Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. September 2015, 14:42

Preisbeispiele fuer das anfertigen von Reparaturblechen

Moin zusammen,

Kurz und knapp:

Ich moechte mir einen Ueberblich darueber verschaffen, was das anfertigen von Reparaturblechen kostet.
Daher wuerde ich mich ueber reale Beispiele freuen, also was fuer elemente habt ihr schon anfertigen und vielleicht auch einsetzen lassen
und wieviel hat euch das gekostet?

Vielen Dank fuer eure Zahlreichen Zuschriften :)

2

Sonntag, 13. September 2015, 16:25

Hallo Silicium,
da gibt es ja fertige Reparaturbleche.
Alles andere kannst Du aus einer Blechtafeln fertigen.
Z.B.:http://www.parts2go.de/autoteile/_vw-lt/karosserie/
http://www.karosserieteileshop24.de/VW/L…3175.27_357.276
http://bestclassicparts.com/category.php?id_category=639
Etc.
Eine Auflistung aller Rep.Bleche und der Preise existiert noch nicht.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. September 2015, 16:26

Moin.

Reparaturbleche anfertigen lassen...?

Ich habe bisher Reparaturbleche entweder schon fertig gekauft:



...oder mir die aus Blechtafeln selber zugeschnitten, gelocht, gefalzt, gedengelt und gebogen:



Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. September 2015, 16:58

es giebt sicher noch ein paar einzelne handwerker die das alte handwerk des blechformens noch richtig gut können aber da kosten die bleche dan warscheinlich das sehnfache als ein rep blech.

wens für deinen keinen giebt dan selber machen. kant bänke fürn schraubstock bis zu 60cm breit und für 1 bis 2mm blech giebs auch.

habe schon für eine schibetür in 10cm stücken unten die ganze kante neu gemacht.
also machbar ist alles.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. September 2015, 18:09

es is leider ein recht grosses teil und es soll danach auch H Zulassung gemacht werden. Daher das Interesse nach den kosten.
Ich weiß das man das gut auch selber machen kann, aber darum gehts ja grade nicht :)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. September 2015, 18:32

Moin.

... es is leider ein recht grosses teil ...

Ein Ratespiel? (Nein, falsche Rubrik.)

Die Info um welches Teil für welches Fahrzeug es sich dabei konkret handelt würde die Sache hier sehr vereinfachen.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. September 2015, 19:36

Ich möchte aber bewusst nicht ins Detail gehen weil ich eben vermeiden will das jeder seine alternativlösung präsentiert :)

Ich möchte mir wirklich nur vorstellen können, welche arbeiten wieviel kosten um mir ein Bild zu machen!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. September 2015, 19:44

Moin,

dann solltest du dich mit deiner Frage an einen auf sowas spezialisierten Fachbetrieb (z.B. Karosseriebauer) wenden, hier bei mir in der Gegend kostet das z.B. ab ca. 50 €/Stunde + Material.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. September 2015, 23:03

Kosten

am billigsten:Radlauf bei meinem lkw komplett geschweisst,2 Lerjahr mit Blech aus dem Schrott,ABER 6 Stunden Zeitaufwand für Kanten Schweißen, Lackieren...
am teuersten:der Kunde der für mich als Azubi 110€/Stunde gezahlt hat,kann man ja nicht auf die Rechnung schreiben "Azubi".

Fazit:Material ist /war nie teuer.wenn du selbst einen Platz hast um die arbeiten durchzuführen.
Wenn du Arbeitskraft dazu kaufen musst wirds hochpreisig oder du kennst Leute.

Offtopic: 120€/Std. Werkstattstundensatz? und beim macher kommen 8.50€ an... zum kotzen.
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

10

Sonntag, 13. September 2015, 23:17

#kristallkugel manno, soll die Seitenwand erneuert werden??
Groß ist auch relativ.
Mach doch kein Geheimnis daraus.
Du gehst doch auch nicht in einen Laden:
Ein Kilo xxx was kostet das, sagst aber nicht was.
So wirst Du weder die Lösung noch eine Alternativ Lösung erhalten.

Verschiebt das mal in die Rätselecke, bitte.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 14. September 2015, 00:30

Woah Mann Eyyy!!

also uffjepasst, isn VW LT 28:

Vorne links, erstmal Schweller is ja kein problem, aber da gehts dann weiter hoch, fussraum und weiterhoch untern fahrersitz/radkasten wo dann mehrere loecher sind..
Der Vorbesitzer hat im fussraum und am schweller einfach Glasfaser druebergekleistert, man sieht aber das es darunter weitergammelt und es ist davon auszugehen
dass da grossflaechig rausgeflext werden muss.
Dann weiter hinten Runter bis zur Batterie, da isses noch nicht durch, aber schon recht gut angerostet, unklar ob vielleicht doch ganz durch, wird sich nach dem abbau und abspachteln des ganzen glasfasergedoens zeigen.

Daher, es ist noch nicht so richtig klar wie gross das Problem wirklich ist, aber bevor ich anfange da alles abzureissen muss ich erstmal wissen wie teuer mich das kommt, wenn ich da grossflaechig teile bauen lassen muss (schrottplatz ist ne loesung ich weiss, aber es geht ja immer darum, alle moeglichen Wege zu evalusieren, das ist einer davon)


Danke fuer eure Hilfe!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 14. September 2015, 01:38

Moin.

Angenommen eine Person braucht dafür 5 ganze Arbeitstage (störende Teile abbauen, alten Rost, Glasfaser, Spachtel und verbeultes Blech entfernen, Blech blank schleifen, Bleche anfertigen, Bleche festschweißen, Bleche versiegeln, grundieren, spachteln und lackieren, abgebaute Teile wieder dran bauen), dann wären es z.B. in der Karosseriebau-Werkstatt die ich hier bei mir in der Gegend kenne 40 Stunden x 50 € = 2000 € + Material.

Wenn man sowas machen lässt, kann man Geld sparen, indem man die Vor- und Nacharbeiten selber erledigt.

Ich würde einfach mal zu 3 Karosseriebau-Werkstätten in deiner Gegend hinfahren und fragen was die dazu sagen, und wieviel so eine Reparatur wohl in etwa kosten wird (da noch 50% aufschlagen ergibt den realen Preis).

Karosseriebau-Werkstätten haben überigens lt. eigener Aussage des Werkstattmeisters meistens im Winter um einiges mehr zu tun (Unfallschäden beseitigen) als im Sommer.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (14. September 2015, 01:44)


Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. September 2015, 07:55

Moin,

ich habe gerade für 2qm Karrosserieblech knapp 30€ bezahlt. Teilweise wurde es schon auf Maß geschnitten, also Material ist verschwindend günstig. Habe gerade mal geschaut, Deine Schweller gibt es doch noch fertig und den Rest kannst Du einfach vorbereiten.
Zum Vergleich, als Neuling mit Hilfe hat das Raustrennen, Anfertigen von Blechen, Einschweißen und Versiegeln von meinen beiden Hecktüren und einigen anderen Stellen in Summe 30-40 Mannstd. gekostet. Das kannst Du dann mit dem Stundensatz von Ma-Ke hochrechnen und kommst irgendwie auf einen Preis den ich bezahlt hätte.

Problematisch ist, dass Du ja nicht siehst wie schlimm es wirklich ist. Zum Beispiel habe ich ein flaches Blech in den Unterboden eines Autos einschweißen lassen. Das hat mich keine 70€ gekostet, war eben schnell fertigzustellen, sah man aber auf den ersten Blick so nicht.
Ich würde Dir empfehlen, wenn Du die Möglichkeiten dazu hast, trenn den Rost großflächig raus wo es noch geht und mach Dir ein Bild von dem was zu tun ist, so kann auch ein Fachbetrieb besser beurteilen wieviel das kosten kann.

Viele Grüße

Manuel

  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 14. September 2015, 09:15

Ja ich will das ja auch alles selber machen, nur das reparaturblech herstellen werd ich nicht so schön hinkriegen. Daher ja auch nur die Frage nach dem blech.

Wie lange baucht ein Karosseriebauer denn so zB für die Herstellung eines kotfluegels?

15

Montag, 14. September 2015, 09:21

Wenn der LT schon dermassen fertig ist,
dann würde ich ihn verkaufen - wohl eher in Teilen.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 14. September 2015, 11:13

Du brauchst eine Halle mit Platz, Zeit und jede Menge Lust. Nördlich von Berlin würde vielleicht etwas gehen ?

Ein Teil nach bauen zu lassen,wird,denke ich,hier viel zu teurer.Das musst du möglichst selbst machen,oder wenn es geht,nach kaufen,gebraucht,oder neu.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (14. September 2015, 11:22)


  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 14. September 2015, 15:31

Erstmal brauche ich einfach nur kostenbeispiele, aber offenbar bleiben mir diese ja verwehrt!

Und ja, ich suche dringend einen Platz wo der bus vor allem uebern Winter stehen kann und wo ich auch direkt schrauben darf ohne den Bus zu bewegen.
Wieso, haettest Du da was? :)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 14. September 2015, 17:47

Du könntest bei den Bus schraubern am Müritzsee ,bei Waren ,in Ankershagen fragen,ob was geht.Ist ja nicht so weit von Berlin.Stehen bestimmt,aber nicht in der Halle,zum schrauben in die Halle fahren.Und da kannst du auch Werkzeug leihen,und auf eine Grube fahren.


Bustechnik Maniacs 039921 71860

der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (14. September 2015, 18:32)


  • »Silicium« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: VW LT-28 (DW 55/75)

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 14. September 2015, 18:14

Laerz is schon ein stueckchen, da haette ich auch gute Moeglichkeiten was zu machen, aber das ist mir zu weit.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 14. September 2015, 18:56

Zitat

Erstmal brauche ich einfach nur kostenbeispiele, aber offenbar bleiben mir diese ja verwehrt!


das wird wohl auch nix werden, wie soll man denn vom rechner aus eine vernünftige preiskalkulation machen??
ein paar preisbeispiele hast du schon bekommen, aber genauer gehts nicht,jedenfalls nicht, ohne das fahrzeug zu sehen.

dir bleibt tatsächlich nur der weg zum karosseriebauer, oder zu mehreren, obs dir gefällt oder nicht.


fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993