen Schlepphaken reisst sondern komplett mit der AHK abgefangen wurde.

mit dieser Kombi habe ich bisher etwa 20 mal Fahrzeuge Abgeschleppt, ohne irgendwelche
Probleme zu haben. weder mit Polizei noch mit dem TÜV.


der TÜV fand die Idee übrigens Klasse,nachdem er das ganze \"Geschoß\" zufällig bei einer HU im Auto entdeckt hatte .


gruß Schteffl
*der schon wieder nach ner AHK schielt....*
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Uwe / 2

unregistriert

15

Montag, 23. Februar 2004, 08:43

Hallo Schteffl,

ja, das hatte ich mir auch bereits überlegt. Die Lichtleiste hinten ist ja abnehmbar... nur leider sind die seitlichen Begrenzungsleuchten in den Holmen des Anhängers verlegt (kein Drankommen). Aber ich schau mal, ob ich die nicht in Reihe schalten kann...

fehlzünder

unregistriert

16

Freitag, 27. Februar 2004, 12:39


Uwe / 2

unregistriert

17

Dienstag, 25. Mai 2004, 11:49

Tja - danke für diese Infos, bisher habe ich mein Problem immer noch nicht befriedigend lösen können. Nur so viel: Mein TÜV-Prüfer verlangt von mir, dass die Anhängerbeleuchtung in 12V läuft - egal wie...

Wenn mir eine funktionierende Lösung eingefallen ist, sag ich\\\\\\\'s Euch...

Gruß,

Uwe