Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ma-Ke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. November 2015, 13:03

Diesel ins Motoröl mischen für Verbrauchssenkung...?

Moin.

Ich habe gerade folgendes gelesen, und glaube das nicht so recht:
... Daneben sei auch Diesel ins Motoröl gemischt worden, damit der Wagen leichter läuft und weniger Sprit verbraucht. ...

Diesel ist doch kein Schmiermittel...!? Oder geht das darum dass das MÖL flüssiger wird, der Motor dann aber keine 100.000 km überlebt?

Oder ist hier etwas falsch verstanden und/oder formuliert worden?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Schwerin

Fahrzeug: Daimler Benz L508DG Wohnmobil von 1975 H Zulassung

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. November 2015, 13:21

Moin,
also Diesel ist schon in gewisser Art und Weise ein Schmiermittel, die Verteilerpumpe wird bei fast allen Fzg nur durch den Diesel geschmiert aber ein Diesel-Öl-Gemisch zur Schmierung des Motors ist tödlich für diesen!!!
Da reißt ruck zuck der benötigte Ölfilm ab und die Lager laufen ein.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. November 2015, 14:59

vor längerer zeit hat man gerne 1/3 diesel + 2/3 öl reingeschüttet um die ölkanäle usw zu reinigen denn der diesel löst eigentlich alles was sie da irgentwo im öl kanal ablagert.

ansonsten hat diesel nix im öl zu tuhen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. November 2015, 15:05

Moin.

Ich habe gerade folgendes gelesen, und glaube das nicht so recht:
... Daneben sei auch Diesel ins Motoröl gemischt worden, damit der Wagen leichter läuft und weniger Sprit verbraucht. ...

Diesel ist doch kein Schmiermittel...!? Oder geht das darum dass das MÖL flüssiger wird, der Motor dann aber keine 100.000 km überlebt?

Oder ist hier etwas falsch verstanden und/oder formuliert worden?

Ma-Ke 8-)



make, dieser motor mit dem diesel als schmiermittel brauchte nur einen oder zwei prüfzyklen überleben . . . damit vw dadurch eine bessere co2-einstufung bekam. und dafür reichen die schmiereigenschaften des diesels aus . . . *lächel

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. November 2015, 15:57

Ob das so alles der Warheit entspricht,was hier und da verbreitet wird ? 8-)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

6

Sonntag, 8. November 2015, 17:23

Wer braucht schon Diesel im Motoröl ausser VW beim Testzyklus?

Boykottiert VW-Produkte - kauft ausländische Fahrzeuge!

Nur so können wir VW-Mitarbeiter aus ihrer mittelalterlichen Knechtschaft entlassen.
Andere aus Zulieferbetrieben auch.

Mehr Deutsche an die Tafeln!
Heureka . . . und so . . .


Mit gutem Beispiel voran:
Ich fahre Toyota und Renault.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: ex VW T4 mit 1,9Tdi Umbau - jetzt Düdo 608

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. November 2015, 18:16

Mit gutem Beispiel voran:
Ich fahre Toyota und Renault.


mein Beileid zum Renault ;-) (ausser es handelt sich um einen R4)

hab mir gerade 'n Audi gekauft (allerdings einen guten alten ehrlichen Spritvernichter 8-) )

Flo
Signatur von »guzzifix« je suis Charlie

  • »Dragomir« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. November 2015, 19:24

Ich fahre Toyota und Renault

Dann bist du ja zumindest mutig. :-O
Signatur von »Dragomir«
See the blind man, shooting at the world

Wohnort: Rothenthurm

Beruf: ja auch

Fahrzeug: 609 mit Turbo von DB nachgerüstet....

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. November 2015, 23:51

dann kannste auch das Öl ganz ablassen und am besten das Kühlwasser auch..... und das Altöl kannste in den Tank kippen.... mittelfristig gesehen spart das ne Menge Geld....

Übrigens Rewitec ist das Geld wert ich bin jedenfalls zufrieden damit...

...
Signatur von »Feuerbaer 2.0« Meine Website interessant für Berufskraftfahrer mit DTCO und Fahrerkarte... www.trucktimer24.com