Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fehlzünder

unregistriert

1

Montag, 23. Februar 2004, 20:11

hallo,
ich frag mich grad ob schlauchlose reifen überhaupt einen vorteil haben?!
kann man bei reifen mit schlauch, den reifen nach einem plattfuss weiterbenutzen?
johannes

Volkmar

unregistriert

2

Montag, 23. Februar 2004, 20:55

Hallo Johannes,

mir ist nicht klar was Du damit meinst ?

Es ist wohl immer die Frage warum ein
Reifen platt wurde, bzw. wie lange Du noch
platt gefahren bist und damit die Schulter
ruiniert hast.
Wenns nur ein kleines Loch ist, dann kannst
Du einen schlauchlosen auch vulkanisieren
lassen oder, was noch einfacher und billiger
ist, einen Schlauch einbauen.

Gruß Volkmar

Norbert

unregistriert

3

Montag, 23. Februar 2004, 20:57

Hallo fehlzünder

Räder ohne Schlauch haben den Vorteil das der Schlauch nicht kaputtgehen kann;-)

Die Schläuche können sich bei starker Beladung oder zu wenig Reifendruch auf Dauer durchscheuern.

Vielmehr weiß ich dazu auch nicht.

Gruß Norbert

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. Februar 2004, 21:01

Hi Volkmar,

da könntest Du schief liegen. -

Habe für Schlauch ohne Montage 17.-€ bezahlt.

Denke, da die Montage die selbe bleibt, dass einen Pilz einziehen billiger ist.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Volkmar

unregistriert

5

Montag, 23. Februar 2004, 21:06

Hi Helmut,

zum Glück hatte ich nie dieses Problem,
aber vor zwei Wochen hatte sich meine
Schwiegermutter eine Schraube reingefahren.
In der Werkstatt hat man ihr gesagt, ein
Schlauch reinsetzen sei billiger.
Hat 9 Euro für\'n E-Benz gekostet.

Gruß Volkmar

CB-Globetrotter

unregistriert

6

Montag, 23. Februar 2004, 22:15

Hi Johannes

Es kommt immer darauf an was für Felgen Du hast,

denn Ob Du Schlauchlos fahren kannst oder nicht hängt von der Felge und nicht vom Reifen ab.

Es gibt KEINE Reifen mehr die mit Schlauch gefahren werden müssen.

Es gibt aber Gerade bei den Düsseldorfer Modellen, noch felgen die über das sogenannte HUMB nicht verfügen, denn dieses erlaubt erst den Reifen ohne Schlauch aufzuziehen.

Dies erkennt man leicht an der Makierung auf der Felge.

Diese leuten könnte \"5,5Jx16 H2\" also 5,5J ist die Felgenbreite 16 ist der Durchmesser und das H2 steht dafür das auf jeder seite der Felge ein Wulst ist der das Runterrutschen der Reifenflanke von der Felge bei Kurverfahrt verhindert.

Nach einer Reifenpanne sollte davon Abgesehen werden einen Schlauch einzuziehen. Als Ersatzrad ist das OK wenn er nicht großen beanspruchungen ausgesetzt ist. denn bei jedem Fahren ohne Luft selbst bei stehenden KFZ wird die Flanke verletzt. Das muß nicht immer sichtbar sein, es können Risse im Gewebe entstehen die im Betriebsablauf dann brechen und den Reifen zum Platzen bringen.

Aufbau der Felge

Gruß Jörg

derHeinz

unregistriert

7

Dienstag, 24. Februar 2004, 07:11

Hallo,

die Aussage,[cite]Es gibt KEINE Reifen mehr die mit Schlauch gefahren werden müssen.
[/cite]ist definitiv falsch.
Auf den Reifen ist immer vermerkt, ob es \"Tubetype\" oder \"Tubeless\" = TL Reifen sind.
Und bitte N I E einen SChlauch in einen TL Reifen einziehen. Diese Reifen sind innen mit einer besonders weichen und dichten Gummimischung bezogen, damit die Luft nicht so schnell entweicht. (die Luft entweicht immer, da die Luftmoleküle kleiner sind als der Abstand der Atome im Gummi, deshalb nimmt man heute Stickstoff um den Reifen zu füllen).
An dieser weichen Gummimischung reibt der Schlauch sich auf.
Aber das ist nichtmal das größte Problem.
Viel schlimmer ist, das bei der Montage zwischen Schlauch und Reifen Luft ist, die nicht entweichen kann, da ja der Reifen selbst die Luft halten soll. ( und das auch tut, trotz Loch). Das heißt, der Schlauch sitzt nicht flächig auf der Reifeninnenseite und kann sich so leicht bewegen und im Extremfall platzen. Das ist unangenehmer als der Luftverlust durch ein Loch, der geht ja recht langsam.
Also, immer die richtigen Reifen für die Felge ( H2=TL) und keine Experimente.
Wär doch schade, wenn die BF sich selbst dezimieren.

LG aus ER
Heinz

Ferdinand

unregistriert

8

Dienstag, 24. Februar 2004, 07:52

Hab auch gerade wieder mal den Fall das unser Ferdinand ganz schief dasteht. Der Grund: Eine Schraube in Vorderrad. Zum Glück , Nägel sind ja bei uns verboten.
Nun um deine Frage zu beantworten, meine Frau kam ohne es zu merken noch sicher nach Hause. Bei einem Schlauchreifen wäre das nicht möglich gewesen. Entweder hätte es den Schlauch zerissen oder er hätte zumindest schnell die Luft verloren. Da liegt der grosse Vorteil von Schlauchlosreifen. Der Fremdkörper verschliesst in der Regel das Loch und der Druckverlust findet in einer beherschbaren Zeit statt.
Da ich leider nicht selten das Glück von Reifenpannen hatte blicke ich da auf viel Erfahrung (nicht erlerntes Wissen ;o) zurück. Bei meinen schlauchlosreifen war doch hin und wieder auch ein Schlauch drin , vor allem dan wenn der Schaden am Reifen zu gross für einen Pilz war. dann wurde von innen ein Flicken aufvulkanisiert und zur Sicherheit (vom LKW-Reifenhändler) ein Schlauch eingezogen. Das hat jedoch in meiner Zeit nie zu Problemen geführt.
Es gibz zur Zeit wirklich fast nur noch Schlauchlosreifen aber neulich stiss ich beim Suchen von neuen Sohlen auf die billigen Toyo (?). Die waren eindeutig als Tubetype gekennzeichnet. Mit 15-20€ mehrpreis für den Schlauch waren sie dann doch nicht mehr so günstig.
So, das wäre daß was ich weiß.
Grüsse Patrick

@Heinz: gerade in deiner 4x4 Branche ist es doch nicht unüblich Schläuche einzuziehen damit bei wenig Luftdruck der Reifen nicht von der Felge springt, oder täusche ich mich da ??

9

Dienstag, 24. Februar 2004, 07:53

Hallhallo Jahannes,

so eine \"Reifenreperatur\" kenne ich nur
vom PKW. Die Großeltern hatten sich damals
einen Platten in einen ihrer neu aufgezogenen Reifen
gefahren.
In der Werkstatt riet man ihnen den Reifen
einfach reparieren zu lassen und sie fahren
heute noch damit herum...

Es kommt aber auch ein wenig auf die Größe des Lochs an,
oder auch auf die Art der Reifen...so sie eine hohe
Traglast haben (Cargo)
in unseren Firmen LT fuhr ich auch einmal einen Platten.
Da steckte eine M 8 er Schraube drin...
...er brauchte dann 2 neue Reifen vorn...schäm...
...und in meinem PKW steckte auch schon einmal ein Stück
vom Feuerdorn ( hab ich vor der Grünecke erwischt)
...er brauchte dann auch einen Satz neue...


Grüße,
Katrin

Katrin als Gast

unregistriert

10

Dienstag, 24. Februar 2004, 09:32

Es stimmt soweit, was Patrik über die Fremdkörper im Reifen schreibt
...nachdem ich den Feuerdornstachel herausgezogen hatte
hielt er noch 2 Tage die Luft, erst dann merkte man einen deutlichen
Druckverlust.
(trotzdem tauschte ich ihn gleich gegen das Reserverad)
Mit der Schraube verhielt es sich ähnlich...

als ich sie einfuhr war ich noch ca 50 km von der Firma entfernt
Die Strecke von Mainz Richtung Frankfurt fuhr ich mit max 60km/h weiter...
solange, bis die Schraube sich mit einem lauten \"Klack\" gegen den Radkasten verabschiedete...ich fuhr gleich rechts ran und der Reifen war im nu platt.

Weil ich mit dem Bordwerkzeug des LT`s nicht zurechtkam mußte ich den ADAC
anrufen (bZW auch mein Chef, der später kam...diese Schrauben waren nicht aufzubekommen)
jedenfalls dieser Mensch sagte,
dass das Loch zu groß zum Flicken wäre...

Mein Tipp für egal welche Reifenpanne:
Schaut, dass ihr ein gutes Radkreuz an Bord habt
und einen stabilen Wagenheber
zusätzlich eine Warnweste

es ist nicht ungefährlich einen Platten Reifen links auszutauschen
erst recht im Dunkeln oder in der Dämmerung.
Ausserdem durch den \"Sog\" vorbeifahrender LKW oder schneller PKW
kann ein Wagen leicht auch mal vom Heber kippen....
..harmlos (!), wenn er nur auf der Bremsscheibe landet...


Grüße,
Katrin

Michael Sch.

unregistriert

11

Dienstag, 24. Februar 2004, 09:39

Hab die Erfahrung gemacht, dass Schläuche in modernen Reifen nichts zu suchen haben. Schon gar nicht in PKW Reifen für die E-Klasse!! Wie schon beschrieben reibt sich der Schlauch durch Luftpolster oder kleinste Verunreinigungen auf und platzt dann. Laßt euch bitte auch von keinem Reifendienst dazu überreden! Das ist schlicht und einfach lebensgefährlicher Schwachsinn. Wer das mal erlebt hat gibt gerne etwas mehr für einen neuen Reifen aus. Der Preisunterschied ist minimal, aber die Gefahr ungleich geringer. Reifen mit Schlauch sind fahrende Zeitbomben!! Geiz ist geil?
Gruss Michael Sch.

Volkmar

unregistriert

12

Mittwoch, 25. Februar 2004, 11:03

[cite]Michael Sch. schrieb:[br]Hab die Erfahrung gemacht, dass Schläuche in modernen Reifen nichts zu suchen haben. Schon gar nicht in PKW Reifen für die E-Klasse!! Wie schon beschrieben reibt sich der Schlauch durch Luftpolster oder kleinste Verunreinigungen auf und platzt dann. Laßt euch bitte auch von keinem Reifendienst dazu überreden! Das ist schlicht und einfach lebensgefährlicher Schwachsinn. Wer das mal erlebt hat gibt gerne etwas mehr für einen neuen Reifen aus. Der Preisunterschied ist minimal, aber die Gefahr ungleich geringer. Reifen mit Schlauch sind fahrende Zeitbomben!! Geiz ist geil?
Gruss Michael Sch.[/cite]

Ich kann die Argumentation zu Teil nachvollziehen,
nur wie dramatisch ist das ?

Platzen im Sinne von Platzen kann der Schlauch
nicht, da er vom Reifen daran gehindert wird.
Kaputtgehen schon, wie schnell ist die Luft
dann raus ?
Doch wohl nicht schneller als sie durch das
Loch im Reifen raus kann - also ist das vergleichbar
mit einem neuen Platten. Oder zischt sie dann
durchs Ventilloch raus ?

Bevor ich meine Schwiegermutter beunruhige -
sie fährt max 6000 km/Jahr und ich bin mir
sicher der Wagen wurde noch nie schneller
als 120 km/h gefahren. Bei ihrem Fahrstil
ist die Belastung der Reifen eher noch weniger
als moderat.

Gruß Volkmar

Michael Sch.

unregistriert

13

Mittwoch, 25. Februar 2004, 11:52

Hallo Volkmar!
Bei meiner Schwiegermutter würde ich alle vier Reifen mit Schlauch ausstatten. Evtl. das Reserverad auch. Sicher ist Sicher!

Aber mal Spass beiseite. Ob der Reifen schnell oder langsam platt wird ist sowieso egal. Spätestens, wenn du nachst bei Dauerregen und Eiseskälte auf einer vielbefahrenen Autobahn oder fernab der Zivilisation im Dunkeln dein Rad wechseln mußt wirst du deinen falschen Geiz verfluchen! Dann hilft dir am besten auch noch am Sonntag ein Reifennotdienst mit einem richtig günstigen Angebot weiter, weil dein Ersatzrad ja auch schon 10 Jahre alt und spröde ist.

Mir hatte mal eine Reifenfachwerkstatt ohne mein Wissen einen Schlauch im Reifen eingebaut. Und ich kann dir nur sagen, das der als es soweit war verdammt schnell platt war. Hatte Glück, das mir alle Schutzengel die Daumen gedrückt haben.

Anschließende Klärung des Sachverhaltes mit meheren Fachleuten erbrachte die Aussage, das Schläuche in schlauchlosen Reifen absolut nichts zu suchen haben. Sollten andere Verkehrsteilnehmer dadurch zu Schaden kommen wünsche ich viel Spass mit der Versicherung.
Gruss Michael

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Februar 2004, 15:54

Hi Michael Sch.

...solange Du diese Deine Aussage nicht fachlich untermauerst, ist das für mich nur bla bla.

Weil, nach Deiner Hypothese müßte jeder Schlauch sich in jedem Reifen durchscheuern, genauso wie die Geschichte mit dem verklemmten Schlauch Blödsinn ist. Ein falsch montierter Schlauch in einem \"Schlauch-Reifen\" wird sich genauso durchscheuern.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Michael Sch.

unregistriert

15

Mittwoch, 25. Februar 2004, 18:52

Hallo Helmut.
Bevor du dich über mangelnde Fakten beschwerst such doch mal nach: ECE-R 30

Wird immer wieder zietiert u.a. auch vom ADAC:

[cite]h: Tubeless (\"Schlauchlos\")Pkw-Reifen sind üblicherweise \"Schlauchlos\"-Typen. Das Einziehen eines Schlauches ist nicht nur überflüssig, es ist – von wenige Ausnahmen abgesehen - nicht zulässig. Im Zweifelsfall den Reifenhersteller befragen. Bei einer Reifenpanne mit Luftverlust darf das allenfalls als zeitweiliger Notbehelf gelten.[/cite]

Ein Link dazu: ADAC Test

Es gibt zahlreiche ähnliche Aussagen im Netz.

[cite]Eine beliebte Reparaturmaßnahme ist es, bei defekten schlauchlosen Reifen einfach einen Schlauch zu montieren. Gewissenhafte Reifendienste lehnen das aber aus guten Gründen ab. Schlauchlose Reifen und Räder haben innen eine relativ glatte Oberfläche, auf der der Schlauch wandern kann. dadurch wird er entweder zu heiß oder er wandert so weit, dass das Luftventil abreißt.
Außerdem haben schlauchlose Felgen spezielle umlaufende Wülste (Hump), die den Reifen in seiner Position halten sollen. Beim Montieren kann dort ein Schlauch leicht eingeklemmt und beschädigt werden.
Darüber hinaus ist bei Schlauchlos-Rädern das Ventilloch in der Felge etwas größer. Wer im Notfall auf Schlauch umrüsten will, muss ein Reduzierstück von 11,5 auf 8,0 Millimeter Durchmesser montieren. Anderenfalls wird der Schlauch am Ventilloch eingequetscht. In jedem Fall droht bei diesen Umrüstungen höchste Gefahr!
[/cite]

Gruss Michael

[:mod:]Bitte den Button \"Link\" für Links benutzen [/:mod:]
- Editiert von Fido am 25.02.2004, 20:37 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. Februar 2004, 19:00

...danke Michael,

Du hast mich überzeugt.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Graz

Fahrzeug: MB 811D

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. April 2004, 00:46

Reifenhändler betonen immer wieder, daß es bei den Schläuchen große Qualitätsunterschiede gibt. Schlauchreifen erwärmen sich beim Fahren stärker. Schlauchlos hat den Nachteil, daß du einen völlig luftleeren Reifen mit einer Fußpumpe kaum aufpumpen kannst, weil er anfangs gegen die Felge schlecht abdichtet.
Ich bin früher immer schlauchlos gefahren, hab dann auf Schlauch gewechselt, und stelle jetzt wieder auf schlauchlos um.
Aber ich kann nicht eindeutig sagen, was besser ist - Reifenschäden gabs immer wieder, bei beiden Varianten.
Ich wünsch euch immer 6 x 4 bar zwischen euch und der Straße,
Peter
Signatur von »Peter« keine Macht für niemand!

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. April 2004, 09:33

Guten Morgen,
die ganze Diskusion um Schlauch oder nicht hatte sich bei mir schon erledigt als ich das erste mal einen Platten hatte. Auf die Frage nach einem Schlauch für 8RX17,5C fragte der Verkäufer ob ich auf der Kirmes arbeite, scheinbar ist die Reifengröße dort noch öfter zu finden. Solche Schläuche würde man nur im Museum finden.
Allein die Reifengröße sei heute schon recht selten. Als ich dann noch nach einer Runderneuerung fragte bekam er dann fast einen Blutsturz und erklärte mir das er einen Bandenreparatur Satz und den anderen benötigten Kram schon seit ettlichen Jahren nirgendwo mehr bekommen könnte. Gute gebrauchte hätte er schon noch. Nach der Überlegung diese zu kaufen kam mir dann doch der Gedanke ,daß diese wohl auch aus dem Museum sind und habe mir dann doch sechs Neue gegönnt. War zwar schmerzhaft aber sicherer.
Grüße Elk