Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »chromgurke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Essen

Beruf: Feuerlöscher

Fahrzeug: Opel Commodore B GS/E und O 309

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. September 2015, 13:18

Neue Reifen stehen an. Sommer- oder Winterreifen für nen O 309??

Hallo!
In den nächsten Tagen bekomme ich meinen O 309. Allerdings sind die Reifen von 2000. Deshalb werde ich als Busanfänger Reifen in der Größe 8.5 X 17.5 benötigen (es sei denn,
der Hersteller erlaubt eine andere gängige Reifengröße). Nun gibt es ja die Möglichkeit bestimmte Reifen für die Antriebsräder und für die Lenkachse zu kaufen.
Im Moment steht die Telefonzelle auf Winterrädern. Macht es Sinn verschiedene Reifenprofile zu montieren, oder sollte man, wie jetzt auch verbaut, Wintereifen
mit gleichem Profil auf beiden Achsen montieren?
Gruß
Goran
Signatur von »chromgurke« Ich bin so müde, ich könnte ein halbes Schwein essen, so n Durst hab ich!

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. September 2015, 13:42

Hallo Goran,
zunächst einmal sind 8,5R17,5 die größten Reifen die es auf dem Düdo gab. Die passen auch nur beim 608 und 613 bzw. dem O309 auf entsprechendem Fahrgestell. Eine vergleichbare metrische Größe wäre z. B. 215/75R17,5 aber ich würde bei 8,5er bleiben.

Es empfiehlt sich, die geeigneten Reifen für Lenk- und Antriebsachse zu wählen, also unterschiedliche Profile an beiden Achsen.

Sommer- oder Winterräder richtet sich ausschließlich nach deiner bevorzugten Nutzung. Mein Bus steht z. B. jeden Winter in einer trockenen Scheune. Wenn man aber auch mal einen Sandweg oder auf eine Wiese fahren will, empfiehlt sich ein Reifen mit stärker ausgeprägtem Traktionsprofil. Ich würde da derzeit wahrscheinlich den Hankook DH05 kaufen.

Ganz nebenbei: Wenn deine Reifen zwar alt aber noch gut sind (keine Risse, ausreichend Profil) würde ich da gar nichts machen, außer du planst demnächst eine längere Reise oder willst viel im Winter fahren (alte, harte Winterreifen sind Schrott).

Viele Grüße
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

  • »chromgurke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Essen

Beruf: Feuerlöscher

Fahrzeug: Opel Commodore B GS/E und O 309

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. September 2015, 08:11

Moin!
Danke für die die Tipps!
Gruß Goran
Signatur von »chromgurke« Ich bin so müde, ich könnte ein halbes Schwein essen, so n Durst hab ich!

Wohnort: Hollnich

Fahrzeug: Arnold RM60 auf MB L613

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. September 2015, 18:21

Hallo,

uns ist gerade auf Schottlandfahrt ein Reifen 8R17,5 kaputt gewesen. Es war unterwegs unmöglich, einen Reifen dieser alten Größe aufzutreiben.

Da alle anderen Reifen auch uralt und rissig waren, habe ich jetzt auf 215/75R17.5 umgerüstet.

Dafür braucht es nach Herstellerangabe eigentlich breitere Felgen.

Daher hat es auch erst die zweite TÜV-Stelle eingetragen.

Gruß Norbert