Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Oktober 2015, 16:00

Gaskocher in Schublade einbauen?!

Hallo,

ich bin aktuell am rumspinnen/überlegen, wie ich den Innenausbau meines Bremers gestalten will.

Als Basis für die Küche würde ich gerne ein altes Buffet benutzen. Um das realisieren zu können, ohne den Bus abzufackeln, würde ich die Kochstelle gerne in eine Schublade setzen (natürlich mit Notaus/automatischem verriegeln der Gasleitung beim Schliessen der Schublade). Denn eigentlich sagen ja die Gasbestimmungen (so weit ich weiß), dass alle Geräte mit starren Leitungen angeschlossen werden müssen (max 40cm Schlauch von der Flasche). Allerdings bin ich über folgenden Nachsatz gestolpert:

"Normalerweise dürfen Gasschläuch nur im Gaskasten sein. Bei schwenkbarem oder herausnehmbarem Kocher ist noch ein Gasschlauch im Innenraum zulässig. Dieser muss dann so kurz wie möglich sein (max. 750 mm) und muss vor Beschädigung geschützt werden." (stammt aus einem Artikel zum Thema Gas aus einem T4 Forum), sprich es sollte also möglich sein?! Hat das schonmal jemand realisiert? Vor allem mit TÜV-Anerkennung?

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 206D mit Arnold Aufbau

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Oktober 2015, 16:25

frag den gasprüfer wo du das abnehmen lassen willst ob er es abnehmen würde.
generell ist das buffet aber dioch recht ungeeignet. ist doch sicher sehr schwer, und mit so echtem glas. oder?
außerdem haste das ganze gewicht dann auf der ausgezogenen schublade, da müsstest du sicher noch was verstärken
Signatur von »enno23« Mercedes 206D Bj 77

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Oktober 2015, 13:23

Diese Regelung stammt aus Zeiten des Westfalia T2 Helsinki, der hatte damals auch einen schwenkbaren und herausnehmbaren Kocher, der aus einer Klappe im Küchenschrank nach unten klappte.
Auch spätere Westfaliamodelle haben einen solchen Schlauch, allerdings wird dazu eine Gassteckdose hinter dem Kocher montiert und der Kocher daran mit einem Schlauch mit Stecknippel angeschlossen, dadurch ist er herausnehmbar und kann auch ausserhalb des Fahrzeuges benutzt werden.
Wichtig hierbei - der Kocher muss dennoch ein zugelassener Fahrzeugkocher sein, ein Campingkocher aus dem Zeltcamping geht dafür nicht UND der Kocher muss in jeder Situation fest stehen, irgendeine gefährliche Wackelkonstruktion mit Schublade wäre dabei wegen der Unfallgefahr nicht abnahmefähig.
Kommt also darauf an, wie man das realisiert, das soll jetzt auch bitte keine Aufforderung sein, künftig alle Kocher an Schläuche anzuschließen, denn der Schlauch ist wirklich nur dann erlaubt, wenn der Kocher nachweislich herausnehmbar ist, bzw. keine andere Möglichkeit, ausser einer Schwenkmontage vorhanden ist.
Generell sind Kocher natürlich mit Rohr anzuschließen, das ist in jedem Falle auch besser.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen