Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Oktober 2015, 03:40

Abspecken aber wo? 508

Hallo liebe Forumgemeinde! Bin seit ca.3 Wochen stolzer Besitzer eines 508d Mitleiter Radstand typisiert auf 3,5t hab Führerschein Klasse B!Wahrscheinlich das coolste surfmobil der Welt!! Heute wollt ich es genau wissen was das Dickerchen so auf die Waage bringt im leeren Zustand versteht sich und da hat es mich erstmals fast umgehaut vorm Lagerhaus! 3610 kg da war aber kein Tropfen Wasser in den Tanks und ich sas selber nicht im Auto! So jetzt meine Frage an euch. Wie realistisch ist es den guten so abzuspecken das ich zumindest mit geringer Beladung die 3,5t nicht massiv sprenge! Absolutes Leergewicht bei der umtypisierung war 2630kg wo kommt da 1 Tonne Gewicht her! Habe einen 150 Liter Frischwassertank verbaut und einen Abwassertank Und einen normalen nicht sehr üppigen Ausbau! Ich meine wenn dich die Rennleitung mit 500kg Übergewicht aufhält fehlen mir dann doch die Argumente oder brettern viele so herum wie ich und haben da einfach kein Problem damit! Für Antworten wäre ich sehr dankbar! Lg Florian 8-(

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. Oktober 2015, 04:06

Moin.

Das Problem wird sein, dass man, wenn man angehalten wird ;-) und weiterfahren will, evtl. solange alles ausladen muss (Frischwasser, Abwasser, Lebensmittel, Gepäck, Möbel, Beifahrer, Reservereifen, Werkzeug etc.) bis man die 3,5 t incl. Fahrer erreicht hat... 8-(

Besonders in Österreich solls diesbezüglich ja auch recht teuer sein:
in Österreich 210 bis 2180 €

Evtl. einen Anhänger dranhängen und das Gewicht dahin auslagern...!? Und/Oder Holzplatten des Ausbaus durch Leichtbauplatten ersetzen?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 17. Oktober 2015, 06:24

Mach den c schein!
Alles andre hat keinen witz.
Du kannst dir natürlich auch ein andres auto zulegen.
Ansonsten fährt immer ein komisches gefühl mit.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. Oktober 2015, 06:57

Abspecken??????


Natürlich wie immer Bauch,Beine,Po.

Also Hänger oder Lappen

Was allein die Boards und Riggs auf die Waage bringen weist ja selbst.

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 17. Oktober 2015, 07:24

Ist durchaus zu schaffen, aber lohnt sich nicht. Habe meinen Bremer damals um 600kg abgespeckt (und das obwohl ich einen Feststoffofen mit 80kg eingebaut habe)... Aber um das zu erreichen habe ich ihn komplett entkernt (komplett blankes Blech von Innen) und dann mit konsequentem Leichtbau neu ausgebaut.

Das Geheimnis dabei ist das unterscheidliche Gewicht von Holz. Mein alter Ausbau war aus Birke Multiplex 19 mm - da wiegt der m2 ca. 13,5kg...der neue Ausbau war aus Alu und Pappelsperrholz 8mm, kommt zusammen auf etwa 4 kg/ m2 ... D.h. Fast 10 Kilo je Quadratmeter gespart.

Ansonsten lässt sich bei den Batterien sparen. Eine neue kleinere Batterie hat oft die gleiche nutzbare Kapazität wie zwei große ausgenudelte...da sind auch noch mal schnell 50kg gespart.

Naja, ansonsten war ich echt immer sehr vergesslich was das schliessen meines Ablasshahnes des Abwassertanks angeht ;)

Aber ich würde mich an Deiner Stelle eher nach einem anderen Fahrzeug umgucken...

Gruß
Ole
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:38

Aber ich würde mich an Deiner Stelle eher nach einem anderen Fahrzeug umgucken...

Ich denke das Fahrzeug ist das geringste Problem, ein 508 D sollte sich technisch ja wohl recht problemlos auf ca. 5 t auflasten lassen.

Es geht hier ja eher darum dass wg. dem FS bei 3,5 t Schluss ist und deshalb das Fz. abgelastet wurde.
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: neu ziddorf

Fahrzeug: MB 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:39

Ganz ehrlich? Ich glaube das ist kaum zu schaffen. Das ist bei nem kurzen Radstand schon sehr eng. Ich weiss ja nicht mit wieviel Personen du unterwegs bist aber da zählt dann ganz schnell jedes Kilogramm. Wenn man das Auto auch nutzen will, dass heisst nicht nur alleine Wattebällchen transportieren will, sondern in den Urlaub fahren will, kommt da ganz schnell jede Menge Krimskrams und somit auch Gewicht zusammen.
Signatur von »friedrich« rambazamba an der zapfsäule!
Brauchste Werbung? Klickste hier!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 17. Oktober 2015, 10:44

sobald du nur 1kg überladen hast fährst du ohne versicherungsschutz !
wenn was pasirt, was wir ja nicht hoffen aber wenn, darfst alles du selber zahlen und die versicherung ist drausen die macht nix.

508er 6m variante unter 3,5t geht nur lehr oder mit eigenbeschiss, meine meinung.
habe hier schon man in einem anderen beitrag wo es auch ums ablasten ging geschrieben was di elher nakich ohne alles wigen.
war um und bei 3t.
mit ausbau hat der nie 2630 gewogen un dselbst lehr nicht, wens nen kasten düdo ist.
da war wohl ne wagge kaput.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. Oktober 2015, 11:18

Ganz ehrlich? Den dauerhaft auf unter 3,5t mit Fahrer, Urlaubsgepäck etc zu bringen wird nix... Könnte vielleicht mit nem leichten Neuausbau was werden wenn Du mit lauter Magersüchtigen in FKK Urlaub fährst ;)
Meiner hatte Anfangs auch mit Ausbau gewogene 3t. Dann kam die Solaranlage mit Batterien und Markise und allerlei Gerödel was sich so ansammelt was man im Urlaub braucht. Komm jetzt fahrfertig ohne Urlaubsgepäck/vorräten und mit leeren Tanks nicht unter 3,6t. Hab aber auch 5t zulässig und darf die auch fahren.
Anhänger scheidet aus, da man soweit ich mich erinnere mit Hänger und Zugfahrzeug die 3,5t nich knacken darf. macht die Sache wohl eher nur schlechter, weil der Hänger auch was wiegt. Anderseits kannst Du den im Falle eines Falles kpl stehen lassen wenn die Rennleitung wegen Gewicht meckert. Hast halt dann n leeres Auto zum weiterfahren und n Anhänger im nirgendwo stehen...
Du kannst mal probieren alles was nicht unbedingt gebraucht wird auszubauen (Heizung, Kühlschrank (statt dessen Kühlbox), überflüssige Schränke, nicht benötigte Ausstattung... Wird aber auch nicht viel bringen und den Comfort doch eher einschränken...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

cappadax

unregistriert

10

Samstag, 17. Oktober 2015, 14:25

Hallo Florian,

dumm gelaufen wenn einen die Realität einholt!

Ich behaupte schon immer (aus eigener Erfahrung mit 406 kurzem und 608 mittlerem Radstand), dass man keinen Düdo, selbst mit einer Mindest-Ausstattung die die Bezeichnung Womo noch nicht total beleidigt, wirklich unter die 3,5 to-Grenze bringen kann!

Schon mein 406er mit kleinem Pkw-Motor und kurzem Radstand hatte reisefertig (2 Erwachsene + 2 kleine Kinder) immer genau 4 to!!!!

Mein jetziger 608 hat fertig ausgebaut und leer 3,8 to, aber reisefertig (und das ist ja das Kriterium!) immer 5 to.

Es läpppert sich halt mehr als man vermutet!

Schau mal in der Suchfunktion nach den Typen die immer das Gegenteil behaupten und lass dich mal von denen "beraten"! :-|

Peter

PS: Da Bastla, statt einer Magersüchtigen hatte ich schon mal ein leichtes Mädchen empfohlen! 8(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappadax« (17. Oktober 2015, 14:31)


11

Samstag, 17. Oktober 2015, 16:28

Danke für die ganzen Antworten!! Also das Kfz ist auf 3,5t typisiert! Ich würde ja gerne den c-Schein machen aber dann muss ich erst wieder die ganze Karre umtypisieren lassen! Oder ist das einfach den Wagen aufzulasten! Der 508er ist nicht als womo typisiert sondern als kombinationskraftwagen m1! Der c Schein kostet mich villeicht 1200.- aber ich weis nicht was die Burschen von der Landesregierung von mir haben wollen (Typisierung)!!

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 17. Oktober 2015, 17:38

Also da er höchstwahrscheinlich ohne Umbau abgelastet wurde, dürfte ein Auflasten kein Problem sein, einfach mal beid er Werkstatt deines Vertrauens nachfragen. Koset dann in der Regel ne Tüvprüfung und neue Papiere.

MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 17. Oktober 2015, 18:56

bei einigen steht im schein drinne "Abgelastet ohne technische änderungen"
muste dir mal den schein anschauen op das unten im zusatz drinne steht.

auflasten geht normal recht einfach wenn die daten alle vorliegen beim tüv.
an der zulassung wird sich nix ändern und das H kenzeichen ist auch nicht gefärdet.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 17. Oktober 2015, 19:35

Auflasten sollte nicht das problem sein, nur schau drauf dass sie ihn dir nicht als lkw typisieren, wegen diesen zonen..
Geh einfach zur landesregierung mit dem typenschein und frage nach wenn du den c schein machen willst, was ich dir epfehlen kann.
Hab auch den c gemacht fürn düdo und habs noch nicht bereut.
Früher hätt ich keinen gedanken dran verschwendet den überhaupt erst abzuwiegen.
Meiner hat übrigens leer, also mit ausbau aber nix eingeladen mit vollem dieseltank 3680kg.
Reisefertig wird er so um die 4200-4300 haben. Mit 5000hzgg typisiert.

Lg,
Andy

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 17. Oktober 2015, 21:06

Liebe Foristi: wenn Ihr mal schaut, der Flo ist aus Wien / Österreich - da gehen die Uhren halt etwas anders. Da ist es nicht damit getan, mal kurz beim TÜV vorbei und so - also spart euch...
In Österreich ist dann noch die Autobahnmaut - wenn er über 3,5 geht, dann GO-Box und Zahlemann & Söhne :=(

So jetzt zu Dir, lieber Flo:
bin auch Österreicher und hab vor 2 Jahren den Neuaufbau meines 508er geschmissen, genau wegen dem blöden Thema 8-( hab jetzt was größeres, weil wenn ich schon km-abhängige Maut bezahle, dann will ich auch was dafür bekommen...

Hab' damals lang getüfftelt, wie ich meinen unter 3,5 bekomme - von wegen Träger rausschneiden und alles mit Ultra-Leichtbaustoffen neu zu machen - ja das geht irgendwie, insbesondere wenn Deine Ansprüche an die Einrichtung nicht zu hoch sind - die Board's haben ja nicht das extreme Gewicht - aber der Aufwand ist enorm und Du scheißt Deine bestehende Einrichtung vermutlich komplett weg.

Komm doch mal bei mir im Nord-Burgenland vorbei, dann können wir bei einem Getränk über die Sache plaudern - vielleicht kannst das eine oder andere von meinem 508er brauchen - ansonsten Treffen wir uns nächstes Jahr am Wasser :-O

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

16

Sonntag, 18. Oktober 2015, 07:54

Hallo voki! Danke für die Antwort! Das bedeutet es hat jetzt auch keinen Sinn wenn ich den c-Schein mache und den Kasten auflasten lasse! Weil alles was über 3,5t wiegt dann automatisch als LKW typisiert wird oder bleibt es dann ein kombinationskraftwagen m1? Er ist ja nicht als womo typisiert ich glaube das kriegt man mit dem Kasten gar nicht hin! Hab mir schon überlegt das ich vom Kauf zurücktreten könnte aber da muss ich mich erst juristisch informieren! Der Verkäufer hat mir ja ein Fahrzeug verkauft das wie besichtigt viel schwerer ist als typisiert.

17

Sonntag, 18. Oktober 2015, 07:56

Und das mit dem Bier können wir gerne machen lg Flo!!

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 18. Oktober 2015, 08:36

Normalerweise reicht ein wiegezettel, ein positives pickerlgutachten und eben der typenschein zum umtypisieren.
Du willst da ja nix aussergewöhnliches.
Wenn dein bus als womo ausgebautist als womo,sollts auch so eingetragen werden. Wieso denn auch nicht.
Meiner is ja auch als sokfz wohnmobil eingetragen, wurde vom vorbesitzer umgebaut und aufgelastet in wien.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 18. Oktober 2015, 09:40

Flo,
vom kauf zurück treten solte ja kein problem sein weil die angaben nicht stimmen die der VK gemacht hat.
wenn er nur mit diesel im tank schon 3,6t wiegt sinds schon mehr wie 3,5t und die angegebenen 2,x stimmen schon mal garnicht.

da hatter dich oder wurde schon selber ordentlich beschissen.

wenn dann geht sowas nur mit nem 406 / 407 düdo.
meiner hatte lehr mit ausbau 2,9t, his also das ca 500kg zuladung da gewsen sind.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

20

Sonntag, 18. Oktober 2015, 10:04

Für mich gibt es jetzt scheinbar 2 Möglichkeiten aus der groben Miserie rauszukommen! Ich gehe nächste Woche zum öamtc Rechtshilfe und frage welche Möglichkeiten ich habe den Kauf rückgängig zu machen (privatverkauf) immer heikel.Villeicht hat jemand von euch hier mehr wissen?! Und gleichzeitig werde ich zur Prüfstelle Wien fahren und schauen was ich machen kann mit dem umtypisieren die wollen sich ja sicher das ganze Fahrzeug anschauen und die sind ja ziemlich genau und pinibel!! Den Bericht von der Waage brauch ich so und so!