Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. November 2015, 10:27

Batterie/Elektrikfrage

Moin

bin gerade in Frankreich unterwegs und seit 2 Tagen "spinnt" meine Batterie. Wollte morgens das Auto (508/OM 314) starten und die Batterie orgelte sich kurzerhand leer. Hatte am Abend einen stärkeren Verbraucher an die Starterbatterie angeschlossen. Hab ich schon manchmal gemacht und es war sonst immer ok.
Angeschoben, lief (springt immer sofort an). Nun etwa 100 km gefahren, allerdings Verbraucher an (Licht und kleinen Converter (Handy geladen)). Beim Tanken dann Auto aus gemacht. Batterie wurde nicht geladen, Auto sprang gar nicht an. Batterie fatzenleer! Wieder angeschoben, lief. Habe dann im laufenden Stand Batterie gemessen und es spielte sich immer im Bereich zwischen 12,2 und 12,4 Volt ab. So richtig mit Laden war da nichts zu sehen. Dann alle Verbraucher ausgeschaltet, wieder etwa 100 km gefahren. Einkaufen gegangen, Auto sprang auf den ersten Knopfdruck an. So wie es sollte. So weit so gut.
Am Strand angekommen, Auto ausgemacht und Batterie gemessen: 12,38 Volt.
1 Tag später Batterie gemessen: 12,24 Volt.
Lima wurde im Juni komplett überholt, Regler geprüft. Beim Fahren leuchtet keine Batterielampe.
Ich werde erst in 1-2 Tagen weiterfahren und will jetzt nicht unnötig Strom verbrauchen, deshalb ein paar Fragen:

1. Kann es sein das die Lima (35A) nur ganz langsam die 90A Batterien lädt?
2. Können die Batterien (etwa knapp 2Jahre alt und regelmässig bewegt) kaputt sein?
3. Wenn ja, wie kann ich das feststellen?
4. Was bedeutet es das keine Batterielampe leuchtet und trotzdem etwas mit der Batterie/Lima ist?
5. Wie viel Volt sollte eine normal geladene Batterie haben?
6. Wie viel soll es anzeigen wenn die Lima im Stand lädt?

Danke erstmal und Gruß
Alex

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. November 2015, 10:41

Hallo Alex,
1.Nein sollte in 3 Stunden voll sein.
2.Eher nicht.Aber möglich.
3.Vollladen und starten.
4.Keine Ahnung.ABER Birne prüfen.
Sie muss heil sein zum Laden.Wenn defekt,die gleiche einsetzen.
5.sie sollte ein paar Stunden nach der Ladung um die 12,8 Volt haben.
6.Bei 600 U/min sollten es schon so um die 12,5 Volt sein.Geht mit der Drehzahl hoch.
Viel Erfolg und Grüße Andreas

3

Mittwoch, 18. November 2015, 10:54

Danke Andi,

Birne ist in Ordnung. Sie leuchtet ja wenn ich die Zündung anmache. Sie macht alles wie sie soll....
Habe grad keine Möglichkeit die Starterbatterien zu laden. Bin ja am Strand. Fluch und Segen gleichzeitig! 8-(


Gruß
Alex

4

Mittwoch, 18. November 2015, 11:55

Grade versucht zu starten! Nix! Fatzenleer!!! Und das nachdem ich laaaaange gefahren bin. Mist!

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. November 2015, 12:21

Hallo Alex,

Versteh ich das richtig, Du hast Deine Verbraucher auf den Starterakkus angeschlossen ? Oder werden eine Bordbatterien nicht mitgeladen ??
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

6

Mittwoch, 18. November 2015, 12:41

Mit Verbraucher meine ich primär Licht usw. Was zum Fahrzeug gehört. Das was ich angeschlossen hatte war ein inverter über den Zigarettenanzünder. Der zieht einiges. Die Bordbatterie ist nicht mit den Starterbatterien verbunden.

7

Mittwoch, 18. November 2015, 14:26

Kann ich eine der beiden 12 Volt Batterien mit 12 Volt oder 24 Volt überbrücken? Passiert da was?

Gruß
Alex

8

Mittwoch, 18. November 2015, 15:43

Hab gerade gesehen das das dicke Massekabel, an der Lima befestigt und zum Hauptrahmen geht, abgerissen ist. Wenn das der Verursacher wäre, müsste doch die Batterielampe leuchten oder?
Wie hängt das Massekabel der Lima mit dem Laden der Batterie zusammen?

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. November 2015, 16:28

hatte mal eine neue batterie etwa 3 monate nach kauf tiefentladen..
danach war sie hinne, ließ sich nur noch bis 12V laden..
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. November 2015, 20:21

uff 8o) ich dachte schon du hast deine Verbraucher ohne Trennrelais mit an der Starterbattarie hängen 8-( und wunderst dich weil da jetz tnix mer drin ist :=( . Na aber glauben konnt ichs nich wirklich. :-O
Wenn ich recht informiert bin ( und da ist ketzt keine Garantie drauf )müsste die Batterieleuchte leuchten wenn Du fährts, da ohne Massverbund keine Batterieladung . Ich kann mir höchstens vorstellen, dass da noch eine andere Verbindung besteht, welche der Kontrolllampe ( ugs dem Widerstand dadrin ) vorgaukelt es ist alle OK.
Hast bestimmt schon ausprobiert wenn das Masseband überbrückt ( Starthilfekabel ) wird. Was passiert ?
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

11

Mittwoch, 18. November 2015, 20:55

Ja das die Batterielampe leuchten müsste dachte ichauch, aber ich habe festgestellt, das das abgebrochene Massekabel offen auf dem Motorblock lag und sit der Lima wohl Masse (die zu wenig war) vorgegaukelt hat. Ist zumindest meine Theorie.

Gruß
Alex

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. November 2015, 23:35

Du hat definitiv ein Masse Problem !

Verbinde das abgerissene Massekabel mit dem Rest davon und wir erwarten Dich in , wo sind wird eigentlich :-)
Ach ja Alcessebre parc nature dIstra folgend. RIBAMAR

Setzt deinen A... In Bwegeung wir hissen morgen die Fahne :-) #winke3

Wein ,Weib und Gesang #tanzen

Habe Orschinal Massekabel an Board als Ersatz also sieh zu :-)
LG. Q

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. November 2015, 22:11

ich denke nicht, daß es an dem massekabel liegt.
die lima muß über den motor masse bekommen, es sei denn, dort wäre auch kein massekabel.

und daß eine 90Ah batterie in drei stunden von ner 35A lima vollgeladen wird ist auch blödsinn, das dauert länger.
wenn du jetzt noch mit licht fährst, gehen nochmal 10A flöten.


ist aber egal, 12komma sowienoch volt bei laufendem motor ist zu wenig, da hat die lima ein problem.

gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

14

Samstag, 21. November 2015, 12:55

Also das besagte abgerissene Massekabel war ursprünglich am Motor befestigt und ich habe es nun am Hauptrahmen befestigt, weil ich an den Motor nicht ran kam. Schlimm? Dachte Masse ist Masse. Seither geht wieder alles. Batterie lädt wieder mit 13, nochmals und hat nun wieder 12,7 Volt.

Gruß
Alex

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 21. November 2015, 12:58

Glückwunsch , dann klappts ja vielleicht am Mittwoch mit der Vollmond Party

16

Samstag, 21. November 2015, 13:00

Danke, wir werden sehen. Aber die Frage wo das Massekabel befestigt sein muss/kann, beschäftigt mich nun doch?!

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 21. November 2015, 13:04

Ich als nicht Schrauber sag mal das ist egal , hauptsache es hat vernünftig Masse. Ist am Motorblock nur einfacher.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 21. November 2015, 19:32

dann nehme ich zurück,was ich geschrieben habe.
wenn das das einzige massekabel ist, kanns natürlich nicht gehen.
wäre natürlich besser, du schreibst solche "extras" dazu, dann kann man genauer antworten.
zum kabel: nein, ist nicht egal! es muß eine gute masseverbindung zwischen karosserie und motor bestehen, wo das passiert, ist wurscht.
aber am hauptrahmen ist quatsch, der braucht keine masse, das heißt im moment geht die masseverbindung zwischen motor und karosse
irgendeinen zufälligen weg über den hauptrahmen,wo keiner weiß, welchen querschnitt die hat.
also ändern. massekabel von (meinetwegen) lima zur karosserie.

gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

19

Samstag, 21. November 2015, 21:40

Danke Fabian. Da ich von Elektrik überhaupt keine Ahnung habe und es für mich eine totale fremde Welt ist, Habe ich nun das Kabel auf deinen Rat hin wieder am Motor befestigt.
Hoffe das passt so jetzt.

Gruß
Alex

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 22. November 2015, 14:03

wenn die andere seite an der karosserie fest ist, dann "passt das so"
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993