Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »olaf.t« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Essen

Beruf: Industrie-Designer

Fahrzeug: Arnold RM35L auf 307D

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. September 2015, 14:18

Drehzahlmesser mit Klemme W - Wie prüfen?

Hallo,

in unserem MB 307D hat ein Vorgänger einen Drehzahlmesser verbaut. Funktioniert aber nicht.
Es gibt ein Kabel von der Lichtmaschine. Das ist oder war sicher eine nachträglich herausgeführte Klemme W.

Meine Fragen:
Wie prüfe ich, ob die Klemme W funktioniert?
Wie prüfe ich, ob der Drehzahlmesser ok ist?

Danke euch.

Viele Grüße
Olaf

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. September 2015, 19:59

Moin Olaf,

die Klemme W ist das Ende einer der drei Statorwicklungen. Gegen Masse führt sie eine Überlagerung
aus Gleich- und Wechselspannung. Das Ganze hat einen Effektivwert von etwa 7V. Mit einem Multimeter
im AC-Bereich solltest du das messen können. Ich habe etwas gefunden, das die Sache einigermaßen
verständlich darstellt:

http://up.picr.de/14110342rr.pdf

Solltest du ein Oszilloskop haben, könntest du sogar prüfen können, ob der zeitliche Verlauf mit dem
hier dargestellten übereinstimmt.

Zum DZM: Ob er prinzipiell arbeitet, zeigt sich, wenn du ihn an +12V (Kl. 30 oder 15), Masse (31)
und Kl. W anschließt. Ob er richtig anzeigt, ergibt nur eine Prüfung mit Frequenzmessung oder einem
Funktionsgenerator. Dazu muss aber auch das Übersetzungsverhältnis der Riemenscheiben bekannt
sein.

Ist also alles 'ne kleine Wissenschaft 8o) .

Gruß
Olli

  • »olaf.t« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Essen

Beruf: Industrie-Designer

Fahrzeug: Arnold RM35L auf 307D

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2015, 22:15

Hallo Olli,

die erste Info ist etwa das, was ich brauchen kann.
Normales Messgerät habe ich, dann kann ich die 7V checken.

DZM habe ich mir schon gedacht, dass eine Prüfung nicht ganz einfach ist.
Übersetzung von Lima ist klar. Da soll dann irgendwo ein Poti zum justieren sein.

Viele Grüße und besten Dank
Olaf

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. September 2015, 14:54

Hallo,

mein DZM (lauft über Klemme W der Lima) hat hinten eine kleine Öffnung, da kann man mit einem kleinen Schraubendreher die Anzeige anpassen.

Gruß Horst

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. September 2015, 15:08

hier nen bild wo klemme W abgeht an einer der drei stator wiklungen,

http://www.fahrzeug-elektrik.de/Test/1202-09.gif

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666